SEITENAUFRUFE

Weight-Watchers ... alles nur eine Lüge?

18.01.2012
 
Das glaube ich ja jetzt nicht ... ich habe die Lösung bzw. den zweiten Grund dafür gefunden, warum dem Wulff die Gattin von der National-Flagge gesprungen ist ... Die Bettina Wulff wandert in die USA aus und wissen Sie auch welcher neue Kadett da wahrscheinlich schon auf sie wartet?
 
Unser aller geliebter Lügenbaron alias von und zu Guttenberg ... Holymoly, da wird es aber auf die Dauer verdammt unseriös dort in den Staaten, wenn da jetzt ein jeder gescheiterter Deutscher dort hin auswandert ... Kommen Sie, es ist doch kein Zufall das ausgerechnet jetzt auch die Wulff-Ex-Gattin das Weite in Übersee sucht ... und sollen wir wetten das diese schon direkt neben dem Theodor ala van der Vaart die Wohnung hat ... Ja, es gibt nichts schöneres, als diese absurden Theorien und Sie müssen doch inzwischen auch erkannt haben, dass ich da mehr als nur selten verdammt richtig mit meinen inneren Eingebungen liege?
 
 
 
Wobei mir die Amerikaner da schon ein wenig leid tun, denn das die bei der schlechten Lage innerhalb der Nationen da jetzt auch noch die gestrandeten und nur mässig erfolglosen Kadetten aus dem Good-Old-Germany auf die blauen Augen gedrückt bekommen ...
 
Ach kommen Sie, diese Landflucht ändert doch auch in der Folge nichts an dem was man da in sich mit in das Exil nimmt. Nein, ich möchte weder die Altlasten des Theodor, geschweige denn der Bettina auf meinem nicht vorhandenen Buckel haben und wenn ich da mein Unternehmen in den Staaten hätte und mir weder der Name Guttenberg, geschweige denn Wulff da auf dem Bewerbungsschreiben lesen würde, dann würde ich diese auch erst einmal "googlen" oder bei den Facebookern in die Seiten mit diesen klangvollen Namen schauen und dann wäre ich mir ziemlich sicher, dass ich auf diese beiden Gestalten auf meinen Lohnlisten getrost verzichten könnte. Wer holt sich denn schon freiwillig einen Hochstappler und eine ... in das firmeneigene Imperium?
 
 
 
Überhaupt ist doch das Leben von so manchem Zeitgenossen schneller besiegelt, als ein Schumi um die Ecke fahren kann und ganz ehrlich ... die meisten solcher Menschen haben ihre Chance einfach verwirkt. Nein, ich kann diese Georgina aus dem Camp im Dschungel auch nicht sonderlich leiden aber das man diese jetzt schon fast nach der Kultstatus-Manier in die Prüfung schickt, empfinde ich inzwischen auch als eine sehr langweilige Showeinlage. Aber für den Fall das die Redaktion noch nicht weiss wen sie da in der nächsten Staffel in den Urwald einziehen lässt? Da habe ich ein paar Ideen, genau genommen habe ich da eine sehr geniale Idee ... wie wäre es denn mit dem ersten und einzigartigen Polit-Dschungelcamp?
 
 
 
Oh ja, liebe RTL´er, lasst doch bitte die Alicante-Ullala, den Theodor von und zu, die Wulff, den Tauss, den Kohl, die Plagiats-Doktoren Stoiber und Koch-Merlin, den Lafontaine, den Gysi und natürlich den Wowereit in Vertretung für Olivia Jones II in das Camp einziehen. Oder wie wäre es mit einer Senioren-Z-Promi-Finca im Busch ...
 
Roberto Blanco, Heino, Manou Who Baretta-Fischer, die Kessler-Tingel-Twins, Uschi Pottasche, Anna las Loos, ja, ja, ja, von mir aus darf auch der Gatte mit seinen goldenen Kugeln mit, dann auf jeden Fall den Loddar Matthäus und wenn das nicht klappen sollte mit der Versöhnung, dann packt doch auch noch den Rafaello aus den Niederlanden mit in das ungeschmückte Bündel.
 
Na was denn, es gibt nichts schöneres als ordentlich zu lästern und wer das nicht tut oder behauptet das er das niemals tun würde, der heisst entweder Alegra Curtis oder er gehört zu dem Teil dieser Welt, dem die Stimme versagt worden ist. Nein, dass ist jetzt kein Angriff auf die Menschen mit einer Behinderung, sondern ich denke da mehr an solche Charlene´s aus Monaco. Die meldet sich ja überhaupt nicht mehr zu Wort und wenn Sie mich fragen, dann musste die einen verdammt unangenehmen Ehevertrag mit dem verordneten Maulkorb unterschreiben. Mein Gott, was ist aus diesem meerjungfräulichen Glanzbild der Schwimmriege nur geworden, seit diese den Glatzkopf an der Seite hat?
 
