SEITENAUFRUFE

Paris Hilton ...

Da war die Gute aber nur sehr wenig amüsiert, als da die unbequemen Fragen nach dem Untergang der Ex-Stil-Ikone gestellt wurden ...


Ja hat denn die Paris Hilton tatsächlich geglaubt, dass der Stern auf ewige Zeiten sein Feuer behält ... nach dem Porno- und den Drogenskandalen ...

Ganz zu schweigen von den unendlich vielen kleinen Hunden, die Frau Hilton in ihrer kurzen Karriere verschlissen hat. Da hat man doch dann auch die Nase voll ... so als Tierliebhaber, wenn da Messie-Like die kleinen Ratten im Fummel gehortet werden und je nach Bedarf die Lebewesen entsorgt werden. Nein, ich fand die Paris nie so richtig prall und auch wenn diese einen ganz guten Humor hat ... wenn ich da an die E-Mail von ihr vor einem Jahr denke, wo ich bei Ihr angefragt habe, ob Sie etwa ihre Hundis in den Backofen geschoben habe ... weil diese doch eine Tinkerbell-Kollektion in einer amerikansichen Patisserie vorgestellt hat, die den klangvollen Namen ihres kleinen Chiuhawauwaus erhalten hat. Wissen denn Sie nicht mehr, was diese mir darauf geantwortet hat?
Nein, Sie hätte den Hund nicht in den Backofen geschoben, da zuviele Gäste anwesend waren und die Masse des Kleintieres nicht für die kleinen Backwerke gereicht hätte aber Sie habe sich schon überlegt, sich eine Riemchensandale aus dem Hund machen zu lassen ...

Doch, das ist jetzt kein Guttenberg-Fake-Witz, denn diese Mail gibt es tatsächlich ... mit der persönlichen E-Mail-Adresse ... Nix da, nicht vom Superfan-Club oder der PR-Tante von ihr ... nein, ich habe die echte Adresse und mal sehen, ob da Interesse von der Presse gezeigt wird, wo die doch jetzt ... dem kleinen Skandal der Wortkargheit sei es gedankt ... wieder in den Schlagzeilen steht. Ach Gott, diese Parisses der Welt und was macht denn eigentlich die ehemalige Busenfreundin des OUT-Girls?

Wie hieß die noch gleich ... das ist die Tochter des genialen Sängers ... Helloooooo, is it me you looking for ... Lionel Richie. Der hat dieses Mädel vor vielen Jahren adoptiert und ich kann Ihnen sagen, dass ich zwar in der Jugend bisweilen sicherlich auch ein wenig anstrengend war aber gegen diese andere Nicole ... da war ich aber mindestens eine Mutter Theresa ... den Waisenknaben verkneife ich mir in dem Fall der Adoptivtochter dann doch besser. Als die noch ganz dicke mit der Paris war, da hat dieses Dream-Team der koksenden Nächte immer schön Vollgas gegeben und ich möchte nicht wissen, wie oft der Stiefpapa bei dem Jugendamt bzw. auf der Wache gesessen hat, um sich die Eskapaden der Göre anzuhören. Jetzt ist die ja scheinbar total gesattelt, wo die doch diese wandelnde Bauernmalerei geheiratet hat und hat diese nicht mittlerweile auch schon zwei Kinder ... und das trotz der Magersucht?

Wissen Sie was mir soeben aufgefallen ist ... seit der Plagiats-Guttenberg nicht mehr im Amt ist, wird mein PC auch nicht mehr überwacht ... seltsam oder, dass diese Beobachtung meines PC´s genau mit dem Tag beendet wurde, wo der Hochstappler aus dem Amt geflogen ist. Ach hören Sie doch auf, der ist nicht zurück getreten, sondern der ist geflogen und hoffentlich passiert das auch mit diesen anderen promovierten Fälschern der Profilneurosen. Diese Koch-Mehrin und die Stoiber-Tochter sind doch wohl hoffentlich auch entlassen worden, wenn die auch das gleiche Schreibbüro hatten, wie der dieser grundgute Karl-Theodor zu mehr Schein als Sein?

