SEITENAUFRUFE

#Froschkönig in Griechenland

22.06.2015

Na Prima, dass funktioniert ja wunderbar mit dem grandiosen Beginn des Sommers ... hast Du dort Oben nicht mehr alle Tassen im Schrank ... wie sollen wir denn die Pleiten der Sonnenmilch-Produzenten verkraften ... und das exakt in der Epoche, wo die Griechen die EU mit ehemals vollen Taschen verlassen ... ach was, ich kann diesen Grexit-Mist nicht mehr hören und die Jury der Unworte des Jahres 2015 wissen doch schon jetzt, dass dieser GREXIT den 1. Platz belegen wird. Doch, sie hatten ihre Chance, es gab tatsächlich die Option für einen Neuanfang, wenn man die alten verklärten Köpfe eliminiert hätte aber was nutzt dem dümmsten Oliven-Bauern das noch dümmere Gequatsche, jetzt wo das Drachmen-Kind in den Brunnen gefallen ist ...



So, so, der Alkohol und seine Folgen ... also der Filmtitel des Schweiger Till, wird immer mehr zu seinem höchstpersönlichen Programm, denn nach der Verleihung der goldenen Pampelmuse hat es Zoff zwischen dem Till und dem Özdimir Hübbelpüpp gegeben und weil da wohl alles andere als Honig in dem Schweiger-Kopf weilte, hat es in der Promi-Fritten-Bude von Berlin eine Klöppe gegeben. Der Schweiger hat dem Muselmann eine Ohrfeige gegeben und wie es sich unter Zech-Kumpanen gehört, haben diese sich schneller wieder versöhnt, als die Gazetten dieses schreiben konnten ...

Och nö, ich finde das nicht OK, denn es zeigt doch einem jeden der es nicht wissen will, dass der Meister Kein-Ohr-Hase da mit dem Fusel sein Problem hat und ich wette mit ihnen das der Till näher an dem Duft der Betty-Ford-Klinik ist, als der Karl Lagerfeld an seiner Katze ... die ja inzwischen auch zu einer Channel-Muse mutiert ist und wenn es stimmt, was da die bunten Blätter berichten, dann verdient die Katze mehr, als der durchschnittliche Vorstands-Vorsitzende in der Minute. Also ehrlich, warum denn solch eine teuere Katze buchen, wenn es zu dieser unzählig viele Fake-Ausgaben gibt ... diese Perser-Karthäuser-Muschis ... Muschis ... ein sehr gutes Stichwort, denn eigentlich hätte ich schon im Rahmen der neusten Schilderungen zu Till und den verpassten Sitzungen bei den anonymen Alkoholikern darauf kommen können ... die Jenny Ex-Elbertzhagen-Jolig-Elvers ... war auch auf einem Event und nicht nur sie, sondern auch einer der Ex-Gatten ... und darauf stürzen sich die Themen-Leeren-Schreiberlinge?



Also jetzt mal die Butter zu dem legendären Tier mit den Kiemen ... das Leben ist schön oder wie sehen Sie das?

Doch, wenn es den Klatsch und Tratsch nicht geben würde, dann wäre es nur halb so schön und was wäre dieser Globus ohne Mutmaßungen ... Oh, der Herr Meier hat ein neues Auto ... geleast oder auf Raten oder hat er das gar BAR bezahlt. Und die Schwester von der Ilse hat einen neuen Faltenrock und die Schwester von der Luise hatte genau den Gleichen aus dem Ausverkauf auf dem Geburtstag von der Maria an ... welch ein Fauxpas ... und jetzt ehrlich, wann haben Sie das allerletzte Mal in der letzten Stunde über irgend jemanden hergezogen?

Eben, das Lästern ist eine Kultur und seit dem Internet-Zeitalter, kann auch jeder ungefragt seinen Senf aus der vakuumierten Tube des Geistes absondern aber den grössten Spaß bereitet einem doch der Tratsch von Auge zu Auge bzw. um die Ecke. Ja, die Kadetten am Nebentisch oder die Tante die da gerade ihren Kaffee aus dem Mundwinkel laufen lässt und wo der kleine Schoßhund beginnt diesen abzulecken ... nein, nein, nein, ich bekomme diese Bilder mit der Dolly Buster nicht mehr aus dem Kopf ... die praktiziert das doch mit ihrem Hund aber ansonsten ist es verdächtig stiller um die ehemalige Beate-Uhse-Muse geworden ...