SEITENAUFRUFE

Kim Jong Un TOT ...

16.04.2013
 
Jaaaaaaaaa, ich weiss, der gestrige Tag war turbulenter, als der heutige ... hoffe ich zumindest noch in dieser Sekunde aber was wäre das Leben ohne Kim Jong Un und die Bombenleger von Boston ...
 
Und ein Böser sei ein jeder genannt, der da zufällig direkt und unvermittelt an die Wiederholung eines 11. September denkt ... auch wenn man hinter der vorgehaltenen Hand so ein leises "nicht schon wieder die Irak-Arie" vermuten könnte. Benötigen die USA vielleicht zum wiederholten Male einen Freibrief für die Sendung der einen