Sodele, jetzt hat Griechenland erst einmal ausgesorgt und jetzt kann endlich doch wieder die D-Mark eingeführt werden. Dann kann uns doch auch egal sein, wenn da in den Maniana-Staaten die Hungersnot ausbricht ... Mensch, Mensch, Mensch ... da hatte der Sarkozy wohl keinen Bock so kurz vor dem Kreissaal auf irgendwelche Revolten im Süden. Aber wie immer in der Geschichte dieses Landes, müssen wir die Suppe der Anderen auslöffeln. Sollen wir wetten, dass die im nächsten Jahr wieder an der Spendentür der EU kratzen werden und ich sage Ihnen: Dann gehe ich aber auf die Allee der Barrikaden, das ist doch wohl eine gesicherte Erkenntnis ...

Da fällt mir noch etwas ein ... kennt einer unter Ihnen die Herrschaften Sölve Hess & Bernd Liedke ... diese sollen im Mannheimer Raum leben ... für nähere Infos sind wir sehr dankbar und Sie bekommen auch ein nettes Buch aus dem Verlag ... wie wäre es denn mit meiner Biografie "Fette Henne in Acryl" ... die würde ich dann wohl verschenken, wenn Sie mir etwas über den Verbleib dieser zwei Hochstappler sagen könnten. Ich sage Ihnen ... hüten Sie sich vor diesem Team der Abzocke ... die genießen den gleichen Ruf wie die Firma Melango.de ... doch, ich habe schon darüber geschrieben und das ist auch noch keine 72 Stunden her, seit ich Ihnen von diesem Unternehmen berichtet habe ... Aber ich freue mich schon jetzt auf den Prozess mit diesem Unternehmen, dass ich überhaupt nicht kenne und die uns hier eine Zahlungsaufforderung in den Verlag gesendet haben. Aus Chemnitz kommen diese Verbrecher des Netzes und die Herren Thomas Wachsmuth und David Jähn glauben wohl immer noch, dass diese ein unantastbares Betrugsunter-nehmen führen können. Geben Sie doch diese Personen oder dieses Melango einmal bei Google ein ... Sie werden sich wundern, welche Sendungen dieses Unternehmen seit Jahren verfolgen und mit welcher Masche die noch immer versuchen, die Leute in aller Welt abzuzocken. Wenn man die doch endlich mal Dingfest machen würde, dann könnte man diese doch ganz Prima zu dem Pfaffen in die Zelle stecken. Da besteht dann zumindest die Chance, dass die mal ordentlich die Hucke voll kriegen ... Das haben Sie doch auch gehört, dass man den katholischen Fummelpfafen in seiner Zelle ein wenig vermöbelt hat ... doich, doch, dieser Pfafe aus Salzgitter, der da seine heiligen Hände nicht von den Kinderpopos lassen konnte und nun endlich in den ganz weltlichen Knast gewandert ist. Da möchte ich gar nicht wissen, aus welchem Körperteil die wohl einen Seifenschale gemacht haben ... aber ein wenig wünschen würde ich mir es schon.
Das wissen Sie aber doch sehr wohl, dass man als Kinderschänder oder Kindesmörder unter den Knastbrüdern und Schwestern sehr schlechte Karten hat, wenn das kollektive Duschen auf dem Wochenplan steht, oder kennen Sie diesen kriminellen Ehrenkodex nicht, der da besagt, dass man als Pädophiler die denkbar schlechtesten Duschkarten hat. Da können Sie von großem Glück reden, wenn Sie nur über ein Stück Lux Seife in den Analen verfügen, denn die haben da so ihre ganz eigene Art und Weise, sich den Tätern des Missbrauchs zu nähern. Da hoffen Sie sehr schnell auf eine Einzelzelle ... und was würde Herr Wowereit dazu sagen?

"Und das ist gut so."