SEITENAUFRUFE

PRIMEMARK

22.07.2014

Wer etwas will, der soll gefälligst auch mit der erkennbaren Rufnummer den Kontakt zu uns suchen oder mindestens eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen ...
 
Haben Sie denn jemals in ihrem Leben versucht einen stinknormalen Handyvertrag umschreiben zu lassen ... also sozusagen eine Umbenennung mitsamt neuer Firmierung ... und haben Sie auch ein Schreiben aus der Vodafone-Buchhaltung erhalten in dem sie darauf aufmerksam gemacht werden, dass wohl noch die STERBEURKUNDE zum Vertrag fehlt. Wohlgemerkt die Sterbeurkunde des Antragsstellers ... ???
 
Seit diesem Schreiben recherchiere ich nun im Internet nach einem Anbieter für Sterbeurkunden und da Ärzte in der Regel nicht über einen Online-Shop verfügen, stehe ich jetzt hier mit dem angenähten Hals und weiss partout nicht woher ich denn nun zu der lapidaren Vertragsänderung MEINE Sterbeurkunde her bekomme?



 
 
Nein, dass ist doch noch gar nichts, denn dieser Tag scheint als Jahrestag für die IRONIE DES SCHICKSALS zu stehen, denn als ich meinen Astralkörper aus dem Telefon-Shop bewegt habe, um da schleunigst meinen PKW aus dem Halteverbot der Absolution zu bewegen, machte ich die folgende Beobachtung aus der Welt der Migration ... und das ich damit überhaupt kein Problem habe, so lange man mich nicht beschimpft oder mir die Handtasche auf der Kölner Domplatte klaut, weiss doch ein jedes Kind aber dennoch möchte ich das Sie sich diese Situation des heutigen Tages auf der vorurteilsfreien Zunge zergehen lassen: Einkaufszone ... nein, nicht diese grausamen Arkaden oder wie all diese überdachten Einkaufstempel ohne Frischluft und Tageslicht heissen ... so eine richtige Strasse mit vielen Geschäften und zwar ohne den laufenden Verkehr darin. Auf der gegenüber liegenden Seite ein dunkelhaariger Zeitgenosse mit ganz offensichtlich nicht rein arischem Genmaterial und auf der anderen Strassenseite ein echter Vertreter der Regenbogen-Familie. Na was denn, ein männlicher Homosexueller, mit der leichten Note einer Dame Edna und dem Käfig voller Narren ... und ob Sie es glauben oder nicht aber der südländische Parteigenosse hat doch dann tatsächlich "SCHWUCHTEL" gerufen?



 
 
Eben, wo kommen wir denn hin, wenn jetzt schon die Randgruppierungen untereinander die Intoleranz erproben. Sind wir nicht alle nur zu Gast auf diesem Planeten und geht einfach in so manchen vom Kopftuch geschwängerten Kopf nicht hinein, dass die eingeforderte Toleranz auch das Opfer der eigenen Toleranz einfordert?
 
Ach was denn, werden Sie jetzt sagen ... das ist doch etwas total anderes, ob da nun ein Deutscher oder ein Ausländer einen Beitrag zur Homophobie leistet ... nix da, da hört der Spass auf und da würde ich am Liebsten mit unserem Migrationshintergrund in das nächste Reisebüro stiefeln und diesem ein One-Way-Ticket in die Heimat spendieren. Mensch, was nerven mich all diese Anfeindungen gleich welcher Art zu allem und jedem was da anders lebt und denkt ... mit Ausnahme derer, die da verdammt noch einmal etwas zu ihrem Dasein im Hartz-4-Millieu können und die es sich bei diesen Temperaturen im Schwimmbad auf Staatskosten gut gehen lassen ...
 
Das das Leben kein Ponyhof ist und das wenn schon reiten, man wohl besser nicht auf das Pferd der Queen Elizabeth II setzt, weiss seit dem letzten Wochenende auch wohl jeder Nicht-Reitsport´ler und das man bei der Vielseitigkeit ... welches übrigens noch immer das böse Militärie ist und wo man sich über den Sinn dieser Betätigung ganz sicher streiten kann, denn das ist und bleibt bei über 35° C im Schatten eine reine Tierquälerei ... und zwar mit und ohne tropische Temperaturen. Sie merken schon, ich bin ein echter Fan der Reiter-Staffel und ein noch grösserer wäre ich, wenn da nur die Reiter ohne Pferd über Stock und Stein springen würden ...



 
 
Haben Sie jemals das grandiose Vergnügen gehabt eine Sendung ala DIE ANWÄLTE DER TOTEN oder Medical Detektive zu sehen ... und wenn nein, dann sollten sie diese nur dann ansehen, wenn ihre Pasta al Forma di Lasagne schon die Reise durch den Verdauungstrakt angetreten hat. Nein, ich habe wahrlich keine schwachen Nerven aber der Obduktionsbericht einer erschlagenen Frau ... Teile der Gehirnmasse lagen bis zu 8 Meter verstreut, nach dem ein Sanitäter dieser den Kopf mit einer Stange 30 ganze Mal eingeschlagen hat ... doch, ich will wissen, welche Synapsen da aus dem liebevollen Familienvater solch ein Monster machen und ja, ich plädiere weiterhin für die Todesstrafe in den Fällen, wo die Schuld zweifelsfrei nachgewiesen wurde ... da fällt mir ein ... was macht denn unser Dauer-Party-Ballermann Pistorius ...
 
Oh, dass finden Sie eine geschmacklose Ansage und solche Überleitungen ... also von der Todesstrafe zu dem Todesschützen des heiligen St. Valentin ... doch, ich finde das einen sehr gelungenen Übergang zu dem Mann der da noch immer durch das schwarze Ursprungsland tanzt und immer wieder auf das Neue unangenehm auffällt. Ist der nicht jetzt auch schon wieder aus einer Discothek heraus geflogen und ging es da nicht auch schon wieder in irgend einer Form um Gewalt oder zumindest einen Übergriff?
 
Und wie oft muss dieser Knabe noch aufffallen, bis endlich dieser weisse Mann den farbigen Gutsherren zur Sklavenarbeit in  den Nähereien für den PRIMEMARK übergeben wird ... Haben Sie das gelesen ... das tatsächlich Frauen für diese Handelskette am Fliessband sitzen und Schläge erfahren, wenn die Arbeit nicht den Ansprüchen der Oberaufseher genügt ... da geht man doch nicht mehr in solche Geschäfte und überhaupt, wann ist denn der Kunde endlich erweckt, um solche Missstände und Menschenrechts-verletzungen mit einem Kaufboykott zu honorieren ...