SEITENAUFRUFE

COPYRIGHTS by DESIGN PAVONI

19.09.2014

Stellen Sie sich vor ... Sie also nicht ich, sondern SIE sind es an einem jeden neuen Tag seit nunmehr 7 Jahren ... oder noch besser ... ich zeige Ihnen eine Kopie der Nicole J. Küppers also der eingetragenen PAVONI-Marke ...
 


So ... und nun beginnen Sie mit ihrem Werk des Lebens ... es werden Homepages gestaltet, es werden Messen besucht und es werden Acounts auf Twitter, Facebook, Tumbl & Co erstellt ... dann folgt die Idee zu einem Blog also diesem Blog und wenn Sie sich nicht dumm anstellen, dann werden auch Sie nicht unter den abgekupferten Tisch fallen lassen können, dass seit dieser Zeit der Name und somit auch die Marke ganz schön weit in der Welt herum gekommen ist ... wenn ich alleine bedenke das meine Homepage pavoni1 seit Anmeldung exakt X - Klicks hatte ... also Besucher meiner Seite und wenn man dann noch die unzähligen Pressestimmen dazu nimmt, die jemals zu unserer Marke erschienen sind ... was schrieb die Financial Tribune New York noch im Oktober 2009 ... Design Pavoni der erste Verlag der Welt, der die Bücher von Kindern verlegt ... oder wie war das noch mit dem Medienrummel um die jüngsten Autoren auf dem Globus ...
 
Nicht zu vergessen die unzähligen kleinen Resonanzen diverser Prominenter, wie die Thanksgiving-Grüsse von Michelle Obama an mich und meine Familie, dann die Mail von Amy Winehouse, den Brief von Helmut Schmidt zu dem Buch DNA von unserem Autor Jan Hillen, dann das Feed-Back von Heidi Klum zu dem von uns zugesendeten Buch DER HAMSTERMANN IN AMSTERDAM ... dann die Twitter-Nachricht von Paris Hilton, das zuckersüsse Anschreiben von Vladimir Putin darf natürlich auch nicht vergessen werden ... immerhin trage ich seit diesem Tag im Mai des letzten Jahres den Titel als "die erste Deutsche seit 22 Jahren, die konkret von einem Staatspräsidenten bzw. von dessen Handlangern bedroht wird" ...



 
 
 
 
Und dann war da noch der Auftritt von dem jüngsten Autoren damals in diversen Fernsehsendungen ... die legendären Auftritte auf den Buchmessen mit unserem pinken Stuhl by Pavoni und was man noch so alles anstellt, um da die angemessene Aufmerksamkeit zu bekommen ....
 
Und da kommen in 2011 zwei mittelwarme Kicher-Kanninchen aus Kanahier oder Kanada um die gefakte Ecke und bedienen sich einfach mal des geistigen Gutes eines Anderen. Oder besser gesagt, springen diese auf den fahrenden Zug eines Dritten, um da die eigenen grauen Zellen nicht in Wallung bringen zu müssen.

Ja, ich habe einen Anwalt kontaktiert und ehrlich gesagt bin ich nicht nur stinkesauer auf die Schwestern der Mode, sondern auch noch erschrocken darüber, mit welcher Dreistigkeit da die Markenrechte und somit die Arbeit eines Anderen einfach abgekupfert wird. Sage ich doch, ich ziehe jetzt alle Register der justiziaren Möglichkeit und verdammt noch einmal, warum kapieren die Menschen ohne Gehirn einfach nicht, dass man schon seine Phantasie selber auf Trab bringen muss, wenn man da etwas schaffen will?
 
Also, Ihr PAVIANE der schillernden Modewelt in Kanada ... so läuft das nicht auf diesem Globus, dass man da mal eben ein "neues" Label aus dem Boden stampft und dann die riesige Welle erprobt. Das hat ein Nachspielm, dass sage ich Ihnen und da will ich erst gar nicht an den anderen Hersteller von Handtaschen reden, der sich da auch so ganz plötzlich und auf einmal im Netz unter PAVONI finden lässt ... Nix da, mit den LA PAVONI haben wir unseren Frieden geschlossen, denn diese waren lange Zeit vor uns da aber diese Kücken mit der heissen Nadel aus dem Indian Summer ... ich werde Euch die Ohren lang ziehen ...
 


   PINK CHAIR by DESIGN PAVONI