SEITENAUFRUFE

Obama schickt GAYS

04.02.2014
Jaja der Enzian, geht an so manche Birne ran ... kennen Sie denn den neusten Verwandten des lustigen Bosniak´s ... Jose de la Robinson Caruso ... ein mexikanischer Guttenberg sozusagen, dessen Geschichte aus der Welt des Fisches Nemo in etwa so glaubwürdig erscheint, wie die Beteuerung des Dr. Guttenberg, als dieser gefragt wurde, ob er denn überhaupt jemals in seinem Leben ein Abitur gemacht habe ... ???
Also der neue Held der unglaublichen Wunder und vor allem in der Folge von den Wundern, über die man sich tatsächlich nur wundern kann, denn haben Sie schon einmal eine Stunde in einer Badewanne oder gar einem Schwimmbad innerhalb des Wasser´s zugebracht. Ja, sehen Sie und wenn man jetzt dem mexikanischen Baron zu Münchhausen glauben müsste, dann hat dieser da 13 Monate auf dem offenen Meer ohne Neopren oder gar eine Flasche Evian-Wasser an Bord seiner Nussschale verbracht und das Allerbeste an der Story ist dann auch noch dieses, dass angeblich der Knabe in der Unterhose nicht alleine auf das weite Meer hinaus geschippert ist, sondern da jetzt seit dem Rudertripp zufällig der zweite Mann an Bord nicht mit an Land getrieben worden ist ... Nänänänänänä ... Soll ich Ihnen mal die wahre Geschichte hinter diesem Werk des lustigen Kaspers erzählen?





Also, der lustige Bosniak und sein Kollege haben vor 4 Wochen an einem langweiligen und gesässkalten Sonntag beschlossen ein paar Runden mit der Jolle auf den Wellen zu drehen. Und als da dann tatsächlich ein paar Winde am Horizont auftauchten und Jose relativ angenervt ... Nein, es war ganz anders ... der arbeitslose Fischer vom Bodensee hatte sich reiflich überlegt, wie er wohl binnen Minuten zu einem Volkshelden werden könnte und da dieser nun wahrlich über die noch blühendere La Fantasia verfügt, als eine Naddel ... egal, lange Rede und somit noch kürzerer Sinn aber die Geschichte vom alten Mann und dem Meer mit den verspeisten Schildkröten und all dem anderen Meeresgetier hinkt an allen Ecken und Kanten und wer da nur den Hauch von Verstand hat, weiss das es niemals so gewesen ist, wie der gestrandete Seemann behauptet, denn haben Sie sich meine Herren schon einmal 13 Monate nicht rasiert und gekämt ... und vor allem erinnern Sie sich doch wohl an die schrumpeligen Hände am Samstagabend, wenn da der Reihe nach die Familie durch die heisse Badewanne gezogen worden ist ... und dann stellen Sie sich bitte vor, dass dieses ganze Prozedere dann auch noch 13 Monate andauert?





Von den Lügnern der Medien zu denen, die sich da immer wieder auf das neue die schweizer Bankkonten vollstopfen wie jetzt der ehemalige Minister L. ... und was machen wir dann mit solchen, die da immer wieder wegen der kleinen Unregelmässigkeiten in Ungnade fallen? Es passiert doch da nicht wirklich etwas konsequentes und ist das nicht der Verfall der guten Sitten?

In wenigen Stunden beginnen die olympischen Winterspiele in dem Land, was da auch gerne über Nacht von der politischen Weltkarte verschwinden dürfte ... Meister Putin lädt die Sportler dieser Welt zu sich in die Heimat und haben Sie eine Ahnung davon, wieviele Staatschefs da nicht anreisen oder nur eine Deligation absenden, weil eben keiner mit dem Vladimir auf dem Foto in der Presse erscheinen will? Und wissen Sie wen ich da ja zauberhaft in seiner Antwort auf das Treiben eines Diktators finde?

Mein Freund Barack Obama sendet dem grössenwahnsinnigen Mann eine Abordnung an homosexuellen Sportlern und Funktionären. YES HE CAN und ich hoffe doch sehr, dass da diese nicht in der Folge zu diktatorischen Bauernopfern gemacht werden ... und ja, wenn Herr Obama möchte, dann schliesse ich mich diesem Volkswandertag sehr gerne an und misch dann ein wenig den Roten Platz auf ... so mit der Regenbogen-Flagge und diversen anderen Utensilien aus der Gesinnung, die der Saubermann Putin zum Abschuss freigegeben hat.