SEITENAUFRUFE

Dschungel-Camp und andere polnische Böller

30.12.2011

Nein, ich schaue nicht das "Dinner for One" und auch wandert bei uns kein Karpfen in den Bräter ... auch werde ich nicht zu einer der zahllosen Partys gehen, um mich den ganzen Abend im Monolog zu unterhalten, weil ich dank einer kleinen Hörschwäche entweder der Musik oder dem Gespräch lauschen kann ... Jaja, man wird älter und soll ich Ihnen etwas sagen ... und das ist gut so, wenn es denn nicht die Ausmaße eines jopie annimmt. Nix da ... ich will keine 108 Jahre alt werden, denn dann liegen ja alle unter der Erde, die man einst als Freunde hatte und vor allem muss ich dann länger als der Rest der Welt diese Hiobsbotschaften aus der Welt ertragen. In Afrika haben die Wilderer einen traurigen Rekord in diesem Jahr aufgestellt und es wurden wohl so viele Elefanten abgeschlachtet, wie seit Jahren nicht mehr. Wozu fragen Sie mich?

Na die Röslers dieser Welt, also die kleinen Asiaten glauben daran, dass der gemahlene Stosszahn denen mehr Potenz beschert aber wer will denn da noch, dass sich gerade im asiatischen Raum die Bevölkerung multipliziert. Die leben doch eh auf engstem Raum und das dort eine Überpopulation den Alltag bestimmt, zeigen doch die enormen Mietpreise in den Grossstädten. Also von mir aus können die auch in die Klaviertasten aus Elfenbein von meiner verstorbenen Omi beissen aber deshalb wird doch dem Glockenspiel zwischen den Beinen kein neues Leben eingehaucht ... Überhaupt wundert man sich immer wieder, mit welchen absurden Argumenten die Menschen daher kommen, um eine wunderbare Heilung zu erfahren. In Afrika glauben die Herren und Verursacher des HIV tatsächlich, dass diese vom Virus geheilt werden, wenn diese mit einer Jungfrau schlafen und je jünger diese ist, desto grösser die Heilungschancen. was im Klartext bedeutet, dass dort immer wieder nicht nur kleine Mädchen, sondern auch Säuglinge vergewaltigt werden ... Ja, da bleibt mir auch immer der Kloss im Halse stecken. Glauben Sie mir, wenn Sie und ich alle Grausamkeiten des Monsters Mensch kennen würden, dann würden Sie sich auch wie ein Texaner bis an die Zähne bewaffnen, um diversen Mannen das Lebenslicht aus zu pusten ...

Da stand doch gerade am heutigen Tag wieder so eine Meldung in dem Tagesblatt, dass da ein mehrfach verurteilter Sexualstraftäter wieder auf die freien Füss ... oder sollte ich besser Missbrauchspenis sagen ... gesetzt wurde und dieser dann sich wieder ein Kind geschnappt und missbraucht hat. Und wem haben wir den Freigang zu danken?

Genau, dem europäischen Gerichtshof, weil dieser doch das Einbunkern für alle Ewigkeit in den forensischen Kerker für nicht angemessen befunden haben. Also auch wenn ich den Keinohr- oder Zweiohrlalehasen Schweiger nicht leiden kann, hat er damit recht, dass diese Täter ihr Recht in dieser Gesellschaft verwirkt haben und es zur Lösung dieses Problems nur einen richtigen Weg gibt und der führt doch wohl steil nach Oben zu dem Nespresso-Trinker im weissen Gewand.

Ach hören Sie doch auf, die Statistiken beweisen doch ganz eindeutig, dass der der sich einmal an Kindern vergreift, dieses immer wieder tut und da ist doch jede Stunde in einer Therapie oder gar in der sorgenfreien Unterbringung bei fliessendem warmen Wasser und dem eigenen Klo in der Zelle heraus geschmissenes Geld.

Nicole, Nicole, warum so feindseelig an diesem Tag, wo ich doch über Nacht geheilt wurde ... nein, ich meine so richtig geheilt, denn auch wenn Sie es da draussen am Bildschirm nicht mitbekommen haben aber die letzten paar Tage bin ich mehr oder minder durch das Leben gekrochen, denn ich hatte Rücken, wie es der deutsche Volksmund der neuen Generation zu sagen pflegt. Und trotz einiger Selbversuche als Laienorthopäde habe ich die Sache nicht in den Griff bekommen und da flog auf leisen Sohlen ein Engel durch die Ladentür ... Nein Franz-Josef, auch Deine Turnübungen haben nicht wirklich geholfen ... auch wenn die Idee nett geklungen hat, mich "mit Rücken" an die Wand zu stellen und das linke und rechte Bein anzuziehen. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob der F.-J. mich nicht ein wenig verkackeiern wollte ... weil haben Sie schon einmal den aufrechten Gang erprobt, wenn der Rücken den Quasi-Modo-Alarm ausruft.

