SEITENAUFRUFE

#EMPATHIE

26.11.2016

Ja, es gibt Geschichten die berühren und selbst dann, wenn man vielleicht nicht der allergrößte Fan der Protagonisten ist und verdammt, wann immer eine Tragik die Gemüter erreicht, dann hat die Menschheit inne zu halten ... ob nun in der Form einer schweigenden Minute oder einfach nur der Besinnung und Demut dafür, dass einem selber eine Tragik erspart geblieben ist ...

Nein, es gehört sich nicht immer das Haar in der Geschichte zu suchen und ein jedes Individuum mit dem Hauch der Empathie, wird ein Mitgefühl empfinden und dieses sowohl bei der tragischen Geschichte der Ehefrau, welche da von ihrem kurdischen Ehemann erst mit dem Messer attackiert und dann hinter dem PKW hinterher geschleift und dieses in der Mitte einer gut bürgerlichen Stadt ... mit einer Scharr an Zeugen, welche die Schreie der leidenden Frau vernommen haben ... doch, verdammt noch einmal, doch es hat die Herkunft des Täters benannt zu werden, denn der Präsident der Polizei-Gewerkschaft schlägt Alarm, weil einige der Damen und Herren aus dem Ausland, welche hier die Gastfreundschaft und Großzügigkeit genießen, unsere Justiz missachten bzw. über diese lachen ... oder noch schlimmer, unsere Gerichtsbarkeit nicht anerkennen und das riecht wie die verfaulende Stinkfrucht zum getrübten Himmel ...

Doch bleiben wir bei dem Mitgefühl und dem Umgang mit diesem ... wann immer eine Familie ein Schicksal ereilt und wenn dieser dann auch noch den Tod beinhaltet, dann hat gefälligst auch die böse Zunge zu schweigen und man hat sich jede Form des Tratsch oder der Mutmaßung zu verkneifen ... das nennt man innerhalb einer gesunden Gesellschaft ETHISCHES TABU und dieses wird nun einmal nicht gebrochen, auch wenn die Thematik mehr als verlockend für jene scheint, die sich sehr gerne das Maul über den lieben Gott und den kläglichen Rest der Welt zerreißen ... 



#TRATSCH-POETRY

EIN JEDER WAR DABEI ODER HAT ZUMINDEST ETWAS GESEHEN; VIELLEICHT MAN WAR SOGAR BETEILIGT ODER BLIEB BEI DER KATASTROPHE STEHEN;

OB NUN GAFFER ODER QUATSCHER IN DER WELT DES TRATSCH; DAS MEISTE WIRD DAZU GETAN ODER IST SOWIESO NUR QUATSCH;

DOCH ALLEN GEMEIN IST DIE HEUCHLERISCHE ENERGIE; JEDER WILL WISSEN DOCH SEIN DER BETROFFENE NIE;

ES GIBT DAS GEWÄSCH WELCHES DA TUT NICHT WEH; JENES DAS NICHT EINMAL LÄSST BEWEGEN DEN LINKEN ZEH;

NUR UNLUSTIG WIRD ES DANN WENN DIE GESCHICHTE BIRGT DAS ELEND IN ECHT; WENN DA MANN ODER MAUS HAT VERLOREN DAS LEBENDIGE GEFECHT;

EIN TABU IST DAS FIESE SPRECHEN ÜBER DEN TOD UND DAS DAMIT VERBUNDENE LEID; MEIN GOTT WAS HAT MENSCH DOCH FÜR DAS REDEN VERDAMMT VIEL ZEIT