SEITENAUFRUFE

#BARF-POETRY

04.04.2016

Niemals geht mir der Stoff aus, aus dem die Albträume produziert werden und wenn ich da wieder an die Bilder der Massentierhaltung denke, dann schlägt mein nicht vorhandenes Veganer-Herz noch höher ... ich kann und will diese Bilder einfach nicht mehr sehen oder besser gesagt, ich kann diese nicht ertragen, denn mein Kopf vergisst diese Grausamkeiten nie wieder ...

Ja, ja, ja, ja, ja, ja ... als wenn sich die Erde anders herum dreht, wenn ich auf die Scheibe Wurst verzichten würde?

Doch, sie würde es tun oder zumindest würde im Jahr vielleicht eine Kuh weniger ihr Leben lassen müssen ... und deshalb, ja ich will gezielt weniger Fleisch essen und auch auf die Wurst werde ich verzichten ... na kommen Sie, weder Sie noch meine Person möchten wirklich wissen, was da alles in die Leberwurst gepresst wird und nein, ersparen Sie sich das Zuschauen der Produktion vom Barf-Fleisch für den Hund ... ehrlich, also auch wenn unsere Vierbeiner vom Wolf abstammen sollten aber deshalb erhalten diese doch kein rohes Fleisch zum futtern. Eben, wenn Krankheiten oder Keime vorhanden sind, dann bekommen diese auch unsere vier Pfoten, wenn sie dieses rohe Zeug essen und nein, ich will das nicht, ich will nicht das unsere Haustiere zu wilden Kreaturen erzogen werden, denn diese wurden doch extra über Jahrhunderte so gezüchtet, damit diese eben nicht jeden Hasen als Futterquelle zerlegen ... der schlichte Haushund ist kein Wildtier, sondern ein vermenschlichter Ersatz für die nicht vorhandenen Kinder ... 

#BARF-POETRY

DIE ZIEGE UND DIE KUH OHNE FELL UND DAZU ROH; SOLL MACHEN ANGEBLICH DEN KLEINEN UND GROSSEN HUND FROH;

WIRD GEPACKT DAS UNGEKOCHTE NUTZTIER IN DIE DOSE; DAS KANN DOCH NUR GEHEN IN DIE LISTERIAEN HOSE;

AUF DIE TRICHIN SCHAU WIRD VERZICHTET; DAS MITTAGESSEN IM NAPF OHNE GAREN ANGERICHTET;

DABEI HAT MENSCH DOCH GEZÜCHTET DEN HUND VOM WOLF WEG; WILL DOCH KEINER KAUFEN EIN WILDTIER VOM FLECK WEG;

KRANK IST DIESE WELT UND DIE MACHER DIESER; WARUM DER DORT OBEN LÄSST LEBEN AUCH JENE DIE DA WERDEN IMMER FIESER;

GEBT DEN VIER PFOTEN DAS FUTTER; WAS DA HAT GEKOCHT FÜR DIE HUMANISTISCHE SIPPE DIE MUTTER;

OB KARTOFFEL; BRATEN ODER DEN BLUMENKOHL; AUCH DER HUND FÜHLT SICH MIT DIESEN LECKEREIEN IM BAUCH MEHR ALS WOHL;

BARF UND CO GEHT RAUS AUS DER KÜHLTRUHE UND DEN TÜTEN; MUSS MAN TIER DOCH IMMER WIEDER VOR DEN IDEEN DES MENSCHEN BEHÜTEN;

ÜBERHAUPT DREHT DER KRANKE MENSCH IMMER MEHR DURCH; FUTTERN ALLES UND IN ASIEN SOGAR DEN GEGRILLTEN LURCH;

ES GIBT REGELN IN DIESER NATUR; MAN FUTTERT DAS WAS DIESE UNS GIBT UND ZWAR NUR; 

UND WER DA ISST DEN HUND ODER DIE KATZE; DER BEKOMMT VON DEM DORT OBEN KLEINE SCHLITZAUGEN ODER EINEN AUF DIE TATZE