SEITENAUFRUFE

#MAKE LOVE

02.08.2015

Finger im Po ... Mexiko ... Holla die Waldfee, was lehnen sich die Damen und Herren der öffentlich und vor allem rechtlichen Sender doch weit aus dem Sex-Fenster ...

Ja, der Dr. Sommer für die Erwachsenen, ist auf Sendung gegangen und nun erfahren wir endlich, wie da die Prostata einer Frau agiert und was das auslöst, wenn man den Finger in den Po steckt. Eben, die Nebenwirkung fehlen bei dieser Geschichte, denn erinnern Sie sich noch daran, als man den Säuglingen das Q-Tip in den After geschoben hat, um da die Verdauung bzw. die Verstopfung zu lösen?

Sage ich doch, es fehlen die nützlichen Haushaltstipps, wie die das zwingende Auflegen der Latex-Unterlage oder das Beziehen mit dem Matratzen-Schonbezug, wenn Sie alle diese Dinge praktizieren möchten, die Frau Doktor Feuchtgebiet da so empfiehlt. Ach man, man soll es doch einfach machen und verdammt noch einmal, auch der dümmste Esel weiß doch in der Folge, wie es die "Maria und Josef- unbefleckten Sage" wiederlegen kann. Rein, raus, rein, raus ... fertig ist der Nikolaus und wenn das nicht funktioniert, dann gibt es auch noch die Ermakova-Theorie ... also das orale Aufnehmen des männlichen Erbguts, mit der anschließenden Umleitung in die Gonaden ... entweder mit der Pipette oder der Schlangenmensch aus dem chinesischen Staatszirkus macht es direkt ... übrigens, geübte Yoga- und Tantra-Spezialisten, sollen angeblich auch in der Lage sein mit ihrem eigenen Mund die eigenen Geschlechtsteile berühren zu können ... angeblich ...



Sei es drum, egal wie dumm, wir werden jetzt von der Sexualtherapeutin auch an die Orte befördert, wo eigentlich nur der Olivia Jones oder der Proktologe ihren Spaß haben und weil scheinbar ein echter Aufklärungsbedarf besteht, bekommen wir jetzt das Porno-Material FREI HAUS. Und das tatsächlich im ZDF, also jenem verstaubten Sender, welche bis Dato über den LANZ nicht hinaus gekommen sind ...




Wie, Ihnen ist das zu blöd, wenn da ein heterosexuelles Paar die Techniken der Liebe zeigt ... und ja, selbst in Gegner der Prüderie wäre im Zug dieser Sendung fast von der Latex-Matratze gerutscht, denn das war echter #PORNO ... nix da, weder die markanten, geschweige denn die prekären Stellen waren gepixelt und ja, ich habe ein erregierten Penis gesehen und was noch schlimmer ist, es gab den unverhohlenen Blick in die Röhre ... jaaaa, was ich Ihnen sage, es wurde mit den bösen Fingern an den Knöpfen gespielt und sogar in der Nahaufnahme vor dem Lock ... sozusagen war das ein echtes Scham-LIPPENBEKENNTNIS des ZDF