SEITENAUFRUFE

#Bestseller for Rubbish

28.05.2015

Doch, dass zählt auch zu den Bestsellern in den manipulierten Listen ... die Exemplare aus der Druckerei, die dann mit einer Verklebung der Seiten in den Möbelhäusern landen ...

Ja, was bei der #FIFA und deren Funktionäre geht, müsste doch auch bei den großen Verlagen funktionieren ... denn wussten Sie bis Dato, dass extra für die Möbelhäuser Bücher produziert werden?



Ja, die "angeblichen" Überproduktionen der subventionierten Verlagshäuser, mit ihren unzähligen Stiftungen und noch mehr Charity, "spenden" ihre Überproduktion an hauseigenen Büchern aus der Druckerei, an die Möbelketten als Dummies ... na das schreit doch förmlich nach einem Skandal der allerersten Güte und auch wenn der NDR sich schön aus der Affäre gezogen hat, als die Nicoletta denen einmal das deutsche Verlagswesen mit seinen dunklen Seiten aufzeigen wollte und diese eigentlich auf mich zugekommen sind, weil sie diese skandalösen Vorgänge aufdecken wollten ... und dann, wie kann es anders sein, wenn eine Sendeanstalt aus einer Stadt kommt, wo auch zufällig einer der Hauptdrahtzieher seinen Sitz hat ... da spielt man doch gerne den SPRINGER der Doppelmoral ... 

Ach man, ich habe eigentlich keine Lust mehr die Menschheit über die Machenschaften innerhalb der Verlagswelt zu unterrichten, wenn diese partout nicht begreifen will, dass sämtliche Bestsellerlisten der Nation eigentlich das Ergebnis einer Kette von dubiosen Machenschaften ist. Und über all diesem thront der Börsenverein des deutschen Buchhandels und wenn Sie tatsächlich wüssten, wie es da hinter den Kulissen abgeht, dann würden Sie kein einziges Buch mehr kaufen, wenn dieses aus einem der "renommierten" Verlagshäuser kommen würde ... die FIFA der Buchstaben lässt grüßen, sage ich da nur noch ...



Der Mummenschanz fängt eigentlich in dieser Nation schon mit der Vergabe der klitzekleinen Nummer auf dem Buchrücken an. Die legendäre ISBN ... ein Garant für das VLB = Verzeichnis Lieferbarer Bücher, dass die Kasse klingelt, denn jede kleine Nummer bedeutet ein Dauer-Abo mit dieser Institution und damit das Konstrukt auch gesichert ist, wird da eng mit dem deutschen Buchhändler kooperiert. Nix da, ihre kleine Abo-Falle von der Haustür, wo Sie entgegen der "Nepper, Schlepper, Bauernfänger-Regel" doch das Klatschblatt für 2 Jahre geordert haben und wo Sie auch auf biegen und brechen nicht mehr heraus kommen ... da fällt mir ein Halleluja ... #LIBORIUS ... das evangelische Pendent zur bekannten BILD-Zeitung, welches auch via "Klinken putzen" in den Haushalten landet, wenn man da meint ein gutes Werk an der Haustür zu tun? 

Ja, nicht nur die Bertelsfrauen dieser Welt bedienen sich der Abo-Falle, sondern auch die religiösen Vertreter der Kirchen, denn diese senden ihre schwarzen Schafe aus, damit diese die hauseigene Zeitung an den Mann und die Frau bringen und zwar für 3 Jahre. Eben, dass hat doch mit Kirche nichts mehr zu tun, wenn man versucht die Herde zusammen zu halten, in dem man diese durch einen Kaufvertrag zu einem Beitrag zwingt ...

Und was hatte ich bis zum letzten Wochenende große Hoffnung, dass da der neue Papst endlich die Kirche in die richtige Bahn lenkt und jetzt dieses ... die Legitimierung der Homo-Ehe  bezeichnet der Vatikan "als den Untergang der Menschheit" und dieses, obwohl die meisten Freunde des Regenbogens in eben dieser Kommune hinter verschlossenen Mauern leben. Eine Schande ist solch eine Aussage und Sie können mir doch nicht erzählen, dass das auf dem "Mist" des Papst Franziskus gewachsen ist?