SEITENAUFRUFE

#JET LAG

15.03.2016

So, also jetzt ist der Alltag wieder da, also das reale Leben hat einen wieder und wenn da nur nicht diese Müdigkeit wäre, also dieses untrügliche Gefühl ungefähr 24 Sunden zu wenig des Schlafes bekommen zu haben ... wie, natürlich weiss ein Körper nicht, auf welchem Teil der Erdkugel wann und wie oft das Frühstück zelebriert wird ... Du lieber Himmel, hoffentlich geht das noch vorbei, bevor ich diesen Text beendet habe ...

Doch, doch, doch, ich kann wie bei einer Narkolepsie von jetzt auf gleich in den tiefen Schlaf fallen und dabei ist es mir total egal, ob ich da gerade den Papst Franziskus oder die Michelle Obama gegenüber sitzen habe ... eben, die Müdigkeit ist ein Signal des Körpers und wenn dieser nicht das bekommt, was er da benötigt, dann schaltet er auch gerne mal den OFF-Knopf ein ... ach was denn, ich rede doch nicht von einem Sekunden-Tod ... was für ein Schwachsinn ist diese Begrifflichkeit eigentlich ... Sekundentod, verstirbt nicht ein jeder in einer bestimmten Sekunde ... sehen Sie, darüber machen Sie sich keine unnützen Gedanken aber wozu auch, denn inzwischen weiss ein jeder, dass es sich bei einem KINDERGARTEN nicht um eine Art humanen Zoo in der freien Natur zur Aufbewahrung der lieben Kleinen handelt und ja, es gibt auch ein Gebäude aus Stein oder Lehm, in welchem die kleinen Monster behütet werden ... 

Wer da eine Reise tut, der kann etwas erzählen und wenn er Lust dazu hat, dann tut er dieses auch aber wenn da die Augen noch nicht so wolleeeeennnnn ...


#JET LAG POETRY

DIE ZONEN DURCHQUERT ODER DURCHFLOGEN; NICHT AUF DIE UHR GESCHAUT UNGELOGEN;

SO SITZE ICH HIER AN DEN TASTEN; SEHE WIR SICH LANGSAM BEWEGEN DES SCHRANKES QUASTEN;

ES DREHT UND SCHAUKELT IN DEM KOPF; WAS WIRD MAN DOCH BINNEN STUNDEN ZUM ARMEN TROPF;

SCHLAF HEISST DAS WORT DES ZAUBER UND DER HEILENDEN TAT; DOCH WIE MACHEN WENN NUR MAN SELBER WEISS DEN GUTEN RAT;

ARBEIT IST DAS HALBE LEBEN; SO WERDE ICH NOCH EIN PAAR TAGE ÜBER DEN TASTEN SCHWEBEN;

WERDE MIR WÜNSCHEN DIE UNBESCHWERTE UND LEICHTE ZEIT ZURÜCK; IMMER WIEDER GERNE DENKEN AN SO MANCHES BÜHNENREIFE REISE STÜCK;

BEGONNEN HAT DAS GANZE MIT DEM DURCHSTART DER SCHWEREN MASCHINE; ZUM GLÜCK BLIEB ERSPART DER MASSIVE GANG ZUR LATRINE;

DANN WURDE SICH BEGEBEN AUF EIN ZIEMLICHES GROSSES BOOT; OHNE ZU AHNEN WAS ES HATTE GELADEN AN FOLGENDER NOT;

ZUERST FIEL HIN EIN KNABE MIR AUF DEN FUSS; HATTE IM SCHNABEL KEINEN MÜTTERLICHEN GRUSS;

DIE OHNMACHT HATTE GEBRACHT DIESEN ZU FALL; ZU VIEL HITZE UND ZU VIEL MEER SCHEINBAR EINE QUAL;

ES FOLGTE IN DER MITTE DER NACHT; DIE TRAGISCHE MANN ÜBER BORD GESCHICHTE ÜBER DIE WAHRLICH KEINER LACHT;

GESTRITTEN HATTEN SICH DIE ZWEI GENERATIONEN; WOLLTE SOHN IM STREIT DIE MUTTER VERSCHONEN;

DEUTETE AN ZU SPRINGEN ÜBER DIE RELING IN DAS OFFENE MEER; HAT NICHT BEDACHT DAS DIE ERDANZIEHUNG AUCH AUF DEM WASSER IST SCHWER;

ZURÜCK GELASSEN WERDEN MUSSTE ER IN DEM ÜBERDIMENSIONIERT GROSSEN WASSER; WAR ER SICHER NUR DER EIGENEN PERSON HASSER;

EIN UNACHTSAMER MOMENT DER DA ÄNDERT DIE SITUATION; HAT EINFACH GESTANDEN AN DER FALSCHEN LEBENS POSITION;

GESPENSTISCH WAR DER BLICK IN DER NACHT AUF DAS STILLE SCHÄUMENDE MEER; MAN HOFFTE VON DER BRÜCKE IHN ZU FINDEN DOCH SO SEHR;

DIE SUCHE WURDE DANN BEENDET NACH ACHTUNDVIERZIG STUNDEN NACH DER TRAGIK; FUHREN WIR ALS GEISTERSCHIFF IN DEN HAFEN MIT BETRÜBTEN BLICK;

ES GING AN DAS MEER DIREKT MIT DER LIEGE UNTER DEM POPO; URLAUB NENNT MAN DAS DANN IST DAS SO;

DOCH AUCH DA DER MYRPHY MACHT SICH BREIT; HOLTE SICH DEN ERSTEN VON UNS ZUR KRANKENHAUS ZEIT;

DAS TAUMELN UND DER SCHWINDEL WOLLTEN NICHT ENDEN; FÜR VIELE DOLLAR SICH LÄSST AUCH IN DEN STAATEN DER SCHWINDEL ABWENDEN;

AUCH DIESE STATION WIR HABEN ERLEBT UND DACHTEN NUN AN EIN ENDE DER NOT; DA WARF UNS IN DEN FRÜHEN MORGENSTUNDEN DER FEUERALARM AUS DEM REM-LOT;

GERÄDERT UND WENIG VERZÜCKT; IMMERHIN SIND DIE ZWEI FLIEGER NICHT IN DER FOLGE MIT UNS ALLEN VERUNGLÜCKT;

HOLYMOLY DU MEISTER DER VERZÜCKUNG DA IN UNSER ALLER LEBENSLAUF; HATTEST WOHL IN DEN LETZTEN WOCHEN DEINE NEID-KAPPE AUF;

HABEN GEACKERT UND UNS ERLAUBT NICHT EINE PAUSE; DARF MAN DA NICHT MAL MACHEN EINE AUSZEIT-PAUSE;

NUN IST ES WIEDER GUT UND MEINE AUGEN ÖFFNEN SICH WEITER ALS WIR DACHTEN; KANN SCHON WIEDER SCHAUEN OHNE STREICHHOLZ IM AUGE - KEIN GRUND UM BEGINNEN ZU LACHEN; 

BETE ZUM LIEBEN GOTT DAS DIESER MACHT DEN TAG EINFACH UM ZEHN STUNDEN KÜRZER UND LÄSST BEGINNEN SCHNELLER DIE NACHT; DAMIT MORGEN AUCH WIEDER DAS ÜBERMÜDETE HERZ LACHT IN DER FRÜH UM DIE ACHT