SEITENAUFRUFE

#READY FOR TAKE OFF

20.03.2017

Happy Landing oder besser gesagt ... READY FOR TAKE OFF ... und wissen Sie welches Wort mich in frühen Zeiten mehr als nur beunruhigt hat ... das OFF in diesem Kommando ... OFF, ja wenn man etwas OFF macht, dann verheißt dieses in aller 4-wöchigen Regel nichts Gutes ... und sind wir mal ehrlich aber es passieren mehr Katastrophen des BEINAH in der Luft, als die den Tomatensaft ordernde Zicke glauben möchte oder unterliegen Sie dem trügerischen Irrglauben, dass es das RECHTS VOR LINKS nur am Boden und nicht in der Luft gibt ...

Ja, ja, ja oder besser gesagt NEIN, ich möchte nicht zu einer Crew in der Luft gehören, denn nichts ist so anstrengend, wie der Umgang mit Hunderten von Menschen, welche über eine Unterversorgung an frischer Luft verfügen und sind wir ehrlich aber an keinem anderen Ort auf dieser Welt atmen Sie freiwillig mehr Methangas des Nachbarn ein, als in einer Boing ... eben, wenn es dann noch der A380 ist, welcher Sie an ihr Wunschziel befördert, dann atmen Sie mehr unerwünschte Fäkal-Gas ein, als das klassische Legehuhn in einer Batterie. Ganz zu schweigen von den unzähligen Keimen und Bakterien, welche den Flug zusätzlich zu einem wundervollen Ereignis machen und da kommen Sie daher und nennen die Damen und Herren an den Servier-Wagen Trolley-Dolly ...

Sage ich doch, fahren Sie mal mit einem 40 Zentimeter breiten Teewagen durch eine Ellenbogen-Gasse und bedienen sie alles was dort sitzt mit einem lächelnden Gesicht ... meine Profession wäre das wahrlich nicht, denn ich würde wirklich einem unhöflichen oder gar betrunkenen Osteuropäer nicht die gesuchte Toilettentüre zeigen, sondern die Hebel der Kabinentür auf P stellen, um die Querulanten aus dem Flieger zu werfen. Ach was denn, die Zeiten des Traumjob sind doch wahrlich nur noch in den Geschichtsbüchern der Luftfahrer zu finden ... die Aufenthalte der Crews beschränken sich an den Zielorten nur auf wenige Stunden und bevor diese ihre Layover-Hotels erreicht haben, sitzen diese doch wieder in der Röhre ...


#TROLLEY-DOLLY

DIE HAARE GEBUNDEN ZUM ZOPF UND DAS MAKE UP VERTEILT BIS ZUM KROPF;

IMMER MIT EINEM LÄCHELN UND NIEMALS MÜDE STEHEN DIE DAMEN UND HERREN IN DEN GÄNGEN; WIE OFT ES WIRD GEPÖBELT UND GEMECKERT NICHT NUR AUF DEN BILLIGEN RÄNGEN;

JEDER WILL DEN SAFT DER TOMATE ODER DAS WASSER WAS DA RUHT STILL; SELTEN NUR WIRD GEBETEN SONDERN MEISTENS GESAGT ICH WILL;

FRÜHER DA WAREN DIE CREWS ZUFRIEDEN UND HATTEN MEHR SPASS OHNE DEN STETEN DRUCK; WER HEUTE NICHT PARIERT WIRD GESCHMISSEN RUCK ZUCK;

DIE GÄSTE ODER AUCH PASSAGIERE GENANNT; IMMER STARREN AUF DEN WAGEN DER NAHRUNG GEBANNT;

JEDER WUNSCH WIRD ERFÜLLT UND JEDER SAFT AUS DEM TETRA PACK GEZOGEN; SALZ UND PFEFFER DAZU UND TUNLICHST GETRUNKEN OHNE STÜRMISCHE WOGEN;

HALLELUJA SO MANCHE STEWARDESS MAG DENKEN; WENN DIE PILOTEN DEN FLIEGER AN DEN AIRPORT LENKEN;

DENN RICHTIG LUSTIG WIRD DIE SACHE ERST AM BODEN; WENN SICH DA AM KOFFERBAND HABEN VERSAMMELT EIN PAAR BETRUNKENE HODEN;

STELLEN SIE SICH VOR SIE MÜSSEN DIE MASCHINE SCHNELLER VERLASSEN ALS IHNEN IST LIEB; WÜRDEN SIE GEBEN IN DER NOT NICHT MANCHEM AUF DER RUTSCHE EINEN KLEINEN HIEB;

BEHANDELT DAHER DIE DAMEN UND HALBEN HERREN DER LÜFTE WIE EIN WERTVOLLES GUT; DENN SIE WÜRDEN NICHT FÜR DIESEN DAS TUN WAS ER FÜR SIE TUT