SEITENAUFRUFE

#LOTTO

06.02.2015

Ein Klaps auf den Hinterkopf erhöht das Denkvermögen ... sagte man in meiner antiquierten Jugend und zum Glück weiß man Jahrzehnte später, dass jede Form der Gewalt von einem markant schwindenden Denkvermögen zeugt ...

Nix da, nur weil ein Papst Franziskus ... wohlgemerkt jener, der mit Kindern und deren Entwicklung-Stufen so viel zu tun hat, wie eine Mutter Theresa mit der eigenen Verhütung ... und dabei war ich so glücklich, dass endlich einer mit Kopf und frischem Verstand in den Vatikan-Staat eingezogen ist, um da endlich den Mief aus den Räumen zu eliminieren aber wie man sieht, so ein bisschen Mittelalter wird wohl immer auch erhalten bleiben.



Wie, auch Sie sind der Meinung, dass ein kleiner Schlag einem Kind nicht schadet?

Und wer legt da fest, mit welcher Schlagkraft man auf ein Kind einschlägt und vor allem, ab wo hört der sadistische Spaß denn auf? Nein, noch niemals ... weder bei einem Erwachsenen, noch bei einem Kind hat Gewalt zu einer sauberen Entwicklung geführt und Sie können mir doch nicht erzählen das die roten Backen des Hinterteiles ihre Entwicklung nachhaltig zum positiven bewegt hat? Das meine ich, immer ist es so in der Menschheit, dass diese sich einen Schritt nach VORNE bewegt aber spätestens nach 24 Stunden unbedingt wieder zwei Schritte nach Hinten wandert. Es gibt kein Erfolgsrezept für die reibungslose Erziehung aber körperliche Züchtigungen gehören einfach nicht in die Erziehung eines Kindes. Von wegen, dieses "in der Ecke stehen müssen" ... man, was waren das für dumme Köpfe in der Pädagogen-Welt ... oder dann wohl möglich noch vor der Tür stehen und die Klinke mit der Hand herunter drücken müssen, damit der Lehrkörper auch verlässlich wusste, dass man nicht auf dem Schulhof, mit der Kippe auf dem Zahn, die Strafzeit verbrachte ... 

Ja, zum Glück entwickelt sich so mancher Mensch weiter und nicht alle bleiben in ihrer DENKE da stehen, wo schon Caligula stand. Nein, ich habe keine Lust mehr mich über die IS aufzuregen, denn deren Tage sind zum Glück gezählt und jetzt sorgt zusätzlich auch noch Jordanien dafür, dass das Gemetzel nun bald ein Ende hat und es wäre doch wundervoll, wenn diese auch alle langen Bärte erwischen und somit Syrien einmal von Grund auf reinigen ... YES, THEY CAN



Was haben Sie denn am heutigen Tag zum Frühstück verspeist ... 3 Brötchen mit Leberwurst und Marmelade darauf oder war es nur der schwarze Kaffee mit einem Zwieback?

Es gibt so viele Geschichten zu dem gesunden und ungesunden Lebenswandel und wenn wir ehrlich sind, dann glauben wir doch noch immer an die FDH-Geschichten aus grauen Vorzeiten. Ja, FRISS DIE HÄLFTE lautet das nachhaltige Motto der freiwillig hungernden Bevölkerung und eigentlich sollten wir uns alle überlegen, warum denn wohl ein zu viel an Nahrung gefährlich sein soll, wenn doch der Körper ... also die Natur ... immer danach schreit. Sagen die Ärzte doch auch ... man soll auf die Signale des Körpers hören und dieser sagt einem doch ganz gezielt, was dieser will oder nicht und nur weil da eine HEIDI KLUM jetzt in die Misereor-Hunger-Haken-Riege aufgenommen worden ist ... die HEIDI ist nicht magersüchtig, sondern bei dieser hängt der Himmel noch voller Geigen ... Sie wissen doch, im ersten Jahr der neuen Amore verbringt man die meiste Zeit eben nicht mit dem Essen, sondern mit den sportlichen Aktivitäten innerhalb der Matratzen. Ja, die Frau Klum hat wahrscheinlich zu viel Sex, denn dieser geht jenseits der 40 Lebensjahre auf die Figur ... das ist verdammt anstrengend nach der ersten Lebenshälfte und wenn man nicht wie ein fauler Patron da auf dem Rücken liegt und sich bedienen lässt, dann geht das verdammt in die Knochen ... wenn das stimmt, was da die bösen Zungen behaupten ... 



Stellen Sie sich vor das sie einen Wunsch FREI haben ... nein, nicht 3 oder 2 ... einfach nur einen Wunsch und erschwerend zu diesem kommt hinzu, dass Sie diesen nur einmalig wünschen dürfen ... also eine alles entscheidende und nicht revidierbare Geschichte. Was würden Sie sich dann wünschen?

Sechs richtige im Lotto ... oder einen Sportwagen in der Garage oder ein Haus auf der Insel ... sollen wir wetten, dass Sie exakt solche bescheuerten Wünsche haben und was machen Sie, wenn Sie zwar alles haben aber ihnen der Zahn der Zeit oder schlicht und ergreifend die Gesundheit einen dicken Strich durch die Rechnung macht?

Aha, nun haben Sie das auch verstanden ... wir sind alle viel zu Materialistisch eingestellt und immer sind wir bestrebt, möglichst viel Kohle aus allem zu schröpfen dabei ist Geld nur ein unabdingbares Zahlungsmittel, um sein tägliches Brot zu ergattern ... Sie verstehen, es hat eigentlich den wenigstens Wert von allem weltlichen, denn ohne den gesunden Geist und damit verbundenen Körper, können Sie zwar einen dicken Sparstrumpf unter dem Kopfkissen beheimaten aber wenn da die Holzkiste erst neben dem Bett steht und der Sensenmann vorsichtig an die Tür klopft, dann können Sie mit den Dollar machen was Sie wollen aber es macht Sie nicht lebendig ... AMEN ... das war ein Beitrag aus der Welt der Gier und dem immer HÖHER, SCHNELLER und tunlichst WEITER ...