SEITENAUFRUFE

THE ROYAL WEDDING - WILLIAM & KATE - SECRETS 2011

Tatatatatata ... Tatatatatatata ... es ist soweit, die Kate zieht in den lebenslangen Platin-Knast ein ...


Und, sitzen Sie schon vor dem TV, um auch nur keine Sekunde dieses geschichtsträchtigen Tages zu verpassen? Hier wurde schon das Frühfrüh-Fernsehen eingeschaltet aber ganz offensichtlich lagen die noch in den Federn, denn auf Google-Street-View war die Strasse leer vor dem Palast und dem Hotel. Natürlich schläft die Kate nicht bei ihrem Willy ... in der Nacht vor der Hochzeit und immerhin hat Kate die Katze ja auch nicht im Sack gekauft, denn die kennt ja den Sack des Königs wohl schon ...

Ist doch auch viel zeitgemäßer, dass die sich erst erproben und dann sehen, ob das auch im Alltag miteinander klappt. Denken Sie nur an das Drama um Charles und Diana. Diana glaubte ja in der Hochzeitsnacht, dass der Charles ein Mikrofon mit in das Bett genommen hat ... wenn Sie verstehen was ich meine! Na die durften ja vorher nicht und bei Lady Di wurde ja auch noch vorher geschaut, ob die auch tatsächlich "ungeöffnet" ist ...

In London boxt auf jedem Fall der Papst an diesem Tag und die harten royalen Fans haben vor den elementaren Stationen gecampt. Nur der Witz ist ja der, dass wenn die Massen anrücken, die Reihen sowieso auf das Neue sortiert werden. Und was dann in der ersten Reihe stand, liegt dann im Hyde Park. Nun ist die ganze Welt gespannt, welches Kleid die denn an ihrem Körper hat und ich sage Ihnen, ich weiß es. Es ist der Schleier von Diana und ein schlichtes Kleid ohne Pompadour-Ärmel oder -Beutel. Wussten Sie denn eigentlich, wofür diese Beutel an den Brautkleidern immer waren oder noch sind?

Na für das Trinkgeld ... Ob denn Willy & Katie auch eine echte Nacht der Hochzeit haben oder liegen die Zwei am Ende dieses Tages mit Blasen an den Füssen in der Badewanne?

Nein, die fliegen noch in der Nacht nach Afrika ... Kapstadt oder in irgendeinen Nationalpark, wo nur der Hase und der Igel sich die gute Nacht wünschen. Auf jeden Fall sind wir alle in wenigen Stunden ein ganzes royales Stück klüger ...

Paris Hilton hatte wieder einmal einen Stalker am Hals und in diesem Fall war es sogar im wahrsten Sinne des Wortes so. Die war mit ihrem derzeitigen Lover in LA zu einem Prozess gegen einen Stalker unterwegs, als die verhinderte Liebe von hinten an sie ran ist. Haben Sie denn auch gesehen, in welchem Zeitlupentempo die Bodyguards zugegriffen haben?

Wenn das meine bezahlten Kleiderschränke auf zwei Beinen gewesen wären, dann hätten die nach diesem Zwischenfall aber die Papiere von mir bekommen. So eine Schnarchnase und der Witz war ja der, dass der Angreifer der Paris schon bekannt war, denn der war schon einmal in ihr Haus eingedrungen und wollte ihr einen Heiratsantrag machen. Jetzt kommt er schon vor der Ehe mit Frau Hilton in die Klappsmühle ... und so groß ist der Unterschied doch gar nicht ...

Zurück zu dem TOP-THEMA dieses Tages ... Free Willy & Kate ... nein, die heißt ja jetzt Prinzessin Kathleen oder so. Wozu das denn eigentlich, denn auf Kathleen kann man doch gar nicht so gut reimen ... ´Waiti Katie war doch der Kracher aber das gehört ja in wenigen Stunden auch der Vergangenheit an. Schön wäre ja, wenn Katie am Altar einfach nur so zum Spaß NEIN sagen würde oder wenn sie eine akute Magen-Darm-Erkrankung bekäme. Was glauben Sie, was dann auf den sanitären Einrichtungen in der Abtei los wäre? Die ganzen Vertreter der gelben Presse müssten dann umdenken und die Live-Schaltung aus der Keramik-Ausstellung schalten. Aber so etwas passiert ja nicht, denn es ist jede Sekunde verplant und wahrschinlich steht auch jetzt schon fest, wann die Braut sich den Lippenstift nachzieht und in welchem Moment sie was sagt. Ist das nicht furchtbar, wenn jeglicher Spannungsbogen im Vorfeld ausgeschaltet wird?

Was sagen Sie denn zu dem akademischen Junior der brutalen Gewalt in Berlin und dessen Haftverschonung ... weil er doch einen festen Wohnsitz nachweisen kann?

Sind die denn noch bei Sinnen oder hatte der Vater gute Kontakte zum Staatsanwalt?

Wenn man sieht, wieviel Typen ... und jetzt hören Sie mir auf, die wenigsten Täter unter den Schlägern sind die weiblichen ... Nein, Gewalt wird in aller Regel von Männern ausgeübt, weil die ja in dem Glauben sind, dass die Glocken zwischen den Beinen ein Freischein für das Schießen sind. Dabei ... wissen Sie eigentlich, bei wievielen Typen die Knarre in der Hose gar nicht oder nur in prostatatischen Intervallen funktioniert?

Das ist ein Mythos mit der Potenz, denn die paar Tage, wo die Glocken auf den fruchtbaren (Becken)boden stoßen, sind doch rar gesät. Entweder hängen die Glocken im Schacht und die Pistole macht auf Nudellangerhansel-Nudeldickedirn ... oder die Durchblutung wird durch die Promille gebremst und neben Ihnen liegt ein übelriechendes Unikum, wo Sie sich den Tag zurück wünschen, wo Sie vor dem Mann im Talar standen und diese verhängnisvolle Frage gestellt wurde ... es hätte NEIN heißen sollen, liebe Damen!

Und jetzt muss ich an die Glotze, um jedes Detail aus der Nähe zu sehen und denken Sie daran: Achten Sie unter den Besuchern auf eine dunkelhaarige Frau so um die 1,70 - 1,80 m in der Länge ... die ein wenig watschelt wie eine Ente und die den Kopf nach unten gesenkt hat, wenn der große Moment da ist ... das ist Diana ... ich sage Ihnen, die ist nicht unter den Toten, sondern wird am heutigen Tag schön an der Zeremonie teilhaben ...