SEITENAUFRUFE

Offener Brief an Königin Trixie van die Orangen

31.08.2012
 
Ob Sie es glauben oder nicht ... meine Wenigkeit hat doch tatsächlich royale Post bekommen, deren Absender da wie folgt lautet:
 
ZAHLUNGSBEFEHL
 
IM NAMEN DER KÖNIGIN
 
 
 
Kein Witz, solch ein Schreiben liegt seit dem gestrigen Tag hier auf meinem Schreibtisch und erst habe ich einmal danach gesucht, von welcher Königin das Schreiben denn an mich zugesendet worden ist. Wusste ich es doch, die Queen Lisbeth versendet nicht solche Briefchen, es ist ... na raten Sie doch mal, in welchem Land da die Knölchen tatsächlich von der Königin verschickt werden?
 
OK, machen wir daraus eine variante des "Wer wird Millionär" und daher gebe ich Ihnen vier Antworten als Vorschlag an die Hand ...
 
A) Königin Sangria               
 
B) Königin Bitterballen & Patat mett Curry
 
C) Königin Ikea                    
 
D) Königin Union Jack
 
Natürlich ist es B - die Königin der Bitterballen und Patatas mett die Mayo änt die Ketschup. Trixie van de Nederlandsjes uit die Land van die Tulpjes und die oranje Kaas ... Sodele Trixie, nach dem Sie mir also einen Zahlungsbefehl in das Haus gesendet haben und Sie mir darin androhen, dass ich nie wieder in die Niederlande reisen darf, wenn ich da nicht die Gulden auf den königlichen Tisch lege, nehme ich jetzt zu dem Tatvorwurf ÖFFENTLICH Stellung:
 
IM NAMEN DER KÖNIGIN van die Buchstaben ant van die pinke Stuhl ... alias Nicoletta Nikolajowitsch uit die Huis van die alten Germanen und die lustigen Vandalen
 
Mein liefje Trixie van die Orangen,
 
ikk will die Knölleken niet betalen, weil ikk niet was gewesen an die 27.07.2012 bei die Kaasköppe in die Land ant wenn ju will haben Kohle för die Ferienhaus van die Blagen in die Land mit die viele Rettungsschirme van die Duitslanders, dann mutt Du dir datt schon höchst persönelik hier afholen, Ikk war niet in Holland an die Tag ant wenn Du datt niet Glauben wills, dann frach mal die Tante van die Politie hier in die Land.
 
Oder wie kann datt sein, datt ikk am 27.07.2012 üm 16:00 Ühr ein Knölleken hier an die Ort hebe gekriekt wegen die abgelaufene Parkschein ant an die selbe Zeit bei U in die Land. Datt kann niet mein Frau Königin van die genmanipülierte Butterblumen ant die Geitenkaas van die van der Vaarts. Ett mag ja sein, datt die gemeine Nederlandsje kann sein an zwei Orten an die gleiche UTC-Zeit, mar jeder der kennt die Klumpen mit die gelbe Nummernschild weiss okk, datt gerade die Hollandsje is niet so FIX auf die Bahn. So, wenn julie niet willen datt ikk werde so richtig zu die stinkende Harzer-Kaas, dann wird mit die Tante Trixie jetz ganz schnell schicken die Auflösung van diese Sache. Watt glaubs U eigentlikk, wie oft wir lassen die gelben Nummernschildchjes lassen fahren auf unsere Strasse, obwohl diese können niet fahren?
 
Et is ja wahr datt et is ein Drama mit diene Sohn in die Berge ant die Dauerschlaf in die Folge aber verdammt noch eenmal, ich wass datt niet mit die Lawinenballon auf die Rücken und okk häb ikk niet gemakt diese riesen Trouble, als diene Sohn hat gebaut die kleine Hartz4-Hütte in Afrika. Also Trixie, ikk bin niet die richtige Adress vör diese Scherzkes aus die Land van die Windmühlen ant nu warte ikk auf ein Schreiben uit die Palast van julie, wer Du Dich vör diese Unannehmlichkeit entschuldigst. Oder ich erzähle jedem datt julie soll häben ein Fieseknölleken ala Klüngelkenn mit die Mann uit die ...
 
Du weiss schon, wenn ikk da meine und jetzt mutt ikk arbeiten ... marr niet vör die Knölleken, sondern vör die kleinen Mäuler die alle sitten um mikk herüm und wollen gefüttert werden.
 
Ett gruesst noch nett die Königin uit die Nachbarland, da wo die Mannen fahren niet mit 50 km/h über die Brumm-Brumm-Bahn ...
 
Die hat sie doch nicht alle, diese Tante da mit der Krone auf dem Kopf ... klar, unter meiner Haube schlummern schon ein paar kleine Hottehüs aber das ich binnen von 10 Minuten eine Strecke über Land von schlappen 20 Kilometern durch einen 2 Meter breiten Waldweg an den Ort des Verbrechens zurück legen kann. Das glaubt doch nicht einmal der Ferdinand in den Sphären der Porsches, oder?
 
Überhaupt neigen da unsere Nachbarn aus dem Tulpenland gerne zu dem Rollgriff in die deutschen Knippen, denn wie läßt sich sonst erklären, dass auf den Parkplätzen fast ausschliesslich die D-Nummernschilder die Knöllchen am Scheibenwischer haben, während die gelben Nummernschilder verschont bleiben. Aber ich sage Ihnen, wenn ich da auch nur einmal in diesem Leben ein gelbes Nummernschild auf unseren Parkplätzen sehen sollte, dann klemme ich denen einen Harzer Roller an den Scheibenwischer. Irgendwie werden die Tanten im Alter immer zickiger und da fragt man sich doch, was man am Besten dagegen machen kann?
 
Ist doch wahr, entweder bekommen die Damen dieser Welt die senile Bettflucht oder verfallen in die Meister Propper-Lethargie. Doch, auch Sie kennen die eine oder andere Dame, die da den lieben langen Tag mit der Nagelschere die Fransen des Persers stutzt. Die Fransen, nicht den kleinen Johannes, dass sind auch nicht die Kittelfrauen, sondern die Kuttenmänner mit den Schillerlocken, die da unbedingt darauf bestehen, dass die ihren Knaben die Vorhaut abschneiden dürfen. Jetzt macht das ja aus rein hygienischen Gründen sogar noch Sinn, wenn da die ... PIEP ... abgeschnitten wird, damit die Maden da nicht länger im Dunkeln tappen aber nur wegen dem Glauben einem da etwas abschneiden ...
 
Das ist doch das gleiche Drama wie die Sache mit dem übergroßen Tuch über dem Kopf und Körper ... wei heisst das Ding da noch ... Burka. Erst in der letzten Woche habe ich noch zwei total vermummte Frauen in diesem legendären Steigenberger Hotel in Frankfurt Langen gesehen ... Sie wissen schon, dieses "4-Sterne-Hotel" mit dem Kaffee im 0,5l Coca-Cola-Glas und der Zwischentür zwischen den Zimmern, die da wohl seit der Erbauung in den 60ern nicht mehr geöffnet worden ist ... Da kamen auch zwei so arme Gestalten in der dunklen Kutte mit dem klitzekleinen Fliegengittern vor den Augen aus dem Fahrstuhl. Natürlich saßen die dazu gehörenden Männer schon in der Lobby oder dachten Sie etwa das die auch nur annähernd in der Öffentlichkeit mit denen an die frische Luft gehen. Was soll der Mist eigentlich mit dieser Verhüllung im Jahr 2012 nach Christ Geburt, 5000 Jahre nach Buddhas Geburt und ungefähr 46 nach meiner Geburt?