SEITENAUFRUFE

:) ... LOL ... und anderer Wahnsinn ...

05.07.2012

Kennen Sie das auch, dass Sie eine Mail oder SMS versenden und diese Partout nicht beantwortet wird und während Sie sich in der Frustrationstoleranz üben, sitzt der Andere wahrscheinlich wie die allseitsbeliebte Susi aus dem Land der Sorglosen bei Kaffee und Kuchen ...

Natürlich kommt das auch bei mir bisweilen vor das ich da nicht so schnell am Ball bin, wie es sich der Absender gerne wünscht aber nach spätestens 24 Stunden habe auch ich dann alles abgearbeitet. Aber so sind diverse Menschen aus der Welt der Oberflächen nun einmal und ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass diese genau so schnell wieder aus meinem Adressbuch verschwinden, wie diese da irgend wann einmal herein gekommen sind. Das geht doch gar nicht, oder was machen Sie mit diesen Kadetten die da immer viel Blabla veranstalten aber wo die Taten auch gerne einmal ausbleiben?

Sehen Sie und das ist meiner Meinung nach der neue Zeitgeist einer ganzen Generation, denn alles ist unverbindlich und wenn es eben geht, dann will man sich nur nicht auf etwas festlegen. Da fällt mir im Zusammenhang von Gates & Co eine Geschichte von vor 14 Tagen ein, denn wie es sich als gute Tante gehört, hat man auch schon mal die Rolle des Babysitters für den 14-jährigen Teenie inne und erst einmal ist es ja unglaublich mitzubekommen, in welcher Abhängigkeit sich die Jugend zu PC und Handy befindet.

Von wegen, ich sage Ihnen das das alles andere als das reine Vergnügen ist, denn wenn ich die Vielzahl der SMS bearbeiten müsste, die da so ein Teenager am Tag zu verdauen hat, dann würde ich wahrscheinlich schneller mit dem Gehwägelchen zum Bäcker dackeln, als mir lieb wäre. Das piept ja wirklich im Sekundentakt aus der Tasche der Mädels und wenn Sie denken das diese zumindest bei dem Frühstück noch die Ruhe und Muße haben sich in aller Ruhe das Croissant mit dem Haselnusscremeaufstrich einzuverleiben, dann haben Sie aber lange Zeit nicht am Leben der Kids teilgenommen. Der Witz des Frühstücks bei uns im Hause war jedoch der, dass sich da zwei halbwüchsige Girlies gegenüber gesessen haben und beide wie die Verrückten in die Tasten gehauen haben. Holymoly, dachte ich so bei mir, was haben die für eine Fingerfertigkeit und in welchem Tempo die da über den Tag ganze Bücher verfassen ... "und wer ist der Glückliche, mit dem Ihr 2 da gerade SMS schreibt" ... war die lapidare Frage?

"Na mit uns" ...

Ja, dass ist das Jahr 2012 nach Christi Geburt, wo sich die Teenies gegenüber sitzen und anstatt miteinander zu reden, werden da SMS´en geschrieben. Jetzt kann es natürlich auch sein das die Mädels da irgend etwas zu verhackstücken hatten, was vielleicht für meine Ohren nicht gedacht gewesen ist aber verdammt noch einmal, ich bin neugierig und egal wie ich mich auch bemüht habe, ich konnte der schnellen Tastenkombination des Alphabetes einfach nicht folgen. Doch, doch, natürlich kann ich auch eine SMS schreiben, wenn man mir ein bis zwei Miunten pro Wort gibt ... ja von wegen, dass ging in früheren Tagen bei mir auch noch schneller aber seit ich dieses Touch-Screen-Handy habe, bringt mich das Schreiben einer SMS an den Rand des mobilen Wahnsinns. Ständig jagen meine Finger an der gewünschten Taste vorbei und wenn ich dann endlich den richtigen Buchstaben gefunden habe, dann schaltet sich sofort das Rechtschreibprogramm ein und vervöllstandigt das Wort.

Gut, Sie wissen nicht was ich meine, dann erkläre ich es einmal an einem Beispiel:

Wir beginnen mit dem MI ... das kleine Mobilfunkgerät macht direkt ein MIST anstatt des MIR daraus. I ... ICH ... D ... DU ... E ... EGAL ... Z ... ZAUN ... B ... BAUM ... M ... MIST ... D ... DU ... S ... SABINE

Der kongeniale Satz lautet dann: MIST ICH DU EGAL ZAUN BAUM MIST DU SABINE... heissen sollte es eigentlich ... mir ist das einfach zu blöd mit den SMS ...

