SEITENAUFRUFE



Wissen Sie eigentlich, dass Sie mich auf E-bay ersteigern können ...

01.12.2010    Nein, im Geiste ist bei mir der 1.ste Januar ... 
Mir ist es doch ab jetzt egal, ob ich nach dem Kalender oder der Sonnenuhr lebe. Ja das ist mein Vorsatz für 2011 ... alles einmal ein bischen Piano angehen lassen und den Druck verteilen bzw. nicht immer sofort zur Stelle zu stehen, wenn eine Anforderung an mich gestellt wird. Jaja, das Jahr 2011 schreit nach Egoismus.
Das ist die Folge dessen, wenn man einmal die Selbstreflexion an den Tagen hat und sich auf das besinnt, was da kommen wird. Haben Sie denn auch solche Erkenntnisse oder ist Ihnen egal, wie Sie der Zukunft entgegen sehen?
Nun gut, natürlich kann man nicht alles Vorhersehen aber wenn man mit zwei Gehirnzellen mehr, als Naddel in die Welt eingefahren ist, dann hat man doch einen Plan ...
Habe ich etwa gerade Naddel gesagt ... oh mein Gott, die Tante war gestern in einer Sendung zu sehen ... ist doch egal ob es RONIPENT mit Ronstanze Kick oder EXKLUSIEF mit Lauke Frudowig war. Auf jeden Fall war Naddel in St.Tropez auf der Suche nach dem Mann für das Leben. Ja, und die war eingeladen zu der Weltmeisterschaft für das Nageln oder die Nägel. Mir war gar nicht klar, dass es so einen Wettbewerb gibt, bei dem die Nagellackierer einen Preis bekommen?
Egal, also Mrs. Silkon-Toastbrot-IQ ist auf der Suche, denn es wird anscheinend wohl allerhöchste Zeit, dass ein neuer Bohlen die Miete zahlt. Aber das wird wohl nicht so einfach sein, denn die Jahre und der Alkohol, hinterlassen ja nun bekanntlich auch ihre Spuren. Und nachdem wir nun alle teilhaben durften an dem Leben dieser getönten Barbie der Drittweltländer, wurden die "Reichen und SCHÖNEN ... SCHÖNEN ...?
Aus St. Moritz kam die Frau mit dem vergoldeten Bad und den schlechten Zähnen. Mensch das ist schon so eine Sache, da kaufen die für ein paar Tausender die Klunker und das Botox aber für den Zahnarzt ist kein Geld übrig. Und dann liegt diese Tante in der Wanne und gibt ein Interview ... Die Krucks an der Sache ist nur die, dass die alleine in der Wanne liegt und warum dieses?
Na weil diese Schießbudenfiguren auch für Kohle keiner haben will aber mein Highlight war dann doch der Makler Graf ... ein angeblicher Multimillionär, mit Haus in Frankreich in der Pampa und mit einem Kontostand, den er angeblich nicht kennt. Dem kann man doch auf die Sprünge helfen, lieber Herr Graf von Münchhausen. Also wenn schon auf ein Boot gewartet wird, was der Onkel ihm irgendwann vererben will aber angeblich noch kein Liegeplatz an der Cote Azur FREI ist, dann frage ich mich doch, warum denn soviele Stellen an den Stegen brach liegen. Wissen Sie was ich ja immer glaube, dass diese ... ja, Mensch, dass habe ich ja ganz übersehen, der hatte ja auch diese gegelten Haare nach hinten ... das Indiz für den großen Größenwahn und die Profilneurose ... Typen viel weniger Kohle auf dem Konto haben, als sie uns glauben machen wollen. Wissen Sie, wenn man Kohle hat, dann hält man das im Verborgenen, wenn man zu dem über Stil verfügt ...
Stil ... da komme ich dann sogleich auf dieses prachtvolle Event in Paris ... haben Sie das Treffen zwischen der Adams Family und der Muppet-Show gesehen?
Erst dachte ich ja, dass ich in einen Beitrag von Schönheitsoperations-Opfern geschaltet habe ... dann dachte ich, dass das ein Beitrag von der Venus-Porno-Messe gewesen sei aber es fehlte die Dolly Buster und meine spezielle Freundin Fofi-Tatjana-Gsellig ... 
