SEITENAUFRUFE

#Beauty

25.07.2015

Na da hat sich Petrus aber ein süßes Geschenk zum Wochenende ausgedacht ... der Wind, der Wind, das himmlische Kind macht sich breit und bis zu dieser Sekunde steht noch alles an seinem Platz ... wie gesagt, bis zu dieser Sekunde aber jedes noch so dümmliche Kind weiß auch sehr wohl "a single moment can change your life" ...

Warten wir also mit der allergrößten Anspannung auf die vorbei fliegenden Zelte und Bäume ... es ist doch in jedem Jahr das Gleiche in der Camping-Saison, kaum sind die Heringe im Erdreich verankert, schon macht der blasende Knilch von dort Oben einem einen gehörigen Strich durch die Zeltlager-Rechnung. Wobei ich sagen muss, dass das Campen für mich zu den Albtraum-Visionen eines Urlaubes gehört, denn ich verzichte lieber auf eine Auszeit, als mich mit einem Schlafsack auf den Weg zu machen. Eben, dass ist alles eine Frage des Hygiene-Anspruchs und wenn ich zwingend einen Fußpilz haben möchte, dann kann ich doch genau so gut mit blanken Füßen durch das Wartezimmer einer Hautärztin dackeln ...



Blogger ... ja, ich gehöre zu den Bloggern der allerersten Stunde und ich habe schon auf der Homepage täglich geschrieben, als es diese Vielzahl der mitteilungsbedürftigen Schreiber noch gar nicht gegeben hat und ehrlich, die meisten der Blogger sind wahrlich keine Meister an den Tasten und wenn ich dann die Berichterstattung einer Frau höre, welche sich der Bäuche von ehemaligen Schwangeren angenommen hat ... es ist doch logisch das eine Jennifer Lopez mit einem Personal Trainer schneller wieder den Bauch im Griff hat und meine Damen, wie kommt man als normal sterbliche auf die absurde Idee, sich mit den Hollywood-Größen messen zu wollen?

Ja, ich habe es auch gesehen, weder die Kim Kardashian, noch die Cindy Crawford verfügt über die Dehnungsstreifen an der Tille und ja, auch ich habe schon Fotos vom Astralkörper der Heidi Klum gesehen, wo wahrlich auch nach 4 Kindern noch alle äußeren Merkmale an der Stelle sind, wo der liebe Gott diese angesiedelt hat aber deshalb mache ich mir doch keinen Kopf und vergleiche meinen Traumkörper mit dem von Celebrity-Hot-XY ... oder?

Zumal es ja immer auch eine Frage des eigenen Erbguts ist, ob ich nun die Orangenhaut an meinen Oberschenkeln begrüße oder nicht. Und so ein wenig der individuellen Unvollständigkeit macht doch durchaus seinen Reiz aus ... nein, mich stören die schlappen Arme der alten Dame nicht und wer mehr Hintern hat, als Benjamin Blümchen ... na bitte, auch jene Gestalten muss es geben, um die einzelnen Charktere unterscheiden zu können und wir wollen doch niemals aussehen, wie unser Nachbar ... wenn wir nicht direkt neben Sandra Bullock wohnen ...