SEITENAUFRUFE

PROMI?

28. - 31.03.2014

Nancy, Fancy und Tancy .......... Supermodells von "Germanys Next Top Modell" heissen mögen ... dieses Mal hat wohl einer der nächsten Folge mächtig gezickt oder kann man das überhaupt so nennen, wenn da die spätpubertierenden Geschöpfe den Zwergenaufstand erproben ... 

LMAA - Lick My As Again ... oder in unserer Sprache des traditionellen Spiessbürgertums ist das doch bisweilen das ausdruckstärkste Rhetorikmittel um einem Menschen oder einer Institution die eigene Meinung zu vermitteln und nur zu gerne auch auf den Überweisungsträgern unter dem "Verwendungszweck" vermerke. 

Na kommen Sie, die Menschheit abzukassieren ist das Eine aber eine ganz andere Geschichte ist dieses doch wohl in dem Moment, wenn da die Inkompetenz und Unzulänglichkeit auffliegt und man dann auch noch anfängt, dass zu Recht verärgerte Gegenüber zu verunglimpfen. Jajaja, mir durchaus bewusst, dass Sie nur das berüchtigte Klauen des Koffers an einem X-beliebigen Bahnhof verstehen aber es gibt Dinge über die man sich erst dann schlussendlich verbal austobt, wenn die Fakten auf dem Tisch des Richters liegen ...

Ach kommen Sie, wer kann denn dieses Niveau ertragen ... oder gehören Sie zu dem glücklichen Teil der Bevölkerung, die sich das PROMI?-DINNER des gestrigen Abends erspart haben?

Zur Sache ... 4 laienhafte und ausrangierte B-Promis laden sich gegenseitig in ihre heimischen Gefilde zum Essen ein und dieses Spektakel der ehemaligen Spektakulums wird dann mit der Kamera begleitet und der Zuschauer muss dann dieses ertragen. Natürlich hat man die Chance den Knopf auf der Fernbedienung zu betätigen, um dieses unerträgliche Sendeprofil zu eliminieren aber so manches Mal muss man auch unpopuläre Entscheidungen treffen ... um mitreden zu können und zu wissen, was da die Menschheit immer mehr verböden lässt. Da lobe ich mir doch die nächtliche Sendung der N-TV´ler, die mich immerhin darüber aufgeklärt haben, dass die Würfelqualle das wohl giftigste Tier der Welt sein soll ...

My best friend alias Vladimir Putin muss ich doch tatsächlich erneut abmahnen, denn er kann es nicht lassen sich immer wieder als Aggressor zu betätigen und somit die diktatorischen Schlagzeilen zu füllen ... wobei man sich ja durchaus auch fragen sollte, ob das alles so stimmt wie es denn da erzählt wird, denn so ein bisschen Meinungsmache ist ja je nach Färbung der jeweiligen Presse auch mit im Spiel ...

Aber wer will schon zu Beginn der Woche und vor allem bei diesem Wetter sich grossartig über die Weltpolitik ärgern, wenn doch das pralle Leben so viel zu geben hat ... die einen machen sich vom Acker um sich selbst oder wen auch immer zu finden und die anderen verharren in der Kanninchen-Stellung bis zum Abschuss aus dem Leben ... Nicole, was drückt denn auf Dein Gemüt, dass ich da den Tag des Schwarzsehens habe ... von wegen, ob und wann der Michael Schumacher aus dem Koma erwacht steht in den Sternen und auch weiss bis zum heutigen Tag noch keiner, was uns in detr Zukunft noch erwartet ausser der Tatsache, dass ein jeder von uns an einem bestimmten Tag in das satte Grün beissen wird, um dann entweder genn  Himmel oder in den Untergrund zu reisen und soll ich Ihnen etwas sagen: Das ist auch gut so, denn stellen Sie sich doch vor, dass wir alle ab der Geburt einen Zettel um den Hals hätten auf dem steht, wieviele Tage uns auf Erden zur Verfügung stehen ... schrecklich diese Vorstellung oder wie Sie sehen sie das?

