SEITENAUFRUFE

#HASS MAIL VERFASSER

15.12.2016

Och nö ... nicht schon wieder diese Ninja-Turtel aus dem Land der feigen Schreiberlinge ... und als unverständliche demokratische Konsequenz, legt jetzt das Opfer der verbalen Attacken sein Ehrenamt nieder ...

Analysieren wir den Sachverhalt doch einmal mit der Lupe eines Neiders ... denn wann immer einen Menschen der Shit-Storm ereilt, ist der Neid ganz sicher der schlechte Berater eines X-beliebigen anonymen Verfassers ... wer will die eigene Position oder wer oder was hat einen Nutzen, wenn man sich aus der Schusslinie bringt ... und vor allem ist ganz wichtig zu schauen, welche Ratte denn da in des Windes Eile aus dem Loch kriecht, um die frei gewordene Position zu besetzen ... Sage ich doch, eine jede Tat des Hass, ist in einer primitiven Form immer eine Tat der ungeliebten Beziehung und auch wenn die Absender der Hass-Zeilen über einen Server in Osteuropa ihren geistigen Müll verbreitet haben, bleibt die Gewissheit das der Feind in den eigenen politischen Reihen zu suchen ist. Und ehrlich, das Mobben beginnt schon in der Regel mit dem Vorenthalten von Informationen ... sage ich doch, wenn die Medien in das Spiel einsteigen, dann werden die Kontrahenten wach ...

Ja, es ist hier im Dorf so geschehen ... ein unbescholtener Bürger der freiwilligen Ausübung eines politischen Amts, hat sich scheinbar ausgesprochen unbeliebt gemacht, weil dieser eben nicht einen jeden Flüchtling über den gleichen braunen Kamm schert und als Quittung für den Akt der Nächstenliebe, erhält dieser Morddrohungen ... natürlich von einem Deutschen und nicht von einem Migranten, auch wenn der Autor der bösen Post zu Beginn versucht hat, mit in gebrochenem Deutsch die Triaden des Hass und der Gewalt zu schreiben ... ach was denn, ich glaube nicht das man den Täter auf der frischen Tat ertappt aber ich bin mir sicher, dass der Täter ziemlich nah an einem auf der politischen Ebene dran ist ... armes Deutschland und vor allem ... im Geist verarmter Autor ...



#HASS-MAIL-POETRY

DER GUTE MANN NUR HAT DAS VOLK IN SEINEM AUFRICHTIGEN SINN; DEM BÖSEN MANN ES NICHT GEFÄLLT UND DIESER GLAUBT ICH SPINN;

SO SETZT SICH DAS FEIGE NAGETIER MIT DEM NACKTEN SCHWANZ AN DIE TASTEN; SELBSTVERSTÄNDLICH MIT DEM INTELLEKT DES KLASSISCHEN VERHASSTEN;

ES WIRD GEDROHT UND GELEBT AUF DEM PAPIER DAS KRANKE AUS DER OBEREN STUBE; DIE EIGENEN FEHLER WERDEN PRODUZIERT AUF DEN EIGENS KREIERTEN BÖSEN BUBE;

IN DER STILLEN KAMMER UND OHNE DEN ECHTEN NAMEN IST MAN DOCH SO GROSS; VERURSACHT MAN MIT SEINEN UNZENSIERTEN LITERARISCHEN ERGÜSSEN SO MANCHEN KLOSS;

DOCH IST SO SICHER WIE DAS WIEDER KEHRENDE AMEN IN DER KIRCH ODER IM DOM; IM WAHREN LEBEN DESSEN STIMME ERGIBT KEINEN HÖRENSWERTEN TON;

AUCH MAN SOLLTE BEDENKEN UND BEACHTEN; IMMER SIND DIE TÄTER JENE ÜBER DIE SCHON DIE ALTEN KAMERADEN LACHTEN;

IHR ARMEN SCHREIBER UND VERFASSER DES HASSENDEN WORT; WENN IHR NICHT WERDET GELESEN DANN SEIT IHR EIGENTLICH SCHON IMMER FORT;

DAHER ALL IHR OPFER VON SHIT STORM UND BÖSEN TREIBEN; SITZT DIE SACHE AUS UM IN DER ZUKUNFT DIE HÄNDE ZU REIBEN;

DENN SCHON BUDDHA EMPFAHL DIE RUHE ALS SCHÖPFER DER KRAFT; NOCH IMMER HAT DER HASS SICH AM ENDE SELBER GESCHAFFT;

UND WER SICH DA FÜRCHTET VOR DEM MANN MIT DER TINTE IM DUNKELN; DER DER SCHREIBT BEHERRSCHT NUR DAS MUNKELN;

DENN DIE FEIGHEIT GEHÖRT IN DEN LEBENSLAUF EINES JEDEN FEIGEN AUTOREN; ZUMINDEST SO LANGE ZEIT BIS DIESER ETWAS KRIEGT GEHÖRIG AUF DIE OHREN;

DER LIEBE GOTT IM HIMMEL NOCH IMMER HAT SICH GERÄCHT ODER DEN PEINIGER BESTRAFT; NICHT SELTEN DER BÖSE ENDET IN DER HOLZKISTE ZUR UNENDLICHEN EINZELHAFT