 
 
Von wegen, niemals ist diese verdammt glücklich mit dem Piraten-Ableger und wenn Sie mich fragen tickt die Uhr des Endes schneller, als wir alle glauben wollen. Wer weiss, vielleicht schickt man am Ende der nicht beendeten "Periode" die Charlene auch zusammen mit der Prinzessin Stephanie zu einem Ausflug mit dem Auto in die monegassischen Berge ... Das hat doch schon einmal ganz gut funktioniert ... oder glauben Sie tatsächlich noch immer, dass die Grace Kelly den Wagen ... der da von der Klippe gestürzt ist ... selber gelenkt hat?
 
Das können Sie ihrem Nachbarn oder von mir aus auch Gärtner erzählen aber ich weiss aus einer sehr zuverlässigen Quelle, dass da nicht die Grace den Wagen in das blecherne Nirvana befördert hat, sondern das da die damals kleine Stephanie das Fahrzeug gelenkt hat, Das ist ja auch der Grund, warum diese in der Folge dann nicht mit ihrem Leben und dem Lieben so richtig klar gekommen ist ...
 
 
 
Ja, natürlich habe ich auch mit bekommen, dass da im Leben der Stephanie immerhin kein neuer Fischhändler oder Bodyguard oder Barbesitzer oder Zirkusdirektor oder Immobilenmakler oder usw. etc. PP. in das Leben gekommen ist aber das heisst noch lange nicht, dass es nicht hinter den dicken Mauern verdammt brodelt. Erwartet nicht der jüngste Spross inzwischen das erste uneheliche Kind und zieht dem Onkel in Sachen Vermehrung nach? Auch um Caroline ist es verdammt still geworden, seit diese ihr Bett nur noch mit dem Dackel teilt ... und seit der Prügelprinz aus dem Haus der Elfen da die Federn verlassen hat. Wie finden Sie eigentlich diesen Nachwuchs von der Prinzessin?
 
Eben, dass dachte ich mir auch, dass ist so ein groß geratener kleiner Yuppie, der da angeblich nicht über einen enormen IQ verfügen soll ... es wird gemunkelt, dass der zusammen mit dem Guttenberg die Bank in der "Uni" gedrückt haben soll ... Mir geht es genauso, ich mag diese Art der neuen Generation auch nicht, die da eigentlich ausser dem Feiern und herum lungern nicht viel auf die royale Reihe bekommen und da hilft es auch nichts, wenn da die Ableger der Fergie mit dem geflaggten Mini-Cooper durch Berlin eiern und für ihr Land werben. Eugenie und Hübbelpüpp alias Töchter der dubaischen Mätressen-Riege sind derzeitig in Berlin bei der Fashion-Week um ihre Stamminsel zu bewerben und wahrscheinlich um da bei der rothaarigen Dauerdesignerin Vivian Westwood über den Laufsteg zu krabbeln. Die sind ja wohl verdammt schlanke Teilchen geworden, ob diese jetzt auch zusammen mit der Neubauer und der Witt im lyrischen Zirkel bei den Weight-Watchers einmal in der Woche sitzen?
 
 
 
Also mein Ding ist das ja nicht dieses Punkte zählen, bis die Waage da endlich ein einsehen hat ... Überhaupt scheint ja das kollektive Verlieren an Pfunden in diesen Tagen total IN zu sein und wenn Sie mich fragen, dann sollten die ihre Werbegesichter nach der Wies´n nochmalig vor die Kamera holen, denn ich bin mir wie bei jeder Diät sicher, dass man das nicht ein ganzes Leben lang durchzieht, mit diesen Pulverdrinks und den Punkten auf dem Kalorienkonto. Das ist ja auch die absolute Augenwischerei mit diesem Zählen der guten und bösen Punkte.
 
Hallooo, Ihr Narren der Pfunde, eine stink normale Kalorientabelle erzeugt exakt den gleichen Jojo-Effekt, wie dieser teure Kalender der kalorienunbewussten IN-Marke. Esse ich mehr süsse Dinge, dann lacht die Waage, mache ich es wie der Grossteil der Modells in Berlin, dann lachen am Ende nur die Proktologen und die Spezialkliniken für die Bullemie.
 
Es ist doch so, dass man die meiner Meinung nach alles andere als überflüssigen Pfunde nur dann verliert, wenn man darbt und auf die leckersten Dinge des Lebens verzichtet. Na ich habe die Coca-Cola und die leckeren Burger doch nicht erfunden und selbst als wir noch mit der Keule und dem Fell um die gepolsterten Hüften herum gerannt sind, wurde alles gegessen, was einem da unter die verdammt schmutzigen Finger gekommen ist. Von wegen Kalbshirn oder das Schafshirn im Dschungel essen ... vor ein paar Millionen Dekaden war das das normalste Ding der Welt und wenn Sie da einem Fred Feuerstein mit der Punkteliste der Weight-Watchers oder gar einem Pulverdrink aus der Retorte um die Ecke gekommen wären, dann hätte dieser Ihnen die Keule auf das Haupt geschmettert ... und das ist doch wohl eine noch mehr gesicherte Erkenntnis, als die Tatsache das der Berliner Flughafen der grösste Bauflopp des 21. Jahrhunderts ist. Oder was meinen Sie lieber Herr Wowereit dazu?