SEITENAUFRUFE

John Travolta und der 11. Finger ...

14.05.2012

Night Fever, Night Fever ... lalalalalala ... was da denn wohl die Scientology zu ihrem abtrünigen Schaf wohl sagen wird, wenn es tatsächlich stimmen sollte das der Travolta John tatsächlich nicht nur die Massage Oben herum bevorzugt, sondern lieber den Masseur an den weichen Teilen wünscht.

Mensch Meier, so schlecht war doch der Stundenlohn nun wahrlich nicht, wenn man bedenkt das er dem einen der drei Gestalten ... die da derzeit behaupten, dass der gute John auch den elften Finger ausgefahren haben soll ... immerhin schlappe 12.000 Dollar für eine Nacht geboten hat?

Was glauben Sie wieviele Herren da das "Augen zu und durch" gespielt hätten, wenn Mutti gerade die Spülmaschine kaputt gegangen und das Auto vor der Tür kurz vor der Schrottpresse stehen würde?

Ach ja, Sie haben alles auch für einen kurzen Moment überlegt oder gehören Sie zu der Putinmischpoke, die da derzeit den Hass gegen die Homosexuellen im Kremlland anfeuern ... Also wenn das so ist, dann sind Sie auf dieser Seite auf dem völlig falschen Weg mit den Hölzern darauf. Überhaupt ist es doch aus meiner Sicht so, dass ich jeden Tag die Toleranz lebe, denn ich fange doch auch nicht an gegen die Heteros zu wettern, nur weil das der Mann mit den roten Lackschuhen und dem weissen bodenlangen Kleid da immer wieder propagiert, dass das eine unchristliche Tat ist, wenn sich da das liebt, was Gleicher nicht sein könnte.

Ja, liebe Damen und Herren aus der Welt der katholisch verordneten Fortpflanzungsarie, so ganz OK ist ja nun das Treiben ausserhalb des Eisprungs nun auch nicht, denn das Amseln dient einzig und alleine der Fortpflanzung und nicht dem Spass. Natürlich weiss ich sehr wohl, dass exakt an dieser Stelle in der Predigt immer das kleine Nickerchen eingelegt wird und die Paare mit dem Segen und dem goldenen Ring am Finger dann gepflegt einen auf die allseits beliebte Tulpe machen. Es ist eben einfacher gegen das zu wettern, was einen selber und im Besonderen das eigene ES nicht betrifft. Von wegen, ich werde mich hüten und hier eine Moralpredigt vom Stappel lassen, dafür werden schliesslich die Mannen aus dem Vatikan bezahlt. 


Stopp, Themawechsel, sonst schreibe ich mich wieder um den Kopf mitsamt dem Kragen, denn Sie kennen ja meine Vorliebe für die Herren in den Fummelkutten, die da noch immer nicht aus der Kirche verbannt worden sind und die da eigentlich die zukünftige Altersruhe in der Abteilung der Forensik verbringen müssten. 

So jetzt haben die paar Wähler also in NRW gewählt und wie konnte es auch anders ausgehen, als das die FDP und die CDU einen vor den politischen Koffer bekommen, bei den Kandidaten und ich sage Ihnen, da kann sich nicht nur der Herr Rösler, Herr ... mein Gott, kaum ein paar Stunden ist es her und schon habe ich den Namen von diesem profillosen Herrn vergessen. Hieß der nicht Röttgers und wie wir sehen, sind in diesem Jahr die Ö´s wohl nicht so angesagt. Wobei, hieß der Wulff denn in Wahrheit Wölff und der Theodor am Ende gar Göttenberg?

Tja, auf jeden Fall stehen die Schwarzen und die Gelben jetzt mit den angenähten Hälsen dort und wenn da nicht sehr schnell eine kleines Wunder geschieht, dann war es das in der nahenden Zukunft ohne Zukunft das mit den Farben des BVB. Aber sind wir doch ehrlich, also größere geschwungene Rauchutensielien hätte man nun wahrlich nicht in das Rennen schicken können und ich sage Ihnen, dass es nur dann eine Wende in diesem Land nimmt, wenn da endlich ein paar Reinkarnationen von Strauss & Co in die Parteien einziehen. Das ist doch Quatsch mit Soße, immer wieder diese Geschichten um die Waffengeschäfte unter dem Tisch oder der drohenden Beugehaft vor dem Tisch. Hoppla, da scheine ich jetzt aber den richtigen Topf mit dem schelchten verwechselt zu haben oder Aschenpudel?

