SEITENAUFRUFE

#Schlüssel weg

01.04.2015

Der Schlüssel ist weg ... die Garage steht noch offen und auch die Jacke des gestrigen Tages hat sich in Luft aufgelöst ...

Sie kennen das, diese Suche nach den Dingen des Alltags, wo man nah der Verzweifelung sein Nervenkostüm ansiedelt. Verdammt, und wenn man dann im Geiste alle Stationen des Vortages durchlaufen hat und noch immer keine Lösung sichtet, dann wird es eng in der zukünftigen Welt einer Demenz-Erkrankung. Nein, ich habe jetzt die ganze Bude auf den Kopf gestellt und nirgendwo diesen Schei _ _ -Schlüssel gesichtet. Von wegen, wir reden nicht von einem einzigen Schlüssel, sondern von einem Wurfgeschoss mit circa 30 Schlüsseln daran ... sozusagen einem Werk der Metall-Innung, welches mein gesamtes Leben darstellt ... 

Nix da, dass ist kein Witz, die ganze Hütte haben wir auf links und rechts gezogen, die unmöglichsten Stellen abgesucht und vor allem an den dubiosesten Orten nachgeschaut, selbst an den Plätzen, wo ich noch niemals zuvor in meinem Leben gewesen bin und egal wie wir es drehen oder wenden aber das Schlüsselbund ist weg. War ich auch, dort im Auto habe ich auch schon nach geschaut und wenn er dort gewesen wäre, dann hätte ich ja über das Tor schweben müssen, denn dieses kann ich nur mit einem Schlüssel öffnen. Wie, Sie verstehen das nicht ... Frau fährt mit Auto ... Autoschlüssel an Schlüssel-Bund aus Blech-Nirvana ... Haustür lässt sich auch nur mit Schlüssel aus Nirvana öffnen ... also kann dieses bescheuerte Teil doch nur in meiner unmittelbaren Umgebung sein Mucks-Maus-Stilles-Unwesen treiben. 



Ach ja, klüger sein will doch ein jeder und die Ratschläge der Anderen, auch dort zu schauen, wo es faktisch gar keine Möglichkeit gibt ... in der Baustelle ... ja da war ich aber ich bin danach ja auch irgend wie wieder in das Haus gekommen ... Ja, ich werde verrückt, weil ich es nicht verstehe, wie sich ein 1000 Gramm schweres Metall-Objekt in das Mister-Minit-Nirvana verabschieden kann ohne das auch nur der Hauch einer Spur zurück bleibt?

Bei Lost and Found anrufen ... ob da jemand meinen Schlüssel aus dem Haus abgeben hat ... und wenn das der Einbrecher der Zukunft gewesen ist, der nun auch weiß ... nach dem Erhalt des Finderlohns, wo denn der Glückliche wohnt, der da in naher Zukunft einen ungebetenen Besuch erhält ... Man, ich werde bekloppt, wo ist dieser verdammte Schlüsselbund?



Doch, solche Geschehnisse nenne ich MIRAKEL ... das ist ein Mirakel des alltäglichen Lebens, welches Meilen weit entfernt von "Murphys Law" entfernt lebt und was die Menschheit immer wieder an den Rand des Baltimore-Wahnsinn treibt. Ach kommen Sie, diese SCHWARZWEISS-Geschichte, ist doch ein alter Hut und es ist doch so, wenn einer da den Shit-Storm anzettelt, dann trottelt die ganze Horde hinter diesem her. Es kann ja sein, dass es in manchen Teilen der USA den Ansatz zum Rassismus gibt und durchaus spreche ich nicht jedem Polizisten die Fremden-Freundlichkeit zu aber ich glaube nicht das es sich bei den Brüdern des Klux-Klux-Clan um eine Mehrheit handelt ... in einer Nation mit einem schwarzen Präsidenten im Weissen Haus ...