Holymolyheitschepaddeleitsche, ich kann Ihnen sagen, da kennen Sie kein Vaterland mehr, wenn es da kneift und zwickt und sich der Schweiss auf der Stirn versammelt, nur weil man sich bücken muss.
Wo war ich stehen bzw. liegen geblieben ... bei dem Engel der durch die Tür wandelte und mich mit dem Hand auflegen bedacht hat. Jaja, klar doch, Sie sagen das ist Scharlatanerie ... aber wenn diese doch geholfen hat? Und das kann ich Ihnen sogar beweisen, denn ich sitze hier am Tisch ganz aufrecht und kann sogar wieder alleine die Schnürsenkel zumachen und den Popo abputzen. Ach ja, Sie kennen so etwas nicht, na dann wünsche ich Ihnen mal zum Jahresabschluss den Rutsch auf den Hosenboden ... bzw. setzen Sie sich doch einmal auf die Böllerbox aus dem polnischen Hause Saphir und Sie werden sehen was da alles in Bewegung kommt, wenn die Schnüre erst einmal brennt ...

Das ist ja auch wohl der Oberkracher, dass man mir ausgerechnet den letzten Tag des Jahres verderben will, weil sich da unter die pyromanischen Produzenten ein paar Mannen aus dem Ostblock geschlichen haben, deren Zündschnur an den Bombenboxen wohl zu kurz sind und nun vom Markt genommen wurden. Nix da, ich gebe meine Boxen nicht mehr her und wenn die aus dem Atomendlager im Niergendwo kommen. Die habe ich mir schliesslich sauer verdient und da lasse ich mich auch nicht davon abbringen, diese in ein paar Stunden zu zünden. Na was denn, es gibt doch mittlerweile derart gute unterbezahlte Ärzte in diesem Land, dass man doch gar nicht den Verlust der Finger oder der Hand fürchten muss. Oder haben Sie etwa schon dieses Bild von der Maus mit dem menschlichen Ohr auf dem Rücken vergessen?

So, dass hätten wir dann jetzt abgehandelt und auch die neusten Paarungen des Jahres kennen wir jetzt alle miteinander ... der Nespresso-George-Decafinato hat eine Neue ...


Und auch der Kutcher soll sich wohl schon das nächste Frischfleisch an die Angel geholt haben. Ist es nicht wunderbar, wenn sich genau das bestättigt, dass ich den Damen und Herren dieser Welt schon Jahre vorher auf den Kopf zusage. Ach ja, dann sollten Sie noch einmal den Eintrag der ersten Stunden lesen, denn dort stand geschrieben, dass der Ashton die Demi Moore nur als plastisches Sprungbrett nutzen wird und in dem Moment wo der die hollywoodsche Lunte riecht, wird dieser sich vom Acker der Verliebtheit machen. Sie glauben doch nicht selber liebe Damen aus der roten Teppichwelt, dass die weitaus jüngeren Herren auch dann bei der Stange bleiben, wenn zu ihrem morgendlichen Ritual der Griff in das Glas mit den Zähnen und dem anschliessenden anlegen der Tena Lady ihr rauer Alltag geworden ist?

Warten Sie es nur ab, wenn die Meldungen aus dem Hause Thomala in 2012 durch die Agenturen wandern, dass die Simone den Jüngling auf Sylt hat durchgelassen. Nein, ich will einfach nicht über diese Natascha Ochsenknecht schreiben, denn das ist ein ganz spezieller Fall. Eigentlich ist diese doch so eine Mischung aus Naddel-Siegel & Lothar Matthäus ... der ja wohl schon in Australien in das Dschungel-Camp eingezogen sein soll ... Also wenn das stimmt, dann werde ich dort Mäuschen spielen und sollen wir wetten das sich irgendein Busenwunder an den heran macht?

Wie Sie wissen noch gar nicht das auch Dolly Buster in das Camp einziehen soll und wenn die Gerüchte stimmen sollten, dann ... nein, dass macht die Katzenberger doch nicht wirklich. So nötig hat sie es doch noch gar nicht, oder?