SEITENAUFRUFE

#Kim Kardashian

14.08.2015

Disziplin meine Damen und Herren ... die Disziplin, ist das finale Lösungswort für den Arbeitslosen auf lange Zeit und diese geht mächtig flöten, wenn das Manna jeden Monat vom Vater Staat geliefert wird. Und da das Leben nun einmal kein Pony-Hof ala Rosamunde Pilcher und Konsalik ist ... Sie wissen schon, die blumigen Filme aus der heilen Welt um Schottland. Verheiratete Frau besucht Oma Käthe in Glasgow, reist dann mit Tante Irma an das Meer, wo sie dann den ehemaligen Klassenkameraden Michel aus Lönneberga trifft ... ja, exakt, jener in der Nase bohrende Mitschüler, der in steter Regelmäßigkeit von seinen Kameraden gemobbt wurde, weil dieser nicht nur ständig nach Öl in den Nasenlöchern suchte, sondern auch das gefundene Erbgut in seinem Mund verschwinden ließ ... jaaaaaaaaaa, diese Popel-Typen, die dann die Ausbeute aus allen möglichen Körperöffnungen auch noch als Pausen-Snack für die kleine Mahlzeit zwischendurch verstanden haben. Da wird einem Angst und Bange, wenn man noch an diese ungepflegten Gestalten denkt ... ein wunderbarer Übergang zu der olfaktorischen Schilderung der vergangenen Tage ...

Es ist absolut verständlich, dass Mann und Frau aus der Arbeitswelt, also jene, die auch den Körper dazu beanspruchen, ein wenig ausdünsten und ja, dass das nicht immer nur nach frisch geerntetem Rosenöl duftet, dürfte auch dem dümmsten Deo klar sein. Wenn man aber konsequent und immer intensiver riecht, als der markierende Puma ... da hilft auch die Dauerbefeuerung der Zigarette nicht. Eben, man ekelt sich dann und hofft auf die Eliminierung der Schweißdrüse bei jenem. Ach was denn, dass hat nichts mit der Natur der Sache zu tun, wenn es unter den Armen riecht, dann fehlt da der Deo-Roller oder in dem besonders schweren Fall die alltägliche Katzenwäsche. Man sieht es schon an den Haaren ... diese platt gelegenen Hinterkopf-Dellen, welche einem ganz klar signalisieren, dass am Jahresende die höchste Rückerstattung von den Wasserwerken sein wird. 

Oh, ich liebe diese übel riechenden Kadetten, wenn diese dann auch noch partout die Nähe suchen und sehr gerne finden solche Dinge an den Kassen und Tresen der Supermärkte statt ... natürlich duftet eine Kim Kardashian nicht nach Schweiß, wenn diese die 100 Gramm Fleischwurst ... Kardashian ... da war doch noch etwas ... ach ja, liebe Gemeinde, noch immer hat es keiner geschafft mir mitzuteilen, was diese Kim Kardashian denn ist bzw. was diese denn so macht ... singen tut sie nicht, das Schauspiel scheint diese auch nicht zu beherrschen und wenn ich richtig informiert bin, dann ist sie doch nicht die Stil-Ikone der Weight-Watchers oder gar der Wonderbra-Popo-Tangas ... also, was macht eine Kim Kardashian im wahren Leben?



Jetzt bekam ich soeben die Info, dass die Mrs. Kim wohl an jedem Tag auf Instagram 20 Fotos von sich postet ... mal Oben ohne und dann mal wieder am Popo ohne und es bleibt dabei, das Hinterteil der Dame mutet an, wie der Allerwerteste eines Pferdes Sekunden vor der Geburt eines Fohlen und das im Zeitalter des Magerwahn, welcher ganz offensichtlich aufhört, denn ich habe tatsächlich ein Foto gefunden, auf dem ein Super-Modell eine Gabel in den Händen hält ...