SEITENAUFRUFE

Micky Mouse aus dem (B)eisenherz-Land ...

02.02.2012

Da haben die Plagiatskenner der Kunst also ihren Salat ... es wurde eine zweite Mona Lisa entdeckt und da stellt man sich doch die Frage, wann denn die Guttenbergs in den Geschichtsbüchern das erste Mal in Erscheinung getreten sind ...

Wissen Sie was ich ja glaube ... das die Mona Lisa nur eine Bordsteinschwalbe war und so wie es aussieht, ist es dann wohl doch nicht das Abbild des Pinselschwingers, sondern das Bild einer Dame die für einige die absolute Muse gewesen sein muss ...?

Wussten Sie denn eigentlich schon, dass das Dschungelcamp-Team auch "Autoren" für die gehaltvollen 0 % -IQ-Anteile der Dialoge von den Moderatoren beschäftigt hat?

Nein, mir war das bis zur gestrigen Nacht auch nicht Sonnenklar, wenn ich nicht zufällig über die Sendung von diesem Quaselkaspar gestolpert wäre. Sie wissen schon der Late-Night-Smutjemoderator, der da wohl mal mit der explosiven Moderatorin leiert gewesen ist. Holymoly, dreimaliger geschwärzter Kater, also dieses Sendeprofil aus Australien entspringt also von A - zum Z-Promi der medialen Konservendose und für diese "lustigen" Moderationen hat man unter anderem eine Micky Mouse aus dem Land der (B)eisenherze beschäftigt, der Dick & Doof dann die Worte in den Mund schreibt. Dabei ist doch der Dirk Bach eigentlich ein ganz amüsantes Kerlchen, der sich seit der Fledermausgeschichte wohl immer weiter zum TV-Rückentwicklungs-Neandertaler entwickelt hat ...

Aber wenn Sie denken, dass die Schreiberlinge dieser Sendung entgegen meiner Erwartung scheinbar nicht aus dem literarischen Hartz4 - Millieu entstammen und in der falschirmseidenen Ausstattung der Jogger die Texte schreiben, sondern da wohl die glatten Yuppies der Antiliteratur ihre Tasten bearbeiten und sich derer auch noch die FAZ annimmt ... na dann wird es doch die allerhöchste Zeit für alle noch denkenden Gestalten in diesem Land das Bündel zu schnüren und die Landflucht zu begehen.

Zum ersten Mal war doch in dieser Staffel ein Hauch von Glamour durch die Nilson anwesend, denn immerhin ist diese ja im weitesten Sinne mit den Kennedys verbändelt gewesen ... ach was, es ist doch völlig egal ob das vor oder nach der Maria gewesen ist und auch den Terminator aus der Rockystaffel hatte die langbeinige bondierte Amazone schon zu Gast in ihren Höhlen des Körpers ... nein, es ist kein Schreibfehler, mir ist sehr wohl bewusst das die Blondierte mit dem L als zweitem Buchstabe geschrieben wird aber für alle Schnelldenker unter Ihnen ... es war ein Bezug auf die Liason mit dem Bond-Darsteller Sean Penn ... Sorry ... Mac Connery. Ja, seit dem Camp weiss jetzt auch Frau Connery, dass der Gatte der Brigitte den einzigen One-Night-Stand beschert hat und das obwohl gerade dieser Blödelbarde der 007-ner doch auch gerne einmal die Hand anlegt ... an die Gesichter der Damenwelt, denn der Sean soll ja auch gerne mal zuschlagen wie der Elfenprinz aus Hannover. Sehen Sie und jetzt weiss ich auch warum ich mich da mit dem Pean und dem Connery vertan habe ... diese Zwei teilen sich die Vorliebe zur Gewalt gegen Frauen ...

Nur eigentlich will ich ja nur mein Entsetzen über die Autorenwelt bekunden und Ihnen an dem Beispiel der Eisenherze und Micky-Mäuse einmal zeigen, wie so mancher Autor ... wenn dieser denn überhaupt diesen Ritterschlag der Literaten verdient ... ihr Geld verdienen. Ist es nicht mehr als bedauerlich, dass bei allem was da über die Kanäle trudelt immer irgend welche abgehalfterten Schreiberlinge in der Kammer die "Gags" schreiben, wo doch die Moderatoren eigentlich nur ohne dieses Wischiwaschi aus der Retortenfeder so richtig authentisch wirken?

Egal, die Mona Lisa und die RTLsche Micky Mouse des tragischen Humores haben wir jetzt abgehandelt und da sollten wir doch unsere Wertvolle Zeit auf etwas richten, dass einen wirklich betroffen macht. Haben Sie schon irgend wann einmal in Ihrem Leben von dem Bundeszentralamt für Steuern in Saarlouis gehört?

