SEITENAUFRUFE

Cage Fight und der Papst mahnt zur Gerechtigkeit ... und die Wiesn

23.09.2011

Also nach BSE und diversen Übergriffen auf der Insel, machen die Affen wieder Reden von sich ... CAGE FIGHT heisst das neue Zauberwort der gesellschaftlichen Untiefen ... Oder sollten wir dann doch besser sagen: Die Entartung einer jungen Gesellschaft?

Der Cage Fight ist scheinbar eine neue Art des Missbrauchs von Kindern, denn bei dieser Aktivität, die so unglaublich zu lesen stand, werden 8 - 10-jährige Kinder in einen Käfig gesperrt und diese hauen sich dann unter dem Gegröle der Erwachsenen die Köpfe ein. Also so weit sind wir nun von dem Schritt in das alte Rom wohl nicht mehr entfernt, wenn ich solch eine Meldung da in der Presse lese ...

Welche Erwachsenen denken sich eigentlich solche abartigen Dinge aus, bei dem bewusst das Recht auf die körperliche Unversehrtheit mit den Füssen getreten wird? Sind das etwa die ehemaligen Organisatoren der Hundekämpfe oder handelt es sich dabei um die letzten Auswirkungen der BSE-Erreger, die da die Gehirnmasse zu einem Einheitsbrei werden lassen?


Sodele, jetzt ist der Gottvater der kinderlieben Innung also im Lande und hat doch tatsächlich im Reichstag die Deutschen zu mehr Gerechtigkeit gemahnt ...

Ja, jener Mann ... mit dem weissen Nana Moustaki - Kleid und den handgenähten roten Lackschuhen. Der Papst ist in der BRD und irgendwie hat keiner Kontakt zu ihm ... ausser unsere Politgrößen und die eine oder andere Kutte. Ist auch kein Wunder, dass der hermetisch abgeschirmt das Land bereist, um nicht den unmittelbaren Kontakt zum Gegenwind zu bekommen, oder was sagen Sie?

Aber ein wenig erzürnt mich diese Mahnung dann doch mehr, als ich dieses eigentlich wollte, denn wie kann das Oberhaupt der katholischen Kirche sich derart auf das hohe Sankt Martin Ross setzen, wenn gerade im eigenen Hause die Gerechtigkeit mit den roten Lackschuhen getreten wird? Bis Dato hat doch noch immer kein Einziger der Kutten vor dem weltlichen Gericht gestanden, geschweige denn das auch nur einer dieser Triebtäter in Santa Fu oder einer Geschlossenen einsitzt. Und dann predigt dieser Vertreter der Doppelmoral die Gerechtigkeit?


Zara Philips ... frisch gebackene Braut aus dem Hause der Windsors und die Enkelin von der Queen Lissy hat schon knapp 2 Monate nach dem Spektakel vor dem Altar den ersten Zoff in der Bude ...


Der frisch gebackene Gatte hat sich in Neuseeland wohl von der Qualität der dort ansässigen Damen überzeugt und wer weiss, ob da nicht auch der Bobelsche Samenflug in der Luft gelegen hat? Fakt ist der, dass dieser kleine Prolet sich hat auch noch dabei filmen lassen und wenn der nicht Mike Tindall, sondern Paris Hilton geheissen hätte, dann hätte man schon an einen PR-Gag geglaubt aber so ...

Na da sieht man mal wieder einmal mehr, dass dieses untereinander heiraten auch noch nach vielen Generationen seine Auswirkungen zeigt und jetzt frage ich Sie, was man denn auch aus diesem Stall anderes erwarten soll. Die Mutter der Braut hat ja auch nicht so viel Glück mit den Herren gehabt und hat sich dann nach zwei gescheiterten Ehen überlegt das es wohl günstiger ist, wenn sie die Rolle der Katharina der Grossen einnimmt. Nein, nein, ich habe keine Informationen darüber, dass sich die Prinzessin Anne auch mit ihrem Lieblingspferd das Bett teilt aber so ganz ausschliessen kann man in der heutigen Zeit ja rein gar nichts mehr.

