SEITENAUFRUFE

Höhle der Löwen

17.09.2014
Hunger für die Welt und Brot für die Enten ... wir sind doch eines der Länder wo mehr Lebensmittel weggeworfen werden, als in die Hungergebiete geflogen werden können ... oder?
Ja, ich gehöre auch zu denen die da einfach all die Lebensmittel entsorgen, die da wahrscheinlich nicht mehr verspeist werden können. Doch, doch, doch ... na klar haben wir insgesamt 12 Pfoten in unserem Zuhause aber das heisst doch noch lange nicht das wir keine Biomülltonne benötigen und schon gar nicht muss man meinen das unsere Hunde aussehen wie die unzähligen Tamaras aus der Wursttheke ... Sie wissen doch ... na kommen Sie ... Tamara ... Tamara die tanzende Fleischwurst ... und klingelt es wieder bei ihnen?

Obwohl ... eigentlich beschäftige ich mich ja an diesem Tag mehr mit den Hohlen der Löwen ... sozusagen dem wirtschaftlichen Shit-Storm der Jungunternehmer. Es gibt doch jetzt seit geraumer Zeit eine Sendung die den klangvollen Namen DIE HÖHLE DER LÖWEN trägt und in diese Sendung kommen wie bei dem X-FACTOR die zukünftigen Multimillionäre der Industrie :))) Na kommen Sie ... spannender wird es doch erst in 2 bis 3 Jahren, wenn man dann die Misserfolge der gesponserten Unternehmer begutachten darf ... Geben Sie es zu, so denken Sie doch, wenn Sie diese Sendung auf VOX sehen ... 



Und genau das ist das Problem in diesem unseren Land, denn es ist doch wirklich so das so ziemlich alles und jedes an innovativen Ideen gerne zerredet wird und zwar ist des liebsten Tätigkeit des Deutschen das Kaputtreden. Das habe ich mir auch schon so manches Mal gedacht, dass da der Neid wohl häufig der schlechte Berater im neidischen Ohr und natürlich kann man über die Mannen der Jury eine Menge sagen ... oder eigentlich nur über die Blondine in der Truppe ... Ja, dass ist der Beweis dafür, dass eben nicht ein jedes Kind vielleicht über die geforderte Kompetenz im Team verfügt und wenn wir es einmal Revue passieren lassen, dann ist diese doch wohl auch das Mitglied innerhalb der Sponsorenriege, dass da die wenigste Kohle investiert bzw. hat diese sich überhaupt schon mal an einer Unternehmung beteiligt?

Egal, ich habe die Jury ja nicht zusammen gestellt und daher sind das wahrlich nicht meine Bohnen und Linsen und wie gesagt ... bis auf das blonde Teil da in der Runde geht es ja mit der Sache ... und die wahre Unterhaltung an dieser Geschichte verursachen ja sowieso immer die Hauptprotagonisten wie die junge Frau mit den leisen und weichen Sohlen, die da mit ihrem Geldgeber in die Sendung gekommen ist und wo sich dann mal eben vor der Kamera heraus gestellt hat, dass sie der österreichische Geschäftspartner massiv über den Tisch zieht ... 

Oder der Mann mit der desinfizierenden Türklinke, dessen Intention hinter dieser Erfindung auch bis zum heutigen Tag ungeklärt ist ... hallooo, es reicht doch völlig aus, wenn die Damen und Herren auf den Toiletten der Raststätten ... exakt, jene in den weissen Kitteln, mit dem immer gleichen Mikrofasertuch in den Händen ... nach jedem Besuch des WC die Klinke abputzen. Wie sollen sich denn sonst die Keime und Bakterien verbreiten und vor allem wozu dann noch die Ebola-Forschung und all den anderen Kram aus den Laboren?



Ja, wir brauchen in diesem Land die Daniel Düsentriebs, die da den lieben langen Tag darüber nachdenken, wie man die Welt ein wenig besser oder gar leichter machen kann und daher habe ich da eine Idee für einen Erfinder, der da zufällig nicht weiss was er denn da jetzt wohl erfinden könnte, worauf diese Welt ein ganzes Leben gewartet hat: Fresh Air Rectal ...

Ja, lassen Sie sich den Namen, welcher in dieser Sekunde mit meinem Copyright versehen ist, doch einmal auf der Zunge zergehen ... Was bzw. welche zu erwartenden Erfindung könnte sich denn wohl dahinter verbergen?

Es ist doch so liebe Freunde der steten humanistischen Methangasanlagen ... Sie kennen es, ich kenne es und der gesamte Rest der Welt kennt es auch. Ob nun zu Wasser, an Land oder in der Luft ... diese lästigen Gerüche aus dem Popo nach der überbackenen Zwiebelsuppe und dem Blumenkohlauflauf ... die dann entstehenden Gase innerhalb des Gesässes ... sehen Sie, es geht doch nichts über die unbebilderte Sprache ... Also, mir schwebt da so eine Art des Zäpfchens vor ... wobei es auch durchaus eine Tröte sein kann ... Sie erinnern sich an diese kleinen Plastikteile für den Luftballon ... diese Einsätze für das Mundstück, welche dann als nerviges Instrument dienen, wenn da die Luft aus dem Ballon entweicht?

Wenn man also jetzt solch ein Ding entwickeln könnte, dass da bei jedem Entweichen des kleinen unerwünschten Lüftchens entweder einen Höllenlärm macht oder schlicht und ergreifend das Methangas entschärft, in dem es diesem ein paar Tropfen Minzöl beimengt ... Geben Sie es zu, so doof ist diese Idee gar nicht ... vor allem wäre es nicht eine wundervolle Vorstellung, wenn da alle Flugzeuge, Schiffe, PKW und Fahrstühle alle riechen würden, wie die Koala-Bären aus ihrem Popo ...