SEITENAUFRUFE

#DOGS are bellen

03.08.2015

Genervt, ich bin tatsächlich so etwas von angenervt, denn es gibt nun einmal Menschen & Sensationen, die einem ungebremst auf den Keks gehen ... 

Ja, ein Hund bellt und ja, 3 und mehr Hunde bellen auch mehr, als eben der Eine. Nein, man kann nun wahrlich nicht sagen, dass hier das dauerhafte Konzert der Vierbeiner stattfindet aber wenn sich der Hütte jemand nähert, dann wird Rabatz gemacht und zwar bis die Heide wackelt. Doch, es kommt vor das an einem Tag 10 Mal die Türglocke bimmelt und dann natürlich auch 10 x 4 Hunde dieses melden. Eben, sie melden das so ca. 30 Sekunden ... also bis man sich zum Tor bequemt und die Anlieger des Anliegens abfertigt oder dem Besucher-XY den Einlass gewährt. Fassen wir zusammen, 10 x am Tag die Glocke ... macht 10 x am Tag ein bis zu 30 Sekunden Gebell ... zusammen gefasst kann man also sagen, dass die Hunde am Tag so um die 5 Minuten bellen ... na da wird doch der sprichwörtliche Hund nicht nur in der Pfanne verrückt, wenn sich dann der Erbe des Maschendraht-Zaun echauffiert ...

Doch, es gibt sie diese Terror-Nachbarn, welche da nur auf die passende Situation warten, um einem solch einen Mummpitz unter die Nase zu reiben. Halloooooo, Ihr Nachbarn in der Ferne ... wir leben hier und ja, wir verfügen über mehr Freunde, als ganz offensichtlich das kontaktarme Klientel in der weiteren Umgebung und ja, die Hunde sollen auch Tamm-Tamm und Fiderallala und Bumssassa machen, wenn da die bösen Nachbarn auf dem Balkon gedenken sich zu setzen, denn wir haben ausgesprochen gute Hunde mit ausgeprägten Indikatoren für die Erkennung von Querulanten ... und ja, wir arbeiten zur Zeit an der Konditionierung des Fliegens ... damit die Vierbeiner den blöden Nachbarn gepflegt in den Hintern beißen ... wenn diese da wieder auf dem Balkon herum hängen ...

Und mit so einem Mist hält man sich dann für Sekunden an den Tasten auf und wer da denkt, dass uns dieses Veto beeindruckt ... der kennt wohl nicht die vielen Dinge, die da an jedem neuen Tag an meinem Allerwertesten vorbei fliegen ...


Wie ist das, wie ist das, wenn sich da ein Mann oder eine Frau mit der Flinte in einen Naturpark begeben und dann auf alles ballern, was da läuft bzw. rennt?

Der Jäger an sich, ein nicht zu verstehender Gen-Defekt der Natur, also jene Jäger, die da nur ballern, um sich den Kopf des Löwen oder des Zebra an die Wand hängen und dann mit dem Jägermeister im Arm die Diana hochleben lassen. Na kommen Sie, es gibt sicherlich in manchen Regionen den echten Heger und Pfleger und ja, es mag ja sein das man via Jagd auch die unkontrollierte Vermehrung bestimmter Arten unterbindet aber das Großwild jagen, um da die Mittel für die lahme Stange zu ergattern. Doch, die Nashörner und Elefanten werden gejagt, weil man sich davon die Dauer-Erektion erhofft und Sie glauben ja nicht wie stark sich die Schwachen fühlen, wenn diese da den König der Löwen erschossen haben ... und wie das erst die Gemeinde PETA aufnimmt, wenn sich diese Narren dann auch noch ala Ex-König Juan Carlos ablichten lassen ... und richtig spannend wird es erst, wenn solche Bilder dann auch noch im internationalen Netz auftauchen ... TWITTER & Co decken eben auch jene Sachen auf, die man doch eigentlich nur im Geheimen vollziehen wollte und die Moral von der Geschichte ... wenn der Dr. Best denkt zu geben dem König den Rest, dann feiern die PETA ein Fest ...