Und wenn ich dann die vielen Poltiker oder unsere Angela Merkel mit dem Handy in der Hand erblicke und mir vorstelle, dass diese eventuell die gleichen Probleme mit dem Schreibprogramm des Handys haben könnte, dann wird mir vieles aus Anhieb klarer ...

Greichenland, Spanien, Italien und Portugal wollten vielleicht gar keinen Rettungsschirm, sondern einen Regenschirm für die Zeit nach dem Ausscheiden aus der EU oder vielleicht suchten gar die Europäer nur ein Toilette oder einen Supermarkt für das günstige Klopapier im Paket und dank VodafoneO2plus wurde daraus der Fäkalpakt ...

Sodele Ihr Deutschen ... es schreit nach dem wahren Grund für die Eheschließung, denn wir sterben so langsam aber sicher aus, wenn da nur aus Spass an der Freude das akrobatische Programm vollzogen wird und zum Ausbleiben der Konsequenzen die Gummidinger übergestülpt werden.

Nix da, ich gehöre zu dem bekennenden anderen Ufer und da es das innerhalb der katholischen Kirche nicht gibt, bin ich schon direkt raus aus dieser Nummer. Aber was ist mit Ihnen da draussen, die da nur aus Spass an der Ornithologie den Tag in den Federn verleben und das Pulver für den Receyclinghof zur Verfügung stellen ... oder werden Kondome nicht receycelt?

Mensch wen kann ich denn da am Besten einmal als Fachmann befragen ... gibt es einen Minister für die Kautschukabteilung oder gibt es gar einen Sexminister?

Der Fakt ist auf jeden Fall der, dass wenn da nicht bald der Rudi aus der Rammlerkiste ausgepackt wird und die gebärfreudigen Becken ihrem eigentlichen Dasein den Zoll zollen, dann ist es schlecht um die Rente der Zukunft gestellt. Ja von was denn bitte schön ... sollen in der Zukunft die Altersgelder bezahlt werden ... Ach ja, und wovon träumen Sie Nachts ... als wenn die südlichen Länder die Schulden jemals zurück bezahlen und man sich eigentlich überhaupt keine Sorgen um die Zukunft machen muss. Schon jetzt weiss doch ein jeder in meinem Alter, dass er bei weitem nicht das zurück bekommt, was da der Vater Staat sich monatlich zur Altersabsicherung einverleibt und auch wenn Sie ein Leben lang jeden Monat pünktlich um 6 auf der Matte am Band der Autobauer gestanden haben dann heisst das noch lange nicht, dass Sie nicht auch im Alter mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Friedhof fahren müssen. Ohoh, Sie wissen gar nicht was Sie da an Sterbegeld erwartet, wenn Sie den Deckel auf die Nase bekommen und der Streusselkuchen auf Ihren Namen bei dem Bäcker bestellt wird?

Na so um die 1000 EUR werden es wohl sein und dafür bekommen Sie einen Liegeplatz auf dem Friedhof für gerade einmal 4 Wochen. Nix da, eine Kiste sitzt bei 1000 EUR nun wahrlich nicht drin und ich sage Ihnen das es nicht mehr lange dauert und wir alle im gelben Sack verschwinden bzw. an die Strasse gestellt werden. Sie lachen, dann erkundigen Sie sich doch bei Ihrem Friedhof des Vertrauens einmal nach der Preisliste für diese 2 Quadratmeter für 25 Jahre zur Miete ...

Aha, sagte ich es nicht ... 4 Wochen und dann ist Schluss mit dem munteren Liegen in der Grünanlage und so wie ich die Sache sehe, werden wahrscheinlich irgend wann alle Zwangsverbrand, weil sich keiner mehr das Grab leisten kann. Und wenn denn dann doch, dann werden Sie aber nach Teheraner-Manier nur bis zum Bauch eingegraben, damit Sie sich selber um die Grabpflege kümmern können ... sollen wir wetten, dass das so kommen wird, wenn da nicht endlich wieder mehr Leben in den Eierstöcken weilt, als vor den Spiralen oder in dem Gummi ...