Werden eigentlich in der heutigen Zeit ausser der Gala und der Bunten überhaupt noch Märchen gelesen oder gibt es nicht einmal ein Märchen-App für das Handy?

Wunderbar, wenn ich noch an den gestrigen Abend denke und an die Schilderung meiner schwägerin, die da erzählte das wenn sich die Mädels so um die 14 - 15 Jahre treffen, dass dann tatsächlich alle gemeinsam auf dem Zimmer hocken und jeder für sich sein Handy bedient ...

Da wundert es doch gar nicht mehr, dass die Sprache der Jugend so eine Art der Lautsprache ist. Nein, ich kann und will mich nicht an diese Smilys gewöhnen und von wegen diese :) ;( - Kombination. Und sich dann wundern, wenn das Kind nicht mehr weiss wie man das Wort LACHEN korrekt schreibt. Hallooo, lieber Mr. Gates, wir entwickeln unsere Sprache zurück und warten Sie es nur ab, in ein bis zwei Jahrzehnten steht dann in der Zeitung des Tages zu den wahlen der Zukunft:

CDU :o(

SPD :-)

FDP :-------------- (

Grüne : - )

Monacos :... - ( na was den, dass sind doch die Piraten, wie das kleine Fürstentum da an der Cote a´zur Geldwäsche

Die Linke´n Vögel aus dem Sozialismus können Sie bis dahin getrost vergessen, denn in so ca. 20 Jahren war es das dann mit Lafontaine und Gysi oder was meinst Du dort Oben?

Grausam die Vorstellung ... oder? Jajaja, daran merke auch ich, dass ich langsam Alt werde, denn ich verstehe diese LOL nicht und auch weiss ich nicht was BBF heisst oder LMAA. Und wissen Sie was mir da in diesen Tag über den GEZ gezahlten Rundfunkempfänger an die Ohren gekommen ist?

Jetzt weiss ich wer diese Welle der sprachlichen Verblödung in das Rollen gebracht hat ... DIE FANTAS waren es oder für alle die diese unter diesem Namen nicht kennen "Die fantastischen Vier" ... MFG ... Mit Freundlichen Grüßen ... die Welt liegt die zu Füssen ...

Obwohl, eigentlich begann die Tragik mit der Sprache schon mit dem TRIO ... alias Dadada ... Du liebst mich nicht, ich lieb Dich nicht ... und den letzten Rest besorgte dann der Vadder Abraham mit seinen schwänzenden Logopädhieschlümpfen:
Sach ma von wo kommt ihr denn her ... aus Schlumpfhausen bitte sehr ... gibt es do sehr viele Schlumpfe ... ja so viel wie kaputte Strümpfe ...

Da fällt doch jedem Duden das Blattwerk aus dem Einband und wenn Sie denken das Sie darin diesen kurzen Textausschnitt in der Reinform finden würden ... ist schon klar, da muss ich wieder einmal ran, um die deutsche Sprache zu retten ...

Sagt mir doch BITTE einmal das Folgende ... Aus welchem Land seit ihr denn hier zu mir gekommen?

Aus der Stadt Schlumpfhausen, bitte sehr mein Herr.

Gibt es denn in Eurem Herkunftsland noch mehr Individuen aus der Gattung der Schlümpfe?

Ja die gibt es und zwar so viele wie es in der Welt auch die kaputten Burlington-Kurzwaren gibt.

Na das ist doch jetzt wohl nicht mein Problem, wie man denn nun die passende Melodie dazu findet. Wozu haben wir denn den Dieter Bohlen und den Manni Tenbrink als honorige Musikproduzenten?