SEITENAUFRUFE

Katzenberger und Glööckler ... ach ja und die Bunte ...

26.11.2012
 
Ist es noch verständlich, dass da in Bangladesch mindestens 100 Frauen an den Nähmaschinen im "Jahr 2012" verbrennen müssen, nur weil diese scheinbar nicht wussten wo die Notausgänge sind ...
 
Natürlich schwören die Auftraggeber der Hasis & Mausis, Creation & Asocial, Tommy Hilfiger und wie hieß der andere Produzent da noch gleich ... egal ... diese schwören das man sich mit den Gegebenheiten in Sachen Arbeitsschutz vertraut gemacht hat ...
Jetzt will ich doch ganz unverblümt einmal die folgende Frage in den Raum stellen:
 
Also, die H & M´s & Co lassen also in einem der ärmsten Länder der Welt produzieren? So weit, so gut, denn schließlich empfinde ich erst einmal nichts anstössiges, denn es ist den Mannen in diesem Land auch nicht damit gedient, wenn man da den Produktionsstätten die Aufträge entzieht und dann die Frauen auf der Strasse stehen. Doch ich empfinde etwas anstössiges daran, dass da in den Produktionshallen das Kleid von H & M neben der Hose vom Hilfiger liegt. Warum?
 
Hören Sie mir doch bitte jetzt einmal aufmerksam zu ... H & M arbeitet im Verkauf mit einem Preisniveau, dass sogar dem schwachen Glied in "Deutschlands-Wirtschaftskrisenkette" einen stylischen und zeitgemäßen Anblick beschert. Wie gesagt, zu zivilen Preisen mit wahrlich dem gleichen Marketing-Einsatz, wie das des Tommy´s. Nur jetzt erklären Sie mir doch bitte einmal, warum da der Hilfiger trotz der scheinbar billigen Lohnzahlung solche unverschämten Preise nimmt?
 
Kann man denn nicht erwarten, dass da die angeblichen Designer-Kollektionen nicht von Kinderhänden genäht werden und vor allem, wenn da schon der grosspurige Unternehmer die mindestens 7-stelligen Gewinne einfährt, wo bleibt dann die Bonusprämie für das von der Armut gebeutelte Land Indien?

 
 
Ja, exakt da liegt der Kaususknaxus in dieser Welt, denn das hat doch nun wahrlich nichts mit einem fairen Handel zu tun. Und da rückt für mich sogar für ein paar Sekunden die Tatsache in den Hintergrund, dass da doch tatsächlich wieder der Guttenberg auf dem Cover der bunten Galen steht. Wozu bzw. was finden denn die Burdas an den so ausgesprochen toll, dass die diesen und seinem "Lifestyle" eine derartige Aufmerksamkeit zukommen lassen?

 
 
Ach kommen Sie, der Knabe war der Hochstappler der ersten Güte und wenn der da nicht über seine nachweislich gefälschte Doktorarbeit gestolpert wäre, dann würde dieser wahrscheinlich noch immer mit dem J. B. Kerner in der afghanischen Wüste in seinen Timberlands hocken. Also bitte, was will uns ein Verlag damit sagen, wenn diese immer wieder Mannen glorifizieren, die nachweislich des Blendertums entlarvt wurden?
 
Sollen diese etwa ein gutes Vorbild darstellen oder glauben Sie das der Adel begeistert ist von solchen Gestalten, die da mehr das royale Leben in ein schlechtes Licht rücken. Das ist doch der gleiche Quatsch wie die Sache mit dem Schwiegersohn von diesem Elefantenjäger und ehemaligem Schirmherrn des Tierschutzes.
 
 
Auch wenn dieser derzeit mit wem auch immer in den Federn liegt und seine Hüfte heilen lässt aber das ändert doch nichts an dem Schmuh hinter der aaaalglatten Fassade ...
 
 
 
Ja, mir gehen bei solchen Bildern die Haare an der Rückseite meines Halses hoch und noch mehr erzürnen mich jede Art von Blendern und eigentlichen Taugenichtsen, die da grosse Wellen schlagen. Steht denn jetzt der Schwiegersohn von König Juan-Carlos schon vor dem Richter oder sitzt dieser sogar schon im Kerker des Schlosses?
 
Na was denn, wie oft erreichen uns denn diese Meldungen der Steuerhinterziehung, diverser unsauberer Geschäfte und zu Unrecht abgerechnete Gelder aus der Politik, dem Showbiz und der Wirtschaft?
 
 
 
Natürlich weiss ich das man den Machenschaften niemals den endgültigen Einhalt gebieten kann, solange da noch solche Gestalten hofiert und ständig in den bunten Blättern präsentiert werden, wo diese doch eigentlich in die gesellschaftliche Verbannung gehören. Was denken Sie was da erst für ein Aufschrei durch die prominente Gemeinde geht, wenn sich da heraus stellen sollte, dass der Guttenberg seinen Abschluss nicht geschaft hat ...
 
 

 
 
Sagen Sie mir doch bitte ... wer war denn dieser Knabe mit der Micky-Mouse-Maske da auf dem blutroten Teppich der Bambi´s?
 
Nein, ich kenne diesen nicht, geschweige denn das ich weiss welchen gemeinnützlichen Nährwert dieser hat ... ist das die deutsche Antwort auf Justin Bieber oder auf Onkel Dagobert? Oder ist das gar ein Rapper aus dem Ronald Mc Donald-Millieu? Wer stellt denn da die Gästeliste zusammen und ganz am Rande, wofür hat jetzt die Gattin von dem Fuchsberger das Rehkitz erhalten?
 
Ja, so langsam aber sicher beginne ich mich nach dem bevorstehenden Weltuntergang am 21.12.2012 zu sehnen, wenn das mit den Klatsch-Lug-Betrug-Blättern so weiter gehen sollte. Überhaupt ist es immer mehr ein Wunder, was da alles so in die Riege der Prominenz aufgenommen wird und damit meine ich nun wahrlich nicht die geniale Katzenberger oder den Glööckler. Ach kommen Sie, der Breitner Paul hat doch nun wahrlich sein besten Tage hinter sich und ist dieser Auftritt bei dem Lanz nicht nur ein letztes Aufbäumen eines ehemaligen scheinbar ausgesprochen gefrusteten Fussballers?
 
 
 
Denken Sie doch über die derzeitig beiden schillernsten Figuren am medialen Himmel was Sie wollen aber weder die Katze noch der Glööckler pinkeln ständig anderen Leuten an die Beine und da schätze ich solche Ausfälle ala Breitner genau so ein, wie die Ronstanze Kick ... es ist nichts als Neid und wie schon mehrfach gesagt: "Den Neid muss man sich hart erarbeiten, das Mitleid bekommt man geschenkt ..."