Was wohl die Grossmutter Lissy dazu sagt, dass die geliebte Enkelin schon so kurze Zeit nach der Hochzeit die Hörner von diesem Rugby-Spieler aufgesetzt bekommt ... und dabei hatte man schon die leise Hoffnung, dass nach der Bunga-Bunga-Bootparty der Tante Fergie mit den Scheichs, dem lockeren Umgang mit Minderjährigen durch den Prinzen Andrew, dem Ausflug von Prinz Charles als Tampon in die Gonaden von Camilla, den vielen Aussetzern von Prinz Harry-Hirsch, den Skandalen um den jüngsten Spross der Queen ... erst hiess es über Jahre, dass dieser dem anderen Ufer zugetan ist und dann heiratete er eine Söfken, die dann mächtig über die Queen hergezogen hat ...  jetzt endlich Ruhe in den Palast einkehrt und die Meute endlich zur Vernunft kommt ...
Mensch Meier, dass ist ja besser als jede Lindenstrasse oder die vielen verbotenen Lieben im Fernsehen. Und dabei ist die Queen von England doch so eine Anhängerin der täglichen Seifenopern zum 5 Uhr Teetäschen ...

  

Von den abartigen Cage Fights und den Untiefen des Adels zu den D(r)amen auf der grossen Kirmes in München ... haben Sie denn auch verfolgt, welche "Promis" sich da dort die imaginäre Klinke der Hippopotemus-Zelte in die Hand geben und wer da mit wem die Kinderbilchen austauscht und welche "Lady" da welche Zunge im Hals hat ...

Da waren also auf der legendären Wiesn die unvergleichlichen Geschwister des Bruder Jakobs ... der letzte lebende Reimport der guten alten DDR ... die Jakob Sisters saßen doch Tatsknatshaftig mit ihren Pudeln im Zelt der guten Laune, welches zu einer Damensitzung von der Regine Interent gemietet worden war ... Ja, dass Thema mit der Steuer und dem, ob diese diese Party von der Steuer absetzen darf hatten wir ja schon ... aber jetzt sind die ersten Bilder von der Wiese aufgetaucht und sehen Sie doch einfach selber, was da meiner Linse nicht entkommen konnte ...

Wie gesagt die Jakob-Sisters aus dem Stammbaum der Adams-Family haben da über Stunden die Pudel gequält und ich bin mir sicher, dass die Tierschutzverbände denen auf die Dauer dann doch das Sorgerecht für die Pudel entziehen, oder?


Der Gottvater der viagrischen Potenz ... nein, nicht Roberto Blanco ... obwohl dieser doch bestimmt auch wieder über den Acker turnt ... den Mann mit der angetackerten Sonnenbrille auf der immer blonden Mütze ... Heino und seine Gattin Hannelore wurden in einer sehr pikanten Situation abgelichtet und mein lieber Scholli ... ich habe erst nach dem Entwickeln der Bildchen erkannt, wo denn die Hannelore da mit der rechten Hand ist ...


Bestimmt kam das aber auch nur daher, weil der Heino wieder dieses "Komm in meinen Wigwamm, Wigwamm ..." gesungen hat ... und dann war da noch die muntere Truppe um Verona Pooth ... die Lilly und die Fransziska Fingerkuppe haben gegenseitig den Nachwuchs auf dem Handy bestaunt und wenn mich nicht alles täuscht, dann war ja auch die Sandy mit in der Runde ... jaja, ich weiss, die heißt ja nicht mehr Sandy sondern Alesandra-Chantal Procher-Becker ... oder so ...


Aber mein persönliches Highlight war der Auftritt der Queen der hauseigenen Charity ... Ladys and Herren ... ich präsentiere die einzigartigen Zwillinge aus dem Hause Ohoven ... oder heissen die Darboven?


Also diese "Damen" sind mein persönlicher Favorit für die Arbeit als Modells für die Gesundheitsbücher. Beide haben sich die gleichen Schlauchboote einbauen lassen und wer weiss, was da noch so alles unter das Messer geraten ist. Eiegntlich sollte es doch als mahnendes Beispiel in die Geschichtsbücher eingehen, wenn die Mutter genauso aussieht, wei die Tochter ... bzw. gleichaltrig. Jetzt erklären Sie mir doch bitte einmal, ob sich diese Damen eigentlich wirklich SCHÖN finden oder ob die den Tag vor dem Spiegel mit dem Milchglas starten?

