SEITENAUFRUFE

Wahnsinn ... es ist der Wahnsinn ...

22.10.2014

Was soll man machen ... der Streik ist für das Erste gelaufen, die U-Boote vor den Küsten erkannt und auch die Story via JUUP! in Sachen Heidi Klum ist nun gedruckt ...

Man O Meter ... es stimmt wirklich, wir Deutsche sind nicht in der Lage einfach mal einen Prominenten so stehen zu lassen, wie dieser ist und verdammt noch einmal, warum muss jedes auslaufende Designer-Modell seinen Senf dazu geben, ob und wie sich der Promi X in der Öffentlichkeit gibt, mit wem er da an der Ecke knutscht und wie kurz der Rock sein darf ...

Ja, es ist so eine Sache mit dem Fahren auf den Trittbrettern des eigenen schwindenden Erfolgs und der Kommentare zu allem und jedem. Und mal ganz ehrlich aber seine besten Tage hat doch auch der JUUP! hinter sich und so langsam aber mit einer ziemlich gesicherten Erkenntnis, kann man doch auch die Mannen mit der Besserwisserrei nicht mehr ertragen ... und ganz ehrlich ... ein jeder will doch seine Fehler selber machen und man braucht doch nicht die alternden Korinthenkacker der Vergangenheit oder?

Ach ja, lassen wir all den Tratsch und Klatsch der verbitterten Generation, denn es ist wie es ist und wir in unserer Nation pflegen einfach die Erfolge des Anderen nicht. Eben, in den USA zum Beispiel ... da gönnt man dem Star sein Dasein am Zenit und da wird nicht immer nach dem Haar in der Suppe gesucht ... Yes that is great und auch wenn wir es als oberflächliches Gehabe abtun aber es ist wahrlich entspannter in dieser SUSI-SORGLOS-WELT unter der Liberty ...


Da bleibt doch nur abzuwarten, wann denn da die ersten negativen Schlagzeilen über den Guido-Maria alias SHOPPING-QUEEN durch die Gazetten wandern und man diesen in das mediale Nirvana befördert, wie den HARALD GLÖÖCKLER. Na kommen Sie, dass war doch auch so eine Sache mit dem öffentlichen Mobbing. Erst wurde dieser gehypt auf allen Kanälen und dann hat wieder ein missgünstiger Schreiberling dessen Karriere beendet. Gerne erinnere ich mich noch an diesen Tünnes da vom SPIEGEL, dem da in diversen Interviews immer die Mundwinkel entgleiten, wenn dieser sich da zu Menschen äussert, die es einfach weiter gebracht haben, als er selber ...

Neid, OH DU ungeliebter NEID bist ein ganz schlechter Berater in der zwischenmenschlichen Beziehung und egal wie Sie oder ich oder Oma Krause auch über den zu kurzen Rock der Heidi Klum auch denken aber sie ist nun mal mit dem Prädikat ERFOLGREICH besetzt und das auszuhalten, während man da in sein Butterbrot mit der Wurst aus dem ALDI beisst ... das ist schon schwer ...



So, so, sagen Sie, der Hochmut kommt vor dem tiefen Fall aber jetzt stellen Sie sich doch mal vor, Sie würden nicht Karl oder Gustav heissen, sondern George Clooney ... meinen Sie das das immer so lustig ist, wenn da die Kameras nur darauf warten, dass Sie mit dem Streifen Klopapier am Schuh aus der Toilette kommen?

Wie, so haben Sie das noch niemals gesehen ... was war denn da mit der Lady Diana und dem Spiel um die Fotografen ... natürlich hat diese sich dann die Presse zu nutzen gemacht, wenn sie diese benötigte aber rechtfertigt das auch den Griff zur ganzen Hand, wenn da der kleine Tratsch-Finger gereicht worden ist?



Das meine ich ... exakt das meine ich ... man sieht immer nur die eine Seite der glanzlosen Medaille und keiner macht sich die Mühe sich ernsthaft mal in die Rolle eines echten STARS zu begeben. Da ist dann nichts mehr mit dem munteren Beisamensein und die spontanen Fressanfälle im Starbucks können sie sich dann auch schenken ... von wegen, mal eben im Schlafanzug an die Haustür oder gar mit den Pantoffeln zum Bäcker? Da wartet die Meute doch nur auf einen stylischen Fauxpas von ihrer Seite und wehe dem Sie als George Clowny zeigen dem Mann mit der Linse dann auch noch den Stinkefinger ... 

Doch, ich würde den lieben langen Tag mit dem erhobenen Finger durch das Leben wandeln und ich bekomme doch schon eine Krise, wenn da ein Auto hinter meinem länger als 5 Minuten fährt ... da fahre ich an die rechte Seite und warte darauf, dass dieser vorbei fährt. Was das ist ... na da fragen Sie doch all jene, die sich mit solch einem Quatsch auskennen ... nix da, ich habe keine Platzangst auch nicht, weil da auf der Waage mehr Kilos stehen, als bei einer Fürstin Charlene ... oder einer Prinzessin Kate, die da endlich wieder das Tageslicht erblickt hat und nun scheinbar ihre Übelkeit am frühen Morgen überwunden hat. Warum haben das schwangere Frauen eigentlich ... dieses Erbrechen als Indikator für die Schwangerschaft ... von wegen, bei der Mutter von einer der Töchter des Boris Becker war das Übergeben ausdrücklich erwünscht ... Sie erinnern sich an den Mundraub aus der Besenkammer oder dem Treppenhaus ...

Sogar der Boris hat nur die Besenkammer revidiert aber die Sache mit dem Mundraub niemals. Das lässt doch tiefer blicken, als der stille See da hergibt. Das muss man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen ... da locke ich als mittelprächtig attraktive Frau einen Tennis-Star in das Treppenhaus ... bediene diesen im TO-GO-Verfahren ... Sie verstehen sehr wohl, was ich damit meine meine lieben Weihnachts-BLÄSER der Volksmusik und dann nehme ich das eben nicht geschluckte Erbgut des Bobele und setze mir diesen in den Unterleib ein. Das nenne ich eine hochgradige kriminelle Energie mit bleibenden Folgen, denn so lange der Boris Becker lebt, wird dieser auch mit jedem Monat bei der Abholung seiner aktuellen Kontoauszüge, auf das Neue an diesen bescheuerten Fehltritt weniger Sekunden erinnert ...

Und wäre der Bobele jetzt eben nicht der Boris der er ist, sondern vielleicht mehr so eine Art der Bobeline ... also wärmer als das Bügeleisen und zarter als der Wattebausch, dann hätte der Samenraub NULL folgen gehabt ... oder gibt es auch nur einen einzigen Fall der Schwangerschaft bei männlichen Homosexuellen?