SEITENAUFRUFE

Tausche Tastatur gegen Sex ...

24.08.2012
 
3 x 3 macht 9 wiedewiedewitt x Bumm macht 10, wir machen uns die Welt wiesiewiesiewiesie mir gefällt ...
 
Genau, Pippi Langstrumpf war das die diese fenumenalen Worte seinerzeit von sich gegeben hat und wenn Sie mich fragen, dann gibt es von diesen Gestalten leider noch immer viel zu viele auf dieser Erde. Kennen Sie das, wenn sich in der Korrespondenz die Katze immer um den eigenen kleinen Zirkel dreht und das Sie dann durchaus das Gefühl ereilt, dass es Ihnen um Längen besser gehen würde, wenn Sie diese Nervensägen aus Ihrem Leben elimieren. Aber zum Glück hat man ja Mitarbeiter, auf die man die lästigen Arbeiten übertragen kann ...
 
Ja, es gibt sie, diese ständigen Verdreher der Fakten und des Narzismus, die da ihr Leben ausschliesslich um die eigene unfehlbare Person drehen und soll ich Ihnen auch sagen, dass das exakt der Grund ist warum ich mich dem Buddhismus zugewendet habe ... OOOOOOMMMMM OOOOMMMM ...
 
Ja, es hilft ungemein, wenn man erst einmal tief Luft holt und dann zum Gegenschlag ausholt, vor allem dann wenn einen das Gegenüber immer wieder zu einer Reaktion nötigt. Gut, jetzt betrachtet der gute Buddhist auch die Schmeissfliege als Lebewesen und wenn ich nur noch an diese Begegnung vor zwei Tagen mit diesem "lebende Tiere-Transporter" nachdenke, dann steht mein Entschluss zum finalen Wechsel in die Gemüse-Fraktion fest ... Haben Sie schon einmal mit Ihrem Auto neben einem Viehtransporter mit kleinen Schweinen darin gestanden. Ja, ich kann mir nicht helfen aber ich kriege diesen Blick dieses einen Schweinchens in mein Seitenfenster nicht aus dem Kopf. Darin lag das ganze Leid dieser fleischfressenden Welt und irgend wie habe ich seit dem eine Bewusstseins-Änderung erfahren, denn ich bekam am gestrigen Tag die Fleischwurs-Stulle einfach nicht herunter.
 
Ja, ich höre auch den Jubelaufschrei in der Veganerwelt aber wenn man diese kleinen Tiere da auf Ihrem Weg zum Schlächter sieht, da kann man doch nicht mehr mit dem ruhigen Gewissen in den zur Wurst verarbeiteten Schweinepopo beissen, oder?
 
Wie finde ich denn jetzt den Bogen von dem klügeren vierbeinigen Menschen zu dem Lanz und seiner Talk-Runde der letzten Nacht? Wenn ich dieses überhaupt muss, denn eigentlich ist diese Sendung ja eine Mischung aus Schlafmittel und Red Bull, wenn ich da an diesen Knilch alias Moderator denke ... oder sitzen wir alle als kleine Buddhas die Sache aus und warten bis das ZDF die neue Sendung "Wetten das" dann nach der 3. Folge absetzt und in das mediale Nirvana befördert?
 
 
 
Kommen Sie, der Lanz ist so ein bunter Vogel wie das mausgraue Sofa in dem Loriot-Klassiker und wer diesen als einen würdigen Nachfolger von einem inzwischen verheizenden Gottschalk betrachtet, der muss doch wahrlich nur noch mit dem 2. Auge vor dem Fernseher sitzen. Liebe Redakteure der ZDF-Riege, auch wenn Ihr Werbeslogan uns als Ihre Zuschauer immer wieder dazu auffordert nur mit einem Auge auf den Bildschirm zu sehen und auf den Effekt des 3-dimensionalen Sehens zu verzichten ändert das nichts daran, dass ein Herr Glööckler der Sendung besser zu Gesicht gestanden hätte, als dieser abegelegte Schrowange-Lover ...
Was habe ich denn dann gesehen, als ich diese Sendung mit dem Lanz in die Wüste geschickt habe ... es war eine Reportage mit dem Thema "Sexy" oder so ähnlich ...
 
Oh ja, jetzt fällt es mir wieder ein ... da war zum einen diese Tante aus dem Sektglas ... wie nennt man denn diese Striperin aus der Vergangenheit auf die auch immer diese Dita von Teese oder Tasse macht ... Burlesque oder so ähnlich. Also mir ist bis zum heutigen Tag meines Lebens noch immer schleierhaft, was da Männer an diesem Auszieh-Gedöne finden und vor allem fragt man sich doch bei solchen Aktivitäten, ob da die Nation nur noch der Feierwut frönt und das in einer Zeit, wo die Kohle versiegt und die Goldbarren langsam aus dem Safe geholt werden müssen?
 
 
 
Ja, und dann war da noch die ehemalige Bürokraft, die jetzt den Bleistift gegen die Kondome austauschen wollte. Also von der Tippse zur Nutte ... um es einmal mit den klaren Worten zu benennen. Könnten Sie sich vorstellen das Ihr absoluter Lieblingsberuf das Sein einer Prostituierten sein könnte?
 
Da muss doch irgend etwas in der Jugend falsch gelaufen sein, wenn man da die Beine breiter macht, als man das zum Laufen benötigt und sich wie eine Fleischwurst in die Hamburger Theke legt, um sich dann von völlig fremden Menschen ... Piep ... Piep ... Piep ...
 
Vor allem wenn man bedenkt das da ja eher selten ein George Clooney oder Brad Pitt als Kunde in die Federn steigt, sondern da kommen auch solche Anverwandten von Quasi Modo und dem Phantom der Oper. Und ich sage Ihnen das das dann die Momente sind, wo die Tippse den Jobwechsel mehr als nur bereut.
 
Oh Gott, können Sie sich vorstellen das dann vielleicht sogar der lecker riechende Aldi-Jogger die Kohle auf die Matraze legt ... Haben die in solchen Lokalen eigentlich auch eine Desinfiktionsdusche, wo die Ihre Klienten oder Freier erst einmal darunter stellen?