SEITENAUFRUFE

ERDBEBEN - VULKANAUSBRUCH - STREIK & Co

24.08.2014
 
Erdbeben rund um San Francisco, wieder einmal ein Vulkanausbruch in Island und dann auch noch die moderne Unternehmens-Erpressung ...
 
Na wo fange ich denn da am Klügsten an ... die Erde wackelt und eigentlich tut sie dieses immer aber in diesen Zeiten wohl mit der Hingabe eines sehr sehr bösen Mädchens, denn Sie glauben doch nicht das das Treiben hier auf dem Globus von der Natur unbeachtet bleibt. Die Menschheit bohrt sich mit jedem Tropfen Öl in die Tiefen der Erdkugel, welche doch gerade die Schätze im Boden zu diesen gemacht hat. An alles und jedes Detail der Evolution will die unzivilisierte Zivilisation heran und da wundert es doch nun gar nicht mehr, dass es dem alten Mütterchen reicht und diese ihren Unmut mit dem Gewackel honoriert ... ich würde es nach Israel, Ukraine und so weiter und sofort auch tun ...
 


 
 
Ach ja, und Sie meinen das auch der erneute Vulkanausbruch eine völlig natürliche Sache ist ... und warum hat dieser dann so lange Zeit geschlummert ... und was ist mit den Streiks der Lufthansa ... oder überhaupt den Streiks aller möglichen Arbeitnehmer liebe Verdi´s? In den frühen Tagen der Demokratie nannte man das Erpressung, wenn man da nicht seinen Willen bekommt und dann einfach den Sandkasten unaufgeräumt verlässt. Das ist doch exakt das Manko der Gewerkschaften ... für alle und jede Arbeitserleichterung gehen diese auf die Palme aber das da zur gleichen Zeit auch die Lösungen mitgeliefert werden ... Fehlanzeige ... Und jetzt mal ehrlich, wenn Sie und ich an unsere Kindheit zurück denken aber was ist denn mit uns passiert, wenn wir da partout unseren Willen entgegen der Meinung der Macht durchsetzen wollten?
 
So, und jetzt kommen Sie ... all die Nachfahren des Lech aus Polen ... wer soll denn die maroden Zechen zahlen, wenn da für immer mehr Geld immer weniger Arbeit geboten wird? Ein Hoch und Halleluja in dieser Sekunde auf unsere osteuropäischen Erntehelfer der Spargelsaison, denn wenn man da einen Mann aus der Handwerks-Innung vor die Spargelpflanze zum stechen stellen würde, dann würde die Stange des weissen Bodengoldes wahrscheinlich schon 10 Euro kosten. Ja, es regt mich auf, dass die Gier der Nehmer immer grösser wird und das man sich schon für die normalsten Dinge der Welt bedanken muss, wenn man da mal um eine Minute der geschenkten Arbeit nachdenkt. Nein, nein, nein ... es ist nur hier im Land so, dass da pünktlich der Griffel aus der Hand fällt und dieser Mist mit den Überstunden ... erzählen Sie das doch einmal einem Asiaten oder Amerikaner ... wir mutieren hier im Land zu einem übersättigten Haufen an faulen Säcken und wenn das unsere Grosseltern noch erleben müssten ... man O Meter, die Arbeit der Trümmerfrauen hätten die Jungen der Neuzeit doch gar nicht leisten können, wenn es dafür nicht mindestens eine APP oder ein Video auf Youtube gegeben hätte. Ja, es ist eine Generation der Weicheier unterwegs und wenn Sie noch zu denen gehören, die eben auch mal eine Stunde länger bleiben ohne da im Sekundentakt auf die Uhr zu sehen oder gar freiwillig den Dienst ausserhalb der regulären Arbeitszeit antreten, dann gehören Sie einer aussterbenden Rasse an ... das ist doch wohl eine gesicherte Erkenntnis liebe VERDIs ...
 


 
 
Doch, es war sogar früher vieles besser, als in diesen Tagen, denn in meiner Jugend kostete der Liter Sprit keine D-Mark und es machte auch nichts aus, wenn man da den elektrischen Heizkörper in die Wohnkammer gerollt hat ... da kostete der Strom nur die echten Peanuts und überhaupt ... merkt denn keiner das das Volk langsam aber gesichert immer weiter ausgehungert wird, damit man sich auf die Dauer die Immobilien und das Eigentum des Einzelnen unter den Staats-Nagel reissen kann? Wo ist das viel beschworene Volk des WIR und der Lichterketten gegen die Strom-, Mineralöl- und Verwaltungsriesen? Es regt mich deratig auf, dass alle Welt meckert aber keiner handelt und jeder für sich zusieht, wie er weiter kommt. Solidarität war mal ein Zauberwort im letzten Jahrtausend und wo ist sie nun hin?
 
Lassen wir das und stürzen wir uns in die Materie des ganz normalen Wahnsinn ... Sylvie Meisschen und Lolita Bagalore oder wie die neue und alte des Rafaelo heisst ... sind wieder BEST FRIENDS und wenn man bedenkt was da alles an unschöner Wäsche auf der Wäscheleine der Klementine gehangen hat ... Hallooo, ich wäre da nicht so der grosse Zampano in Sachen Verzeihung ... es sei denn, ich wäre eigentlich im Nachklang mehr als froh und glücklich darüber, dass der faule Budenzauber mit dem Rafaelo nun endlich vorbei wäre und ich der ehemaligen BEST FRIEND total dankbar wäre?
 


 
 
Ach man, ich verstehe dieses Gehampel da mit den Ex und Ex und wieder Ex-en nicht, denn mir wäre das viel zu anstrengend, mich da stets um die alten Lasten des Vergangenen zu kümmern und vor allem, man hebt doch seine abgelegten Socken auch nicht bis zum Nimmerleinstag auf und Sie müssen mal die Befürworter dieser Aktionen hören ... das sind doch die alten Schuhe der vergangenen Jakobswege usw. ... aber Sie müssten mal sehen was da los ist in den doppelmoralischen Buden, wenn man da die Party nur mit den Ex-en bestückt ... Holymoly, dann ist aber sofort Schluss mit dem lustigen Bosniak und vor allem gibt es ja auch die Köpfe der Steinzeit, die dann eben nicht von der Natur gesegnet worden sind ... oder waren Sie noch nie zuvor auf einem Klassentreffen der Veteranen?
 
Oh ja, wenn Sie soeben ... also exakt in dieser Sekunde einen optischen Blues verspüren, weil da diese Beule am Oberschenkel eine Neue ist oder weil da auf einmal dort kleine Krater sind, wo gestern noch die Tränensäcke die Haut ausfüllten ... dann laden Sie die ehemaligen Weggefährten zum munteren Biwak ein ... und schon ist ihre gealterte Welt wieder im LOT ...