Aber weder noch, es war DIE PARTY in Paris, wo sich der verarmte Geld- und Gesichtsadel zum Jahreswechsel trifft. Jetzt einmal ganz im Ernst, liebe Fernsehmacher:
Was wollen Sie uns eigentlich damit sagen, wenn man diese Ansammlung von wirklich abstoßenden Personen an einem entspannten Sonntag vorführt? Da schüttelt es einen wirklich und wenn das die honorige Gesellschaft sein soll, dann will man doch sofort in die Hartz 4-Riege eintauchen. Da sehe ich mir doch lieber "Bauer sucht Frau" oder "Metzger sucht Raab" oder "Tatjana sucht Kokain" ... oder "Naddel sucht Hirn" ... oh ja, jetzt komme ich gerade in Fahrt ...
Nein, nein, nein ... wir wollen doch nicht gleich wieder nur böse in das neue Jahr starten, wo wir doch so hervorragende Aussichten auf die kollektive Armut haben und sicherlich auch in diesem Jahr wieder diverse Naturkatastrophen uns das Leben versüßen werden. Jetzt lebe ich ja hier relativ sicher, weil wir weder eine Flutwelle, noch den Ausbruch eines Vulkanes zu befürchten haben ... Also kann uns doch nur eine Wirbelsturm oder ein Zyklon den Alltag ein wenig erschweren. Angst vor einem Amoklauf oder einem Bombenattentat habe ich ja weniger, da ich weder noch zur Schule gehe oder beabsichtige, in den nächsten Tagen nach Afghanistan oder Ägypten zu fliegen ... Und was die Natur oder der Mensch nicht kaputt macht, regelt der Staat für uns. Sie denken doch an die Nebenkostenabrechnung für 2011 am Ende des Jahres, wo Ihnen die Augen über und der Geldbeutel unter gehen wird?
Ach ich liebe diese optimistischen Montage, wo die Welt so im Reinen ist und die Hoffnung auch die folgenden Tage noch in der rosigen Wolke schlummert. Da fällt mir ein, dass ich Ihnen noch das Horoskop für 2011 schuldig bin. Fangen wir doch einmal mit dem ersten Sternzeichen des Jahres an: ... HALT ... STOPP ... ich habe da noch etwas. Sie kennen doch diese Beilagen in der lokalen Tageszeitung ... diese überdimensionalen. Von "Geiz ist Ungeil" oder "TURNSAT" ... wahlweise liegen doch auch schon einmal die Dinger darin von diversen Möbelhäusern in der Umgebung. Wenn man dort jetzt einmal die Angebote durchleuchtet, wie man es von den Reiseanbietern machen sollte, dann setzt man sich doch sehr schnell auf den Allerwertesten. Mir ist so ein Ding am heutigen Tage in die kleinen Hände gefallen und da stand dann darin, dass dort ein "hochwertiger" Schrank mit Furnier und PVC-Griffen angeboten wurde ... Wissen Sie was das zu DEUTSCH heißt?
Also Sie sollen für ein Möbelstück aus Abfällen ... also Pressspan mit aufgebügel oder geklebter PVC-Folie tatsächlich 199 EUR zahlen. Oder dieser kleine Bistrotisch mit den zwei Kinderstühlen ... für nur 99 EUR. Das Sie die selber zusammen bauen müssen und ganz klein in der Beschreibung steht, dass es nur ein Modellvorschlag ist und die weiße Farbe mit der RAL 101 im Baumarkt zu beziehen ist ... das steht da nicht drin. Ach wie wäre die Welt des Einkaufs doch, wenn man das Kind immer bei seinem richtigen Namen nennen müsste. Denken Sie nur, es stünde im Prospekt des Autohauses vn den VWlern oder den Daimler´s darin, dass Sie nach einem Jahr den Luftfilter auswechseln müssen und nach allen 10.000 gefahrenen Kilometern, die Inspektion für das Check-Heft ansteht und das Sie nach zwei Jahren neue Bremsen für 2000 Eur benötigen und das Sie eigentlich eine eigene Zapfsäule benötigen, um ihr Wunderwerk der Autobauer in Bewegung zu bringen. Glauben Sie, dass überhaupt noch einer ein Auto kaufen würde, wenn die IST-Rechnung mit innenliegend wäre?
Das Horoskop ... jaja, es kommt aber erst dann, wenn ich mir genau überlegt habe, was Sie in diesem Jahr erwartet ...