Nein, mal ganz im Ernst, wie wäre diese Welt, wenn ein jeder von uns Homosapiens exakt wüsste, wann der Sensemann an die Tür klopft ... da bräuchten wir keine Rentenversicherungen mehr für so manchen und vor allem könnte man dann auch genaustens berechnen, wie viele Pflegeeinrichtungen man benötigt ... und die Windelhersteller könnten exakt die Produktionsdaten erfassen. Da fällt mir ein ... gibt es eigentlich bei den Bestattern auch eine Hochsaison, also Zeiten wo die Hütte brennt und wenn ja, wann ist denn diese?

Ja, dass könnte ich mir auch vorstellen, dass da an einem heissen Sommertag mit über 40° auf dem Thermometer mehr Beerdigungen sind, als an einem gewöhnlichen Tag im Frühling und ach ja, man sagt doch auch immer das sehr viele sterben, wenn die Blätter von den Bäumen fallen oder wenn der Mond und die Sonne zusammen am Himmel stehen oder wenn die Ebbe schneller da ist, als die Flut ... und überhaupt, gibt es doch für alles und jedes eine alte Bauernregel, die da das unkalkulierbare Leben ein wenig in die unstrukturierte Bahn wirft. 




Oh ja, dass kenne ich auch, dass man bei Vollmond tunlichst keine Kinder gebären sollte, wenn man nicht den direkten Nachfahren des Wolfes in seinem Haus beheimaten möchte und klar kenne ich diesen Kaiserschmarr mit der Auswahl des Geschlechts ...  soll heissen, dass wenn man nach dem Geschelchtsakt einen Sprung vom Kronleuchter macht, dann wohl ein Mädchen zur Welt kommen wird und wenn man dann in der Folge den Kronleuchter auf den Kopf bekommt, dann soll es wohl ein Knabe werden ... oder wie erklären Sie sich das rein nach der gefälschten Statistik die Damen über einen höheren IQ verfügen sollen, als die mit den Glocken behangenen Spezies der anderen Art ... 

Was ist LUXUS ... ist es das beruhigende Gefühl zu wissen das es viele oder wenige gibt, die einen lieben oder ist es tatsächlich das vorgegaukelte Anti-Dritte -Welt-Leben der FAMILIE GEISSEN?



Ja, mir ist nach dem Philosophieren an diesem Tag und der endgültigen Klärung der Sinnfrage des Lebens ... nein, das Geld nicht glücklich macht ist keine Gerücht, denn wenn Sie welches besitzen, dann haben Sie ganz automatisch eine ganze Menge mehr an Freunden und da wird auch gerne der Eventmanager zum besten Freund, zumindest so lange Zeit, wie sie diesem die Dollars in den Allerwertesten pusten und was denken Sie wieviele Freunde sie erst haben, wenn da die Immobilie versteigert, die Karre vor der Tür mit den 500 PS gegen die Laufschuhe von Deichmann ausgetauscht wurden und mal ganz unter uns Gebetsschwestern aber so läuft das doch in den Kreisen der Oberflächlichkeiten mit den damit verbundenen Eitelkeiten und da helfen auch nur selten die neuen Kleider des Kaisers, wenn Sie verstehen was ich Ihnen damit sagen will?

Das ist die gleiche Kiste wie mit dem Bankengedöne - Sie wissen schon das diese einem bei Sonnenschein einen Regenschirm ausleihen und diesen dann bei Regen zurück fordern ... und daher bin ich mit diesem Geissen-Trara auch mehr als die vorsichtige Mutter der Porzelankiste ... nein, dass tun Sie nicht wirklich ... Sie glauben doch nicht wirklich an den unerschöpflichen Reichtum und vor allem daran, dass das Schicksal nur bei Ihnen an der Haustür den Zwischenstopp einlegt ...