SEITENAUFRUFE

George Clooney, Rösler & Co KG

Nein, mit dieser Nummer brauchen Sie mir jetzt nicht kommen ... es lag nicht an mir, sondern am System ...

Doch, ich habe in den letzten Tagen sehr wohl geschrieben aber in dieser Homepage unterbringen ließ es sich einfach nicht. Wer weiß, vielleicht liegt es ja daran, dass ich gegen dieses FDP-Milchgesicht wettere, weil können Sie diesen Herrn wirklich und tatsächlich ERNST nehmen?

Es ist doch nur eine Frage der Zeit, wann da die ersten plagiativen Ungereimtheiten auftauchen ... so ein bischen hat der ja schon in den ersten Minuten geflunkert ... von wegen 2 Jahre in einem Teil des öffentlichen Konstruktes, wo es doch nur 1 1/2 Jahre waren. Und ich sage Ihnen, mit solchen kleinen Lügen beginnen die Guttenbergschen-Allüren und die echte Profilneurose. Haben Sie sich diese Riege der Macher der BRD einmal mit vollem Bewusstsein angesehen ... Vom Präsidenten nebst Gattin ... über die vielen ehemaligen Doktoren ... ja, in den letzten Wochen wurde so mancher Schleichtitel der Promotion wieder in das gefälschte Schmuckkästchen zurück gepackt. Selbst die famose Tochter des Stoibers ... ihre Heiligkeiten aus Bayern ... hat gar nicht so viele Dinge auf dem Kasten, wie sie uns glauben machen wollte. Dem oder derjenigen sei es gedankt, dass die ganzen Doktorarbeiten auf den Prüfstand gekommen sind, denn da sieht man es ... ein Land der Schaumschläger ist das hier ...

Übrigens, meine Doktorarbeit hat mittlwerweile um die 6000 Seiten und heißt noch immer: Danke - Mr. B. Gates ...

Sehen wir es doch einmal so ... seit nunmehr mehr als zwei Jahren schreibe ich jeden Tag für Sie. Da sind keine Plagiate darin oder irgendwelche abgekupferten Storys oder gar Bilder, die ich nicht selber gemacht habe. Jetzt wo doch die Uni Bayreuth wieder Zeit hat, sich um die wichtigen Dinge einer Uni zu kümmern, könnten die Damen und Herren der Prof-Gesellschaft doch einmal meine literarischen Ergüße bewerten und mir den freigewordenen Titel von dem Guttenberg geben, oder?

Ach ja, also derzeit hat man das Gefühl, dass man nu noch von Nieten umgeben ist, wenn ich da an den Grand-Prix denke ... wobei ich gestehen muss, dass ich mir dieses Spektakel de la Chanson de la Natión erspart habe und mir einen Abend mit Nicole Kidmann gegönnt habe, als diese noch keine operierte Nase und Ohren hatte. Erst habe ich die gar nicht erkannt, weil der Film schon ein paar Jahre alt war aber als diese mit dem Watschelgang über die Straße rannte, da wusste ich es ... Es war die Gleiche, die in der letzten Woche in einem Klatschblatt stand und was soll ich sagen ... da sieht man es mal wieder ... auch Schönheitsoperateure sind nur Menschen und Irren ist ja bekanntlich menschlich. Fakt ist der ... Lena Mayer-Wölden ... ach nein, dass ist ja die Procher-Becker-Wölden ... Landshut oder auch Landsmütze genannt, hat eines auf dieselbige bekommen. Platz 10 ... besser als Platz 20 aber doch auch keine Auszeichnung, oder?

Na vielleicht werden wir dann jetzt endlich von den FREMDEN verschont und die schleicht wieder Still & Leise zurück in das Städtchen, aus dem sie gekommen ist ... Wäre doch zu schön, wenn dieses hannoveranische Kicherkannin endlich die Flatter macht und in den Elfenturm in Hannover einzieht. Um den Elf aus dem Prinzenstall ist es auch verdächtig ruhiger geworden oder war der auch zu Gast bei William und Cathleeeeen? Gesehen habe ich ihn nicht aber wer weiß, vielleicht lag der ja unter der Kirchenbank mit der Badehose und einer dunkelhaarigen Dame ... Seit der diese Geschichte mit der kleinen Drüse hatte, hört man aber auch wirklich keine Ausfälle mehr und wissen Sie auch, warum das so ist?

Weil ihm jetzt sein Bruder den klatschspaltigen Rang abläuft .. der Prinz Heinerich ... seines Zeichens der Erzeuger der Nickschen Nachzucht. Mein lieber Schwan, der ist so ein netter und entspannter Zeitgenosse und genießt auf der Frankfurter Buchmesse bisweilen unseren einmaligen Kaffee aber was der an der Nick so TOLL gefunden haben will? Da werde ich ihn doch einmal fragen, wenn ich ihn wieder sehe, was dieser Ausrutscher im Stammbaum denn sollte ... Oder war das vielleicht auch so eine Besenkammertreppenhaus-Samenraubnummer wie bei Bobele?

