SEITENAUFRUFE

Amnesty International

28.01.2016

Drei Chinesen mit dem Kontrabass ... saßen auf der Strasse und erzählten sich was ... 

UND WANN BITTE SEHR RUFT DIESES LIED DIE MITGLIEDER DER MENSCHENRECHTS-VERBÄNDE AUF DEN DISKRIMINIERENDEN PLAN?

Eben, das Zigeunerschnitzel und die Serbische Bohnensuppe hat man uns schon madig gemacht und warten Sie nur ab, bis da nach Mohrenkopf und Jägerschnitzel, auch noch die Königsberger Klopse von Amnesty International aus dem Verkehr gezogen werden. Sagen Sie mal, geht es eigentlich noch also befinden sich da tatsächlich noch alle Tassen und Teller in den Schränken oder gibt es da einen partiellen Ausfall zu verbuchen ... die sind doch nicht mehr ganz richtig in der Oberstube ... jetzt ist es doch wirklich einmal gut ... welcher normal tickende Mensch vermutet denn eine Anspielung hinter den drei Chinesen auf dem Kontrabass ... als wenn es keine asiatischen Strassenmusiker gibt und überhaupt, getratscht wird in allen Nationen auf diesem Globus und haben Sie jemals gehört oder auch nur im Ansatz das Veto eines lustigen Bosniak gelesen ... 

Sage ich doch, es wird immer bekloppter auf diesem Globus und entweder drehen die Rechtler und deren Verdreher durch oder die Mannen schleppen die Kirche aus dem Dorf. Und mit solch einem Mist hält sich doch tatsächlich so manche Ethik-Kommission auf ... 

Mein Unwort des letzten Jahres ist und bleibt das Unwort des letzten Jahres und wenn Sie es bis Dato nicht wussten oder wie ich noch gar nicht kannte ... hier ist das Zauberwort einer buchstabierten Miss-Wahl ... GUTMENSCH ...  also jene den Speichel leckenden Schnecken-Ahnen, welche da über einen besseren Charakter verfügen, als der liebe Gott und ja, es gibt unheimlich viele Gutmenschen, wenn man sich die Liste der globalen Sponsoren anschaut ... welche Unternehmungen da alle in die tollsten Hilfsprojekte spenden ... hier ein paar Tische und Stühle in die Schulen Afrikas und im Gegenzug ein paar von Kinderhänden geknüpfte Teppiche aus Indien eingekauft ... welcome to Sweden and the Köttbular Factory ... ganz zu schweigen von den unzähligen Bäumen die diese wild in den Wäldern des Ostblock fällen, um da Billy und Ektorp einen Torso zu bieten ...


#IKEA - POETRY

MAL WIRD ES GEMUNKELT UND MAL BEWIESEN; ALLES WIRD EINGEKAUFT FÜR DIE RICHTIGEN DEVISEN;

OB GERAUBTER BAUM ODER GERODETES FELD; FÜR DAS BILLIGE MÖBEL IST NUR WICHTIG DAS WENIGE GELD;

DIE SACHEN AUS GEFLECHT GEMACHT VON KLEINEN HÄNDEN; WER WILL DA MECKERN WO DIE SCHWEDEN DOCH AUCH SPENDEN;

ERST WAR ES DAS PFERD IN DER BULETTE WAS DA BERAUBTE DIE KETTE; NUN SOLLEN ES SEIN DIE BÄUME AUS DEM GEBIET VOM SCHUTZ IN WELCHEM MAN MACHT ILLEGAL STUTZ;

EINE SCHANDE IST DER ZEITGEIST IN DIESEN TAGEN; HAT DENN JEDES UNTERNEHMEN DEN DRECK UNTER DER MATTE UND DARF MAN NUR NICHT DIESEN ERFRAGEN;

WO SIND DIE FAIREN HÄNDLER FERN DER DRITTEN WELT LADEN TRESEN; GIBT ES KEINEN EHRLICHEN HÄNDLER MEHR UND SIND DIE GUTEN SCHON ALLE GEWESEN;

DAS INTERNET HAT GEMACHT DIE MUNTERE TRUPPE DER SPAZIERGÄNGER ZU LAHMEN ENTEN; GEHEN DOCH NUR NOCH IN DIE ECHTEN STÄDTE DIE DAMEN UND HERREN MIT DEN RENTEN;

DOCH EINES IST SICHER UND DAS WEISS ICH GENAU; EINE GEISTERSTADT AM WOHNORT WILL HABEN KEINE SAU;

VERLIERE ICH DOCH SOEBEN DEN FADEN DEN ROTEN; DABEI WOLLTE ICH DOCH EIGENTLICH NUR KLOPFEN DEN UNFAIREN HÄNDLERN AUF DIE PFOTEN;

MACHT EUCH DRECKIG DIE HÄNDE UND DAS GANZ OHNE SCHAM UND REUE; DER DUMME KUNDE DANKT ES TATSÄCHLICH AUCH NOCH MIT EINER HANDELS TREUE;

WER DA KAUFT IM INTERNET ODER SEIT NEUSTEM AB DEM HANDELSLAGER; DER WIRD GETROFFEN VOM BLITZ IN DER FOLGE ODER WIRD ZUM JA-SAGER;

SCHÄMEN SOLLTE SICH SO MANCHER UND EREILEN IN DER FLOH NICHT NUR AM PO; AUCH DIE BEULENPEST SOLLTE SICH EINNISTEN ODER DIE CHOLERA ODER SO;

BIN SAUER ÜBER DAS TREIBEN DER FIESEN MACHER UND VERKÄUFER; WER WILL DENN HEUTE NOCH DEN VON KINDERHAND GEFERTIGTEN LÄUFER;

GEIZ IST GEIL UND BILLIG MUSS ES SEIN; DIE QUALITÄT VON TEUER MINDESTENS MUSS WERDEN FÜR WENIG GELD DEIN