SEITENAUFRUFE

Betriebsausflug in einen Sex-Shop

16.03.2012

In Estland gibt es dann jetzt die erste Sauna "to go" ... in Bocholt wird sich in der Praxis Stern wahrscheinlich seit dem gestrigen Abend frenetisch gefreut, nach dem Schalke die Holländer in die Schranken verwiesen hat und in Los Angeles nehmen die GNTM - Modells die Villa auseinander, nach dem diese in eine Shopping-Arie verfallen waren ...

Es wird Sommer und das Bett im Kornfeld rückt immer näher ... Holymoly, dass weckt alte Erinnerungen und ich schwöre Ihnen, dass ein Bett im Kornfeld genau so romantisch ist, wie das Schlafen auf dem Bett des Fakirs. Das sind doch Ammenmärchen, dass man bei den spontanen sexuellen Aktivitäten in der Natur mehr Spass hat, als im trauten Heim. Weder kann ich die Nummer im Auto als besonders wertvoll betrachten, es sei denn das Sie die Rücksitze ausbauen und den Schaltknüppel bzw. die gesamte Mittelkonsole entfernen. Ansonsten bedarf es mindestens eines Seminares in der Kamasutragemeinde oder können Sie etwa einen Spagat oder gar die Beine hinter den Kopf legen?

Es soll ja sogar Menschen geben, die es in einem Smart zu zu einem Koitus gebracht haben aber auch nur deshalb, weil diese das Faltdach der überdachten Zündkerze ausgebaut haben, um irgend wo an der frischen Luft die Beine zu plazieren. Ach hören Sie doch auf mit dieser Prüderie ... es ist Frühling und da werden die müden Geister der Libido zum neuen Leben erweckt und es ist Schluss mit der kollektiven Depression und der schlechten Laune ... lohnt doch auch gar nicht bei 2 EUR pro Liter in Frankreich ...

Das ist ja auch so ein Mythos, dass angeblich die Franzosen die Erfinder der Liebe sein sollen, wenn ich da nur an das Lustschloss des Sonnenkönigs denke, wo weder eine Badewanne, geschweige denn ein stilles Örtchen vorhanden gewesen ist. Da kann man doch von grossem Glück reden, dass wir aus der Epoche des Puderns heraus sind, wenn man denn einmal von Karl Lagerfeld absieht, der ja jeden Morgen sein Haupt mit weissem Puder bestäubt ...

Also ich für meinen Teil glaube ja, dass wir die wahren Könige der Matrazen sind und das in den Ländern wo immer wieder der europäische Notgroschentopf angezapft wird, alles andere als das muntere Treiben in den Federn herrscht. Für einen guten Sex muss man doch den Kopf befreit haben, behaupten zumindest alle Freunde des Impotenten e.V. und ich sage Ihnen, wenn Ihnen ihr Objekt der Begierde mit solch einer schrägen Ausrede um die Ecke kommt, dass man doch bei dem Stress des Alltages nicht könnte ... na dann auf in die Frühlingsluft und ab zu den frischen Blüten auf Biene Majas Wiesen ...

Nix da, ich bin mit allem zufrieden, so wie es ist und das liegt nicht an einer midlifecrisigen Zufriedenheit, sondern an meinem Frettchengen ... Sie kennen dieses Gen des Frettchens nicht?

Das ist so, dass alles was nicht stetig mit Reizen überflutet wird, irgend wann in den Dornröschenschlaf fällt und damit bei Ihnen keine Langeweile in den vermufften Federn aufkommt, empfehle ich das ständige Trainingslager. Nur so kommen auch die Sportler zu ihren Medaillen und auch Grossmutters Spruch, dass nur die Übung den Meister macht verliert niemals an seiner Aktualität. Sie behaupten das Sie der grosse Meister sind und jede Stellung und jeden Ort des Alltages schon von Ihnen ausprobiert wurde?

