SEITENAUFRUFE

#Kaaskoppjes

09.03.2015

Stinksauer ... nein mehr als das bin ich auf unsere unfreundlichen Nachbarn der Tulpenzüchter und Käseräder. Nein, dass ist keine Art ihr Damen und Herren aus dem Königreich vom König Willem Alexander & Maxima und all den anderen Genmaterial-Erben. Das ist eine bodenlose Unverschämtheit, was ihr Euch da erlaubt ... Ach so, Sie verstehen nur den legendären Bahnhof und das damit verbundene Koffer klauen?



Von Vorne ... ganz von Vorne möge die Autorin beginnen, damit der Wind auch ja von hinten in das Hinterteil der Kaas-Koppjes greift ... es begab sich die Pavoni-Elfe an einem sonnigen Samstagnachmittag im März auf den Weg in eine mitteleuropäische Kleinstadt in den Niederlanden. Wobei das Wort NIEDER in diesem Zusammenhang zunehmend an unwichtiger Bedeutung gewinnt ... Parkschein, welcher Dorfdepp hat eigentlich diese Prostituierten der Parkplätze erfunden?

Ach kommen Sie, ein Parkschein-Automat ist doch nichts anderes, wie ein technologisierter #ROBIN HOOD und die dort eingenommen Gelder werden doch nicht zur Bezahlung der Politesse verwendet, sondern damit werden die schmucken Paläste und die goldene Kutsche saniert ... eigentlich ist mir das auch total egal, was da die fliegenden Holländer und Ur-Väter des Vincent van Gogh damit anstellen aber das diese derartig unverschämt in die Tasche der deutschen Touristen greifen? Ja, dass hatte ich auch schon vernommen, es soll sich wohl um die traditionelle Fehde zwischen den Völkern handeln ... die Holländer nehmen uns noch immer den Einmarsch von vor 80 Jahren übel aber verdammt, verflixt, zugenäht und noch vertrackter ...



Nein, wir machen das jetzt ganz anders ... 

Ihre Kaaskopertje Royale Hochgebornen Konig Willem - Alexander,

Ich, die deutschte Antwort van die Ich-Sager auf die Griechen ant all die andere Dames ant Herres van die Klabautermann, will niet betalen die Knolle van die Samstag van die letzte Woche. Die kleintje Nicole was an die Saturday in die Tulpen-Nation ant hat gekurbelt die Wirtschaft an van die Kaasmaker. Exact, ik habe gekoft ein paar Brocken und watt da sonst noch in die Regale van die Handel stand und als ik war gekommen na die Auto, da was da ein Zettel an die Scheibe. Nix war datt ein Letter met viel Amore und Liefje, sondern datt was ein Briefken van die Politie in die Nederlande. Ja, ik hatte nur ein Park-Scheintje bis 18.45 aber die Tante van die Politie is gekommen um 19.00 Uhr an een Samstagavond ... datt alleine schreit schon nach die Kopf van die Monarch ... Samstagavond und dann mutt ik lösen ein Park-Ticket bis in de Nacht?

Echal Du Männeken van Pils und Co ... die Fakt is wohl datt, datt datt Parkeren inne Minute kostet bei u 5 Euro ... oder wie kannse mich erklären, datt datt überziehen van die Parkticket vör 15 Minutes kostet 58 Euro?

Sag ich doch Du lustiger Bosniak van die Matjes, datt is doch datt nederlandse "Nepper, Schlepper & Bauernfänger" und da kann ik ja von die allergrösste Glück reden, datt datt nur 15 Minutjes waren und nicht 3 Stunden, denn sonst hätte ik 500 Euro betalen müssen. Jetzt miene Bitte an die König van die Klumpen-Köppe, kann ik datt Knölleken einfach schmeissen in die Tonne, weil ik habe ja schon die Wirtschaft angekurbelt und die Tulpen wollen dock auch an Ostern na Duitsland fahren ...?

Bedankt an die Konig van die Orangen und Mirabellen und die leckere Bitterballen ant die Patat met Mayonnaise ant die Pup-Dinger da drauf watt julie nennt da "Pommes Special" ...

Et grüsst van die platte Land an die nationale Grenze die dicke Frau an die Tasten mit die verdammte Wut auf de Tulpenbauern in die klitze kleine Bauch ...