Die Desiré ... ich muss gestehen, wann immer ich diesen Namen lese Desirééééé ... immer denke ich an eine Slipeinlage oder an eine Creme aus dem Lidlaldio-Hause. Irgendwie hat ist ja auch der Name Desiré eine nahe Verwandte von Chantale und Jaqueline. Genau ... jene Damen aus den Nagelstudios ... also nennen wir doch die Desiré ab dem heutigen Tag Chantale Nick ... das passt auch viel besser zu der Beuteltierhosenesserin. Die dackelt ja auch auf jeder Messe zu dem Erzeuger ihrer Brut und schon immer haben wir uns gefragt, was die mit dem Heinerich zu schaffen hat, wo der doch über Stil verfügt. Ich sage Ihnen, dass ist ein Ei der Nachteule und die Chantale Nick hat ihm dieses nach einer feuchtfröhlichen Nacht untergejubelt. Wobei in den blauen Kreisen der Heißblüter gehört es ja zum guten Ton, wenigstens einen illegalen Ableger im Stammbaum zu verankern und wenn ich da an den kleinen Dicken aus Monaco denke ... wie heißt der zukünftige Glatzkopf der Piraten noch gleich ... Albert, ja genau, wie jeder zweite Deutsche eben so heißt. Der schmeißt sich ja auch bald den Stresemann über und führt die Freundin mit der No 1000 vor den Altar. Wie, Sie wussten nicht das der soviele Freundinen hatte ... geschweige denn das der so um die mindestens 3 aushäusige Ableger hat. Doch, doch, mit der farbigen Coste hat es geklappt, dann gab es da noch so ein Starlet und eine Klage von einem Ableger, denn er wohl unter den Palasttisch fallen lassen wollte ...

Jedenfalls, jedenfalls, sitzt der Kopf, noch immer auf dem Hals ... auch bei dem Inder, der da wohl am gestrigen Tag via Domestos oder einem anderen Rohrfreimittel sein Augenlicht hat einbüßen müssen ... das einbüßen passt in diesem Fall sehr gut, denn Buße sollst Du tun und wer einem mit der Schüppe auf den Kopf schlägt, der bekommt im Nachklang auch Saures. So geschehen in Indien, denn der verschmähte Verlobte einer Studentin hatte ihr vor Jahren die Augen und demzufolge auch das Gesicht mit Säure übergossen. Und weil Indien nicht so unterentwickelt ist, wie vielleicht Sie oder ich gedacht haben, hat nun ein Gericht ihr erlaubt ZAHN UM ZAHN und wie passend AUGE UM AUGE ebenfalls das Augenlicht zu nehmen. Jaja, da kann man geteilter Meinung sein aber die Dame wäre damit auch nicht durchgekommen, wenn diese nicht geklagt hätte ... Denn in Indien steht gegen  die zwei Männeraugen, nur ein Frauenauge und im Rahmen der globalen Gleichstellung hat diese geklagt ... und ihr gutes Recht bekommen und so durfte sie ihrem Peiniger nun auch beide Augen mit Säure beträufeln. Natürlich unter Narkose und unter der ärztlichen Aufsicht, nicht so, wie es bei ihr der Fall war, unter enormen Schmerzen und mit einem entstellten Gesicht ...

Wenn das auf der Welt die gute Schule macht, dann wird es demnächst eine neue Daily-Soap geben. Was für ein Fest das wird, für die vielen Opfer der ungebändigten Gewalt in den Städten, auf den Schulhöfen und in den U-Bahnen. Stellen Sie sich vor, dass den antiquierten Arenen aus den vergangenen Tagen wieder das Leben eingehaucht wird und die Täter demnächst alle schon in Reih und mit Glied auf den Boden gelegt werden, damit deren Opfer ihnen mit dem Springerstiefel vor den Kopf treten dürfen? Jaaaaa, und für all jene, die ihre Gewaltattacken nicht überlebt haben und zu einem Tötungsopfer geworden sind, hätte ich einen würdigen Ersatztreter anzubieten ... Ach hören Sie doch auf ... das ist nicht eine unmenschliche Tat, sondern die echte Gerechtigkeit ... wie Du mir, so ich Dir ...

Überhaupt sollte schon der Nahkampf und die Verteidigung in den Lehrplan aufgenommen werden oder noch besser, warum setzt man denn in den KITAS überhaupt pädagogische Mitarbeiter ein, wenn es doch auch der Karatelehrer tut? Und bitte stellen Sie sich doch vor, dass der gute alte Cäsar wieder durch Prof. Hagens Körperwelten aktiviert wird und wir nicht mehr die BRD heißen, sondern Altes Rom ... was für eine Vorstellung ... und wenn dann erst alle Opfer der KZ´s ihre Vertreter schicken dürfen, um das Auge oder den Zahn zu holen ... dann kann man eigentlich auch am morgigen Tag schon hier im Land den Islam ausrufen, denn viel deutsches Blut bleibt dann hier nicht mehr übrig ...

Mensch, was leben wir in einer entrückten Welt ... das Wort am Sonntag sprach für Sie die zukünftige Ministerin der Gewalt und der Vergeltungsschläge ... zusammen mit Nespresso-George Clooney ... what else!