Nein, ich meine das ganz im Ernst ... ich finde diese operierten Damen nur der Abschreckung dienend, denn weder die Mimik noch der Rest des Körpers bilden eine Symbiose und ich frage mich, welcher Doktor der Schnibbelei die Gesichter der Damen und mittlerweile auch Herren, auf dem Gewissen hat? Nein, ich glaube nicht an den Professor Mang dabei, denn seine Produkte haben ja noch den Rest der Natürlichkeit im Gesicht ... Also wer baut die Regine, Ute und wie die alle heißen eigentlich zu den mutierten Damen der Schöpfung um und welche der Damen hat schon hinter der vorgehaltenen Hand den Beauty-Doktor verklagt. Den Prozess gewinnen alle miteinander und das soll jetzt gar nicht so böse wirken, wie das hier vielleicht rüber kommt aber es macht doch eine Frau nicht schöner, wenn da jegliche Lebenslinie aus dem Gesicht mit Botox oder wie der ganze Kram aus der Spritze auch heissen mag, eliminiert wird. Mensch Meier, die Falten am Po oder Gesicht ... bei mancher ist da gar nicht einmal so ein grosser Unterschied zwischen diesen Körperregionen ... hat man sich doch im Laufe seines Lebens erarbeitet und wenn die Mütter genau so aussehen wie die Töchter und die gleiche Mode tragen, wie es der jüngste Spross tut, dann hat man einen Generationskonflikt ... würde ich mal sagen. Zumal es auch einfach nicht passt, wenn da die Frau ab 60 in den hohen Hacken mit der Röhrenjeans oder der ledernen Lackhose durch die kleine Welt der Eitelkeiten marschiert, oder?

Also ganz im Ernst, ich bin heilfroh das ich den Strampler nicht mehr an den Füssen habe und aus dieser postnatalen Phase ohne den Schnuller hinaus gekommen bin. Aber es gibt eben solche und solche und dann noch solche, die man auch lieber als soche nicht kennen möchte ... Nein, den Auftritt von Gloria Victoria fand ich nicht so dramatisch, wie die neusten Schnibbelkünste an der Frau der Mietwagen ... Mannometer, was ist nur aus dieser geworden, wo die Regine jetzt als Reinkarnation von meiner geliebten Amy Winehouse durch die Zelte zieht. Die sah doch mal ganz nett aus aber jetzt ... eine Mischung aus Doantella-Nutella Versace und Amy ... mit ein paar Generationssprüngen dazwischen versteht sich ...


Ach die Effe alias Claudia war auch mit dem Gatten da und hatte ja wie nun alle Welt weiss, die Zunge des Gatten öfter in der Kehle, als das gute Paulaner ...


Nein, ich bin nicht prüde, geschweige denn habe ich ein Problem damit, wenn man sich die Zungen in den Hals schiebt aber muss es denn noch immer die des Stinkefingers sein. Und ich dachte das die Claudia nach dem Auswärtsspiel in der Nachbarschaft die Maria Shriver kontaktiert hat, um sich den besten Rat in Sachen Scheidung einzuholen ... Von wegen die kann man nicht erreichen ... gehen Sie soch einfach zum Friseur in LA und lauern der Ex-Terminatorin auf ...


Ach ja, wie ich am heutigen Tag gelesen habe wird der Arnold Schwarzenegger jetzt sein Tagebuch veröffentlichen ... Clever der Schachzug, bevor die Gattin ihm das Konto plündert ... Aber jetzt mal ganz unter uns ... ob wir dann Details zu den sexuellen Übergriffen erfahren, die der Terminator wohl des Öfteren gestartet haben soll ... Und erfahren wir dann auch endlich, ob da in der Hose des Rambos nur eine Erdnuss schlummert oder ob das Kind mit der Haushälterin auf dem natürlichen Weg gezeugt wurde?


Angeblich sollen ja die markanten Geschlechtsteile auf die Peanutsgrösse zurück schwellen und wenn das stimmen sollte, dann dürfen wir uns ja noch über viel schmutzige Wäsche aus dem Hause Kennedy-Schwarzenegger freuen ...