SEITENAUFRUFE

#STURM

06.01.2017

So so, es ist völlig normal was das Wetter innerhalb der Klimakatastrophe mit uns treibt ... Sturm an der Ostsee und eine eisige Kälte im Land ... wo ist sie denn, na wo ist denn die erwärmte Atmosphäre mitsamt dem Ozonloch ... da wird doch der erkältete Hund in der Pfanne mindestens so verrückt, wie das geschlachtete Huhn aus dem Vogelgrippe-Sperrgebiet ...

Nein, ich rege mich über gar nichts und niemanden mehr auf und wenn der dort Oben meint das er uns das Fell über die Ohren ziehen will, dann soll er das tun ... es gibt ja bekanntlich kein anderes Säugetier, was derartig fit in pharmazeutischen Dingen ist und wozu gibt es schließlich die Erfindung der Antibiotika und Penicilline, wenn da keiner mehr erkranken will ... wozu ärgern über das Gesäß kalte Wetter, wenn es doch viel wichtigere Dramen gibt, wie die parallelen Gesellschaftszweige ... ganze Familienbande in unserem Land leben in ihrer eigenen kriminellen Welt und das macht mir die allergrößten Sorgen, denn wir haben es toleriert das sich ... wissen Sie was ... wir lassen das, denn das Kind der gelungenen Migration ist schon die längste Zeit in den Asyl-Brunnen gefallen und jetzt kann der deutsche Staat nur noch mit und vor allem an der Begrenzung des Schaden arbeiten ...

Oha ... Sie halten das für eine völlig überzogene Sicht auf die entgleitenden Dinge ... und warum expandieren dann alle Sendungen der Flucht ... GOOD BYE DEUTSCHLAND & Co ... nix da, wir stecken in der Mitte der Apokalypse und nicht davor und erst recht nicht dahinter, denn so wahr ich hier in dieser Sekunde sitze aber es gibt kein zurück aus dem Immigration-Schlamassel ... die wollen sich nicht anpassen und die Personen die es tun, sind nun einmal in der Minderheit ... auch wenn es den Menschen der kulturellen Vision in ihrem rosaroten Elfenbein-Turm nicht passt aber wir stehen vor der unmittelbaren Katastrophe ... unser Land wird schneller dem Bundesadler entzogen, als dieser die Krallen ausfahren kann und was da klingen mag, wie das doofe braune Lied der Haar losen dummen Köpfe, wird leider uns alle einholen ... Halleluja ... Halleluja ... 

Ja, das sind die wohlwollenden Klänge in den Ohren der rechtsradikalisierten Gesellschaft ... dabei kann ich nicht leugnen, dass manches Gut der verklärten Gedanken auf meinen Überlebenstrieb-Geist trifft, denn ich will keine Veränderung meines Lebensraumes. Nix da, weder will ich zu einem bestimmten Tag in die Kirche müssen, geschweige denn auf mein Cordon-Bleu verzichten müssen, nur weil da unter der Panade etwas schlummert, dass da nicht in das gläubige Bild passt ...

#PETRUS

DU DORT OBEN IN DEN WOLKEN AM HIMMEL; JENER DEPP DEM DA GEHT IMMER DURCH DER SCHIMMEL;

WIR HIER AUF ERDEN WOLLEN ES HABEN WARM; WARUM SONST UNS NIMMT DER KLIMAWANDEL AUF DEN ARM;

ABGESPROCHEN WAREN DIE EISBÄREN IN DEN TROPEN UND EIS; WER DENKT SICH DIESES KLIMA DENN AUS MIT SO VIEL FLEISS;

LIEBER WIR HABEN SONNE UND HEISSE WETTER IM LAND; DU SITZT DORT OBEN DOCH AUCH NICHT IM PELZIGEN GEWAND;

SCHICK DEN REGEN IN DIE LÄNDER DER TERRORISTEN UND IDIOTEN; VON MIR AUS LASS AUCH FRIEREN DIE MANNEN AUF DEN LOFOTEN;

DOCH UNS SCHICK BITTE SCHON JETZT DEN WARMEN SCHEIN; DANN WIRD AUCH NICHT MEHR MECKERN DAS ARME SCHATTEN SCHWEIN;

OZONLOCH HIN ODER HER; SONNE MACHEN IST DOCH GAR NICHT SO SCHWER;

SELBST DAS DÜMMSTE KORN BRAUCHT SONNE; EINE JEDE KREATUR NUR KANN REIFEN BEI SONNE;

SO IHR LIEBEN UND BÖSEN MACHER DA DRAUSSEN IM KALTEN; DER SCHREIBERLING WIRD NUN DIE KLAPPE HALTEN