Sehen Sie, ich auch nicht und erst einmal habe ich im Netz nach Einträgen zu dieser Trittbrettfahrerunternehmung der Regierung gesucht ... und tatsächlich etwas gefunden. Das ist die Behörde über der Behörde, zu der Behörde vor der Behörde, an dessen erster Stelle dann doch wohl der Steuerberater steht. Und wir fragen uns warum dieses Land das Entwicklungsland des 21. Jahrhunderts werden wird?

Stellen Sie sich doch jetzt einmal vor ... nein wir beginnen ganz anders ... legen Sie sich auf eine Isomatte oder von mir aus auch auf den kleinen süssen halbrunden Läufer vor der Toilettenschüssel und schliessen Sie die Augen und hören nur noch auf meine Stimme. Wir begeben uns auf eine Traumreise in ein Land das bis Dato noch keinen Namen trägt, weil dieses noch kein Micky - Mäusiger - Ghostwriter der RTL-er benannt hat. Sie sehen waldsterbende Palmen und hören das leise Rauschen des ölgetränkten Meeres mit den vorbeischwimmenden Kadavern der Pelikane und allem anderen was da in dieser Region so Flügel und Flossen hat. Aus der Ferne hören Sie noch den letzten SOS-Ton der Costa und anderen Linern der Weltmeere und während Sie die Ruhe vor dem nächsten Tsunamie und der damit verbundenen Duchspülung Ihrer grauen Zellen die halbverdunkelte Ozonsonne geniessen, hören Sie eine Stimme von ganz Obeeeen:

"Hey Du ... liegender kleiner Fisch der Mickys und Dagoberts Wulffs auf Erden ... hast Du Dich schon einmal gefragt, warum Du in Wahrheit auf Deiner Klomatte und nicht am Strand der südseeischen Palmeninsel liegst?"

"Hallo, wer spricht da zu mir?"

"Es ist der Mann, der den Mann mit den roten Lackschuhen zu Euch gesendet hat, damit auch das Teufelswerk bei Euch dort unten endlich zur Vollendung der HIV-Hartz4ler-Generationen kommt."

"Wie, Du bist Gott und sprichst zu mir der kleinen Mickymouse von RTL?"

"Nein Du Trottel, ich bin der grosse Manitou aus den Bergen hinter den sieben Zwergen mit der Tusse im Glassarg, die da nur noch Äpfel gefuttert hat, weil der bullemiesche erkrankte Magen der lagerfeldklumpattbergschen Modelljury keine andere Nahrung mehr verträgt."

"Bist Du etwa Dieter Bohlen oder die Bruce?"

"Holymoly, warum habe ich Dir eigentlich eine Portion dieses Kalbsbries mit auf Deinen Weg gegeben. Glaubst Du etwa das da die versteckte Kamera am Werk ist oder das der Bohlen da zwei Bose-Lautsprecher in die imaginäre Palme gehängt hat?"

"Mensch, der liebe Gott spricht zu mir. Womit habe ich das verdient Oh Herr über die Gezeiten und die Milliarden an Flocken und Menschen?"

"Hör mal Du flachpfeifendes Raabplagiat ... für die Gezeiten ist der runde Typ da neben mir zuständig und die Milliarden an Flocken die da jeden Tag durch die Kamine der Industrie rauschen, sind die Mannen bei Dir um die Ecke zuständig."

"Wieso, bei mir wohnt doch nur die Ochsenknecht mit ihrem Lover um die Ecke ... und noch die Tante Käthe mit der blechernen Milchkanne, die seit Jahren dank einer Asshauererkrankung noch immer die Kuh in der Milchtüte vermutet."

"Genau, jene Gestalten meine ich, die da die Welt und alles darum jeden Tag auf das Neue vergiften ... "

"Aber warum denn auch Tante Käthe?"

"Na dann sage mir doch bitte einmal, was die Tante Käthe ausser dem täglichen Methangasaustoss so an grossen Dingen für die Welt vollbringt?"

"Halloooo, die Tante Käthe hat ihr Leben lang geschufftet und ist niemals jemandem zur Last gefallen. Lass die Tante Käthe in Ruhe."

"Hey Meister des fehlenden 1er IQ, die Tante Käthe der Trümmerfrauen liegt dem Staat aber auf der Tasche, denn diese ist schon 65 Jahre alt und das geht einfach nicht ... so ist der Deal der Regierung nicht gedacht, dass da auch noch tatsächlich ein Leben nach dem Rentenantritt stattfindet."

"Aber die Ullala und die ganzen anderen 50-jährigen Rentner aus den Ämtern und aus der Regierung schleppst Du doch auch noch mit. Also warum willst Du die Tante Käthe nicht mehr?"

"Mach die Augen auf Du Trottel und siehe mit dem letzten Rest an Verstand um Dich in die Welt. Was siehst Du dann?"

"Mein Duschgel, meine Haarbürste, die Klobürste, den PE-Duschvorhang und eine Packung OB."

"Mensch Meier, bist Du so doof oder hat das Leben auf deutschen Erden dich derart geprägt?"

"Wieso, Du hast jetzt gerade gesagt das ich die Augen öffnen soll und das habe ich gemacht."

