SEITENAUFRUFE

PISTORIUS OUT

15.10.2014

Pistorius ist OUT - Mega - OUT ... oder besser gesagt, der geht wahrscheinlich OUT OF the Prison ...

Jaaaa, die Verteidigung argumentiert so sagenhaft, dass man nur noch mit den Ohren schlackern kann ... man befürchte eventuell eine Massenvergewaltigung, wenn dieser da als hilfloser Knast-Insasse in die Vollzugsanstalt einfährt ... macht sich die südafrikanische Justiz auch immer all diese Gedanken bei den No-Names der kriminellen Historien?

Ach man, das nervt wahrlich und die Ungerechtigkeit schreit wahrlich zum Himmel und wieder zurück und wenn es nicht so traurig wäre, was da mit jedem neuen Tag des Prozesses, um den ehemaligen Sprintstar der Sprungfedern stattfindet, dann wäre das wahrlich eine lustige Geschichte aus der Welt der Amtspossen. Jetzt muss man sich doch einmalig oder auch zweimalig überlegen was denn da wohl wäre, wenn es sich bei dem Mörder der jungen Freundin nicht um einen weissen prominenten Sportler gehandelt hätte, sondern um einen farbigen, schwarzen oder dunkelhäutigen Mann aus den Townships ... also dieser hätte nach einem lautstarken Streit inmitten der Nacht seine Freundin durch die Tür erschossen ... da würde der Fehler in der Verteidigung doch zu sofort entdeckt, denn die Blechhütten in den Ghettos haben keine Türen und wenn denn dann nur die eine zur nicht befestigten Strasse vor der Tür. Es stinkt einfach zum ungerechten Himmel, denn bei all dem darf man ja wohl nicht vergessen, dass da im Gerichtssaal auch die Angehörigen der getöteten Reva im Saal sitzen und diese müssen da wahrlich einen Prozess verfolgen, der in dieser Form in Afrika noch nicht geführt worden ist ...



Nein, ich rege mich über alle Sonderbehandlungen zu diesem Knaben auf und nur weil dieser da eine Fehlbildung hat, mit der er im übrigen schon sein ganzes Leben beschäftigt ist und mit welcher er sich scheinbar auch ganz wunderbar durch sein Leben manövriert hat ... nur deshalb will man diesen vor dem Gefängnis bewahren, weil da die Gefahr von Übergriffen grösser sei, als bei einem "normalen" Strafgefangenen?

Vergewaltigung im Knast gehören zur Tagesordnung ... na und warum sorgen die Wächter innerhalb dieser Institution dann nicht für den Frieden hinter den Gitterstäben? Und wenn es das nicht ist, dann ist es die schwere Vergangenheit des ehemaligen Spitzensportlers ... sein Leid mit der Behinderung, welche sich ja im wahren Leben gar nicht als eine solche gestaltet? Ein dunkelhäutiges Irrenhaus ist dieser Prozess, wo die Fakten dem schnöden Mamon weichen müssen und wo man sich mit dem gesunden Menschenverstand wahrlich fragt, warum da nicht die ganze Nation auf die Strasse geht, um dem Treiben ein Ende zu bereiten. Noch einmal von ganz Vorne ... Pistorius und Freundin verbringen den Valentinstag mit jeder Menge Zoff zusammen in der eigenen Wohnung und als es der Freundin zu bunt wird, rennt diese in das Bad und verschliesst die Tür. Der Knabe holt darauf seine Knarre und ballert ungebremst durch die verschlossene Tür, weil dieser dahinter einen Einbrecher vermutet ...???



Eben, ein jeder Mensch mit normalem Kopf schaut doch erst einmal neben sich, wenn er da vermeindlich einen Einbrecher vermutet und selbst der dümmste Narr schüttelt seine Freundin wach, wenn er da eben ein Treiben in seinem Badezimmer vermutet, welches nicht von einem Familienangehörigen ausgeht ... und verdammt, verflixt, zugenäht und was auch immer aber hat man denn total vergessen, dass der Pistorius wohl erst versucht hat mit einem Cricket-Schläger die Tür einzuschlagen und dann die Knarre geholt hat ...

Jajajaja, ist ja schon gut, ich höre ja auf bevor ich da noch einen Herzinfarkt vor Wut bekomme ... man, es regt mich derartig abartig auf, dass da vor den Augen aller Welten solch ein fehlerhafter Prozess stattfindet und wenn ich hätte Verständnis dafür, wenn da ein X-beliebiger Kadett hingehen würde und für die Selbstjustiz im Namen aller getöteten Opfer in Afrika.