SEITENAUFRUFE

SAMSTAG 18.12.2010 gleich 2 Veranstaltungen ...

2 VERANSTALTUNGEN
jetzt
SAMSTAG 18.12.2010
_____________________
Winfried Anslinger
liest aus
"SCHMIDT & SOHN"
in der Buchhandlung
WELSCH
Talstraße 35
66424 Homburg/ Saar
um
16.00 UHR
________________________
WEIHNACHTSMARKT
im
DESIGN PAVONI° VERLAG
von
8:00 Uhr - 13:00 Uhr
Buchverkauf der Neuheiten des Verlages bei
Glühwein & Gebäck
Dinxperloer Straße 213a
46399 Bocholt

Schnee, Schnee, Schnee ... nein lieber Michel Friedmann ... kein Grund zur Freude, denn den Schnee den ich meine, der ist glatt ...
Wobei, dass würde ja nicht nur den Friedmann beglücken, sondern da gab es doch auch einmal so einen Trainer des Balles, der so ein wenig unter der normalen Belichtung war ... Daumen ... nein, Daum hieß der. Der hatte doch damals behauptet, dass er sich nicht den weißen Schnee in die Nase zieht und bot sogar eine Haarprobe an ... die dann doch sehr POSITIV ausgewertet wurde ... ich glaube der hat danach auch in einem Hollywoodstreifen mitgespielt ... "Dumm und Dümmer" oder so?
Na gut, von einem Fußballer ist man ja schon den Toastbrot-IQ gewohnt und das die vor der ersten Pressekonferenz zu einem Logopäden müssen, ist doch auch bekannt. Da gibt es doch auch diesen Fußballprinz Poldi ... für mich das Paradebeispiel dafür, dass man auch ohne grauen Zellen ein bischen Geld verdienen kann. Aber wenn ich jetzt all jene aufzählen möchte, die ohne Hirn an die schwarze American-Express-Card gekommen sind, dann sitze ich noch 2011 hier am Tisch ... Mir reicht schon für mein Fremdschämen der neue Hüttenhit von Naddel. Mensch, wer kramt die eigentlich immer wieder aus der Kiste? Hat die ein Gespusi mit einem vom Fernsehen oder warum taucht die in regelmäßigen Intervallen in den Klatsch-Sendungen auf?
Jetzt muss ich gestehen, dass ich die letzten Folgen von "RONIPENT" mit Ronstanze Kick versäumt habe und dann ist man ja nicht mehr so ganz auf dem laufenden in der Promiwelt. Und Radio höre ich eher weniger, denn ich kann mich einfach nicht konzentrieren, wenn der funkende Leierkasten läuft. Zumal derzeit ja die musikalische Weihnachts-Palette rauf und runter gespielt wird und obwohl ich ja ein großer Fan von WC-George Michael und seinem Burner "Last Christmas" bin, geht mir das nach dem 170ten Male dann doch auf die Kirsche ... na so oft kann man doch bei dem besten Willen nicht Christmas feiern ... 
Stellen Sie sich doch bitte vor, dass jeden Tag Weihnachten wäre ... so ala "täglich grüßt das Murmeltier" ... da wollen Sie aber Sissy dann auch nach drei Wochen im See versenkt wissen und Gustav-Gans bekommt wieder Flügel, wenn dieser über Wochen und Monate täglich auf dem Tisch landet. Oder noch besser ... Sie bekommen über Jahre die gleiche Krawatte und das gleiche Deo geschenkt. Ich schwöre Ihnen, nach ein paar Tagen des zelebrierens beginnen Sie freiwillig mit dem Stinken. Oh Gott, wenn ich mir dann noch vorstelle, dass das ganze Jahr über der Baum brennt und sich die BEW einen Pickel an den Bauch freut ... wegen der enormen Stromkosten. Wobei, die erhöhen doch im kommenden Jahr sowieso wieder die Preise und dann kommt doch unter dem Strich das Gleiche heraus, wie an den täglichen Weihnachtstagen ...