Na und warum habe ich Sie dann noch niemals zwischen dem Fischstand und dem Bäcker auf dem Wochenmarkt bei Ihren Aktivitäten beobachten können ... geschweige denn das man Sie in der Kirche auf der Kanzel oder im Treppenhaus des Stadthauses wegen der Erregung des öffentlichen Ärgernisses verwarnt hat?

Sehen Sie, zwischen der Realität und der Fantasy sind dann doch Grenzen, die uns immer wieder in die Schranken weisen. Jaja, ich weiss, dass ist ja auch etwas ganz intimes und das geht weder den Nachbarn, noch den Rest der Welt etwas an. Aber warum ist das so, denn ich zum Beispiel würde gerne in so manchem Schlafzimmer das Mäuschen spielen ... Nix da, bei Lugner-Mörtel-Mausi hört der Spass auf und das seine derzeitige Mausi an der Magersucht erkrankt ist, könnte vielleicht ja auch an dem nigrophilen Trauma liegen, dass diese bei den Nummern mit dem Mörtel erlitten hat. Nein, auch den Blick in das Schlafzimmer von irgend einem der Ochsenknechts möchte ich nicht haben aber bei Eva Longeria oder Nicole Kidmann würde ich dann doch noch eine Ausnahme machen. Geben Sie es doch zu, Sie stellen sich doch auch den Lothar Matthäus mit seinem Breitmaulfrosch aus der Ukraine vor. Wussten Sie denn schon, warum Männer im Besonderen auf die knalligroten Lippen der Daniela Katzenberger anspringen bzw. was denen die feuerroten Lippen signalisieren?

Waren denn Sie noch niemals in einem Sexshop ... hallooo, dass gehört mindestens genau so in ihr persönliches Bildungssystem, wie das Wissen um den derzeitigen Butterpreis. Doch, ich war schon einmal in einer solchen Lokalität bzw. schon 2-mailg, denn erst auf der letzten Frankfurter Buchmesse entpuppte sich eine unserer Damen als Newcomer auf diesem Gebiet und so sind wir alle miteinander im Rahmen eines kurzzeitigen Betriebsausfluges in einen Sexshop gedackelt. Ja, die gesamte Crew des Design Pavoni° Verlages hat etwas für die Bildung getan, denn jetzt kennen alle Mädels bei uns diese schummrigen Buden und von wegen, die Damen sind alle über 18 Jahre jung und da gehört das Wissen um solche Geschäfte für mich unbedingt mit in den Lehrplan der IHK´s. Aber es ist schon erstaunlich, was die jungen Hüpfer da alles dann am Ende doch kennen und ich muss gestehen, dass mir zwei Dinge nicht bekannt waren ...

Da war zum Einen diese unscheinbare Halbkugel, die da irgend ein Loch in der Mitte hatte. Nein, ich bin doch nicht blöd, so gross war das Loch ja nicht, sondern eher so gross wie ein Wachtelei. Sie wissen auch nicht für was man das nehmen könnte, oder?

Also wurde kurzerhand das Ding ausgepackt und des Rätsels Lösung lag im Verborgenen, denn in diesem kleinen Loch schlummerte einen Art der Zunge ... genau, Sie müssen sich dann nicht mehr auf die leckenden Heizkörper setzen, sondern die 3 Volt zaubern Ihnen das Lächeln auf das Gesicht ... wenn man es denn mag, diese Nummer mit dem Ding aus Polyethylen.

Oh ja, und dann entdeckten wir ein Double zu der aktuellen Gespielin des Lothar Matthäus ... und da war uns allen auch sofort klar, warum der die Damen immer nach der Grösse des Mundes aussucht. Der steht auf das Baureden und so ... und wahrscheinlich macht der mit diesen Mündern gar nicht das, was man da hinein interpretieren könnte, sondern der benutzt die Frauen für die Rollenspiele ... er spricht und die Mädels bewegen die Lippen. Achten Sie doch einmal darauf, wenn der Lothar wieder ein Interview mit seiner Madga gibt ...