"Nein, dass ist mir jetzt wiklich zu dumm mit Dir ... schliesse die Augen und von mir aus bleibe doch Dein Leben lang genau dort, wo Du dich derzeit befindest."

"Auf dem Klo?"
01.02.2012

Europa friert und Rudi Asshauer ist an Demenz erkrankt ... zufällig hat er es noch so eben geschafft, dazu eine Biografie zu schreiben und diese jetzt passend zur Pressemitteilung zu seiner Erkrankung zu veröffentlichen. Es mutet schon etwas seltsam an aber es gibt ja immer so viele Dinge mit einem faden Beigeschmack, wenn ich da an die letzten grossen Schlagzeilen des Herrn Asshauer von der Insel Sylt denke ... da ist es doch fast ein Geschenk, wenn die Erinnerung an solche Übergriffe auf eine Frau so langsam aber sicher verblassen, oder?

Ach ja, und so hat jeder sein PR-Päckchen zu tragen, wenn er erst einmal in die Promiriege aufgenommen ist womit ich sogleich zu dieser neuen Sendung komme. Das perfekte Modell oder wie zwei Allerweltsgesichter den Sprung in den Abendkanal schaffen. Holymoly, geben Sie es zu, dass die beiden Hauptprotagonistinen den Charme eines Pfundes Quarck mit einem 0,1% Fettanteil haben. Die Ermakova ... Oh nein, dass ist ja diese Bobelenummer, na wie heißt denn dieses Modell noch sogleich ... egal aber so ähnlich ... Kurnikova oder Nawratilova oder so?

Jaja, ich weiss das auch zu viele Pfunde den Gang für die Sargträger schwerer machen aber so ein dünnes Ding hat doch auch nicht alle Blutwerte in Schuss oder wollen Sie mir etwa sagen, dass da die Werte keine Mangelerscheinungen aufweisen? Da lobe ich mir doch den attraktiven Anblick einer wohlproportionierten Katzenberger und auch wenn die Nation denkt das da nur leicht der Toastbrot-IQ überschritten wird, dann lobe ich mir doch die Kurven aus dem ehemaligen Sitzpolster der Katzenoma. Was sollen denn die jungen Mädels aus solchen Magerquarcksendungen mit in die Zukunft nehmen? Das nur der etwas wird, der seine Jugend mit dem Kollektivhungern verbringt?

Es gibt doch genug unfreiwillige Beispiele aus Afrika und anderen Dritteweltländern, dass man doch das abgeamgerte Erscheinungsbild nicht zu einer IN-Sache machen muss ... aber ich sage es ja immer wieder, die wahren Verbrecher an der Jugend und im Speziellen an den Mädels sind die Lagerfeld & Co´s, die durch ihre Modediktate die Mädels in XXS-Sizes zwingen. Für mich gehören diese alle miteinander vor den europäischen Gerichtshof, denn wer bewusst die Körper auf das gerade überlebensfähige Mindestmaß schrumpfen läßt, der macht sich doch der Körperverletzung ... teilweise sogar mit Todesfolge ... schuldig, oder?

Was denkt sich ein Karl Lagerfeld eigentlich dabei, wo doch dieser bis vor ein paar Jahren auch an jeder Cola-Light vorbei gegangen ist und nur weil dieser die Askese und den Magerwahn für sich entdeckt hat, muss die ganze Modewelt hungern. Wissen Sie eigentlich das Essen ein Genuss sein soll und das Cola-Light den Darm schädigt bzw. der Süssstoff darin wahnsinnige Blähungen verursacht? Was sagen denn die Freunde von dem grauen Mann mit dem Zopf dazu ... bricht da immer die Gasmaskeninvasion aus, wenn der Karl zum Essen geladen wird? Doch, dass ist eine bewiesene Erkenntnis, dass man zwar an Pfunden vielleicht verliert aber der Bauchumfang der Gleiche bleibt und wenn es denn nur das Geblähe alleine wäre ... warum wird eigentlich zu einer Cola-Zero nicht gleich eine Packung Immodium mit verkauft?

Sehen Sie und da fragt man sich wie bei so vielen Dingen des Lebens immer wieder nach dem Sinn und Unsinn bestimmter Sachen. Einer dieser unsinnigen Sachen ist doch dieses, dass man manches Mal ein Lied im Radio hört und dann über Monate damit beschäftigt ist die Kapelle oder den Sänger dieses Musikstückes zu finden. Da hilft dann auch kein Youtube, wenn man nur die Meldoie und ein paar Wortfetzen aus dem Refrain kennt. Vor allem ist ja in der heutigen Zeit alles gecovert und da ist dann das I will follow, I follow you ... lalalalala von irgend einem anderen überbastelt und dann veröffentlicht worden ... also werde ich dieses Lied immer mal wieder hören und mich zu jedem Male darüber ärgern, dass man weder den Interpreten noch den Liedtitel benennt oder ist das nur bei den holländischen Sendern so?