SEITENAUFRUFE

#Mama

02.03.2015

Kein Obst, keine Kohlenhydrate, keine Cola-Zero, kein Leben ... oder so ähnlich ... oder "ME, I and MYSELF", wie es Liliana Matthäus zu sagen pflegen würde ... doch, es haben einige Millionen wohl das #das perfekte Promi-Dinner gesehen und ein jeder der sich dieses angetan hat weiss jetzt auch, die Ex vom Lothar Matthäus hat sich augenscheinlich via Libido in die materielle Kernsanierung begeben ... aber lassen wir das, denn #PARIS HILTON ist zurück ... jaaaaaa, Sie wurde zusammen mit der Oberzicke des Catwalk auf einer ... und jetzt raten Sie doch mal wo ... gesehen?



Es war die Monica-Lewinsky-Gedächtnis-Party oder schlicht und ergreifend auch Havanna-Zigarren-Party und ein jeder konnte es sehen ... die Paris ist wieder ganz die Alte mit Sonnenbrille, wenig IQ und noch mehr ... tja, was denn noch mehr? Oh oh, dieser Tag beginnt ja schon in den frühen Stunden mit unzähligen ? und da warte ich doch gespannt auf die Dinge die da noch folgen werden. Nein, den TATORT habe ich nicht gesehen und auch geht mit gepflegt das militärische Show-Treiben des Kim Jong Un an meinem prachtvollen Hinterteil vorbei und nein, ich weiss nicht wer da den Putin-Gegner erschossen hat und wenn auch Sie das nicht wissen aber unbedingt wissen möchten, wer denn da den Bon der Killer von der Steuer absetzen wird ... wie wäre es mit einem Anruf im Kreml?

Ach ja, es ist wieder einmal ein ganz normaler MONTAG, der nachweislich unbeliebteste Tag in der Woche und es gibt glaube ich keinen Menschen auf dieser Welt, der da an einem Montag heiraten würde, geschweige denn das man sonderlich erfreut darüber ist, wenn da der Mann mit dem Skalpell mit schlechter Laune und leicht verkatert die Hämorrhoiden entfernen soll ... Mahlzeit, wenn es da keine Wartezeit mehr gibt und man gar als Notfall an einem Montag von der Leiter fällt, weil man Danny de Vito heißt und partout an die Spardose der Mutti auf dem Hochschrank in der Küche gelangen will ... welch ein Szenario und das dann auch noch zwei Tage nach der Verleihung der goldenen Kamera an #ARNOLD SCHWARZENEGGER. Die güldenen Kameras sind verteilt worden und auch dieses Mal lag ein ganz kleiner Hauch von Hollywood über den Dächern von Hamburg ...



PEACE, LOVE & HAPPINESS lautet das Motto dieses sonnigen Tages und wer da wieder einmal unken möchte, der möge doch bitte ein Ticket für das BAMBI oder den BAMBI lösen, denn da ... nein, nein, nein, ich will nicht mehr über diese seltsam anmutenden Charity-Veranstaltungen der Selbstbeweihräucherei sprechen ... zumal wir ja auch alle der Meinung sind, dass es sich in deren Hause genau so abspielt, wie bei Bushido nebst Gattin. Oder etwa nicht, waren das gar nicht jene ... man wer war das denn da noch, der da mal eben wieder seine Gattin vermöbelt hat? Ach so, stimmt ja, es war der Mr. Grey aus den 50 Schatten ... was für ein Armutszeugnis an die Menschheit ist denn bitte sehr dieser Film?

Nein, den Teufel werde ich tun und mich mit vielen anderen zusammen in ein Kino begeben, um den Umsatz von Popcorn und Chips anzukurbeln. Eben, ich finde KINO total doof und es leuchtet mir einfach nicht ein was einen normalen Homosapiens dazu veranlasst sich mit unzähligen anderen das Couch-Potato-Millieu in aller Öffentlichkeit auszuleben? Finden Sie, finden Sie das tatsächlich spannender, ob da die Kleine von David & Vicy Beckham jetzt Werbedeals von 40 Millionen Dollar abschliesst?

Ach hören Sie doch auf mit diesem Mist, dass ist doch Kinderarbeit und so weiter ... wissen Sie denn nicht wie viele Mütter und Väter da ihre Kinder an 5 Tagen in der Woche in das Ballett quälen oder diese ständig auf den Tennisplatz oder zur Schülerhilfe zerren. Ja, das Problem liegt auf der Hand ... selber nichts im Leben geschafft und dann alles über die Kinder kompensieren. Ja, ich fände einen Eignungstest für Eltern mehr als angebracht und wer da die Matheaufgaben seiner Sprösslinge nicht lösen kann, dem werden die Kinder entzogen ... oder so ähnlich ...

Wäre das nicht eine wunderbare Vorstellung für alle Kinder dieser Welt, wenn man ihnen die Kindheit wieder schenken würde ... ohne 8 Stunden Schule am Tag und vor allem ohne den steten von den Eltern implizierten Freizeitstress ... ach was denn, die MAMAS-TAXI haben sich das Problem doch selber beschert, denn würde man diese nicht in den Clubs anmelden und die Kids einfach mit einem Ball oder ein paar Knickern auf die Wiese schicken, dann hätten wir auch in der Zukunft keine Dramen mehr zu verbuchen. Nix da, die unzähligen Amokläufe der Kidis beruhen auf eine Dauerüberforderung ab der Geburt ... die meisten Mütter und Väter sind doch eigentlich reif für die Klappsmühle und das doch nicht weil die lieben Kleinen so stressen, sondern weil deren Ansprüche so verdammt hoch sind ...