SEITENAUFRUFE

ASYL ...

20.08.2014

Die Zuwanderung in dieser Nation ist an ihrem Limit ... heisst im klaren Text und ohne Beschönigung ... die Bude ist voll ...

Na kommen Sie, man kann uns doch nicht ewig auf diese undankbare Geschichte des Gasmannes aus Wien festnageln und uns die dauerhafte Schuld ... über Generationen ... suggerieren. Natürlich sind das Schicksalsschläge, wenn man da auf einmal in einem Kriegsgebiet lebt oder das eigene Volk einen zum Staatsfeind Nummer 1 erklärt aber das rechtfertigt doch wohl nicht, dass wir in unserem gelobten Land nun über eine Verknappung innerhalb der Container-Landschaften in Little Asyl verfügen ... oder?

Ehrlich, ganz, ganz, ganz, ganz, ganz, ganz ehrlich aber bei unseren nationalsozialistischen Färbungen genn Osten, da stellt sich mir doch die Frage, ob die Ebola-Flüchtlinge nicht besser in ihrer Heimat aufgehoben sind? Nix da, ich verfüge nicht über das Gen des Rassismus und mir ist ein jeder aufrichtiger Asylant lieber, als die einheimische und zu dem arische Mischpoke. Nur muss man sich doch fragen, bevor man zu einem Boat-People wird, ob es denn auch im zukünftigen Heimatland genug Platz gibt und vor allem, ob dort nicht am Ende des Tages nicht mehr Krieg herscht, als in dem Land der eigenen Wurzeln ... und damit meine ich nun wahrlich nicht den Krieg an der Front, sondern den ... da fällt mir ein ... der Vladimir hat sich doch mit einem Herrn aus der Ukraine getroffen und es kursieren Fotos in der Welt von diesem Treffen ... und ich sage Ihnen das wir alle vom allergrössten Glück sprechen können, dass es sich dabei nicht um Fotos mit Ton handelt ...





Der erste Deutsche ... sofern man da einen Münchener als deutschen Staatsbürger bezeichnen kann ... ist ín China zum Tode verurteilt worden und auch wenn das Urteil noch nicht in der letzten Instanz bestättigt worden ist aber die Karten des Henkers sind nicht die Besten.

Ja, so kann es gehen, wenn man da in einem fremden Land seine ehemalige Mitstudentin und dessen Freund mit dem Hammer und dem Messer ermordet und wenn Sie mich fragen, dann dürfte das auch ruhig in unseren Breitengraden zur Anwendung kommen. Ach was denn, der Pistorius wäre doch schon die längste Zeit, um den sprichwörtlichen Kopf gekürzt worden und wenn wir uns dann noch vorstellen, dass da ein jeder Mann oder von mir aus auch eine jede Frau ... gleich den Strick um den Hals gelegt bekäme, die da einem anderen das Leben nimmt ... da wären die Zuchthäuser doch auf die Plätze, Fertig, Los ... um viele kriminelle Mäuler ärmer. Nein, unsere Justiz ist wirklich zu lasch und während wir noch darüber in den Gerichten senieren, ob wir denn nun den Mörder für 1 oder 2 Jahre in die mietfreie Wohnung befördern, wird in Asien einfach der kostengünstigere Prozess mit dem unliebsamen Teil der Bevölkerung angestrebt ...

Wetter, Wetter ... Oh ja, es wird der Herbst kommen und eh wir uns versehen, stehen auch wieder die Dominosteine zusammen mit den Printen im Regal und warten auf die Kalorien-Attacke bei der Anti-Weight-Watchers-Bewegung. Also Du dort Oben, warum schmecken die Leckereien aus der Weihnachtsbäckerei nicht so wie die Stinkfrucht und wenn man schon an dem Geschmack nichts ändern will, warum dann denn nicht wenigstens an den Kalorien?





Eben, warum haben denn Möhre & Co nicht die vielen Kalorien der Coca-Cola´s und im Umkehrschluss die süssen Kalorienbomben eben die Zero-Kalorien?

Doch, ich bin  mir sicher das die Lebensmittelindustrie auch durchaus in der Lage ist auch Lebensmittel herzustellen, die viel Geschmack und nur wenige Kalorien haben aber was würde man denn dann mit den ganzen Industriezweigen der Folgeerscheinungen des Übergewichts machen? Was denken Sie denn wohl was da so ein dicker Mensch in die Kassen spült und wenn man sich dann auch noch vorstellt, dass alle Knorpelschaden- und Wirbelsäulengymnasten keinen Bedarf mehr hätten, weil alle diese nur noch zu den zuckerfreien Smoothies greifen ... nicht auszudenken diese Welt, wenn es nur noch die klapprigen ZEROS geben würde ...

Also warum stoppt man die Reisefreude der Menschen nicht in diesen Zeiten ... also diese Lust zur Reise nach Afrika, wo inzwischen immer mehr Kadetten an der Ebola erkranken und immer öfter auch in unsere Breitengrade die Erkrankten einreisen?

Ach kommen Sie, wenn da jeder einmal für eine bestimmte Zeit auf seinem Hosenboden sitzen bleiben würde und eben nicht in die gefährdeten Seuchen-Regionen reist, dann wäre doch die Sache schnell vom Tisch des Pathologen. Ja, ich hasse diese Verbreitung der ansteckenden Krankheiten und ich bekommen zuviel, wenn ich dann auch noch lesen muss, dass angeblich nur bei dem Austausch von Körperflüssigkeiten da die Ansteckung eine echte Chance hat ... halloooo, was denken Sie denn wohl auf welchem Weg sich da die Krankheit so enorm schnell ausbreitet? Das ist doch der gleiche Mist aus der Schmiede der Augenwischer, denn wenn das so eine schwierige Sache mit der Übertragung wäre, dann hätte doch kein Mensch die Ebola ... oder?





Nein, so wundervoll finde ich dieses Wetter nun auch nicht mehr und überhaupt darf man sich ja wohl zu recht fragen, wann wir denn endlich den echten Sommer aus den Kindertagen haben werden ... so am Tag X nach der neuen Sendung rund um die LÖWEN. Alle Tierschützer aufgepasst, es geht nicht um die geschützten Vierbeiner aus der Wüste, sondern um eine Hand voller Unternehmer aus diesem Land, welche da als Investoren für Jungunternehmer bzw. die Erfinder von Ideen agieren. So und jetzt kommen Sie ... stellen Sie sich doch bitte vor, dass Sie die Idee zu einem X-beliebigen Produkt haben und eventuell auch schon aus der eigenen Tasche die Prototypen bezahlt haben und nun stellen Sie den DUMMIE der Jury an Unternehmern vor und erhalten von diesen ein Angebot, dass einen jeden BWL´er nur noch mit dem Kopf schütteln lässt. Sagen wir mal so ... Sie erhalten als Finanzspritze für ihr Produkt, welches da mal eben 3 Euro kostet und wo alleine die Produktion mit dem eigenen Arbeitslohn 5 Euro pro Flasche kostet und in dieser aussichtslosen Lage bietet Ihnen einer die Zahlung der 3 Euro an ... mit der Option auf 50 % des Anteils aus dem Verlustgeschäft? Exakt, es gibt einfach Modelle in der Geschäftswelt, die da tatsächlich mal den faulen Haufen der VERDI´s in Bewegung bringen könnte. Die gehen doch sonst auch wegen jedem Mist auf die Strasse und wo bleiben bitte die Oberaufseher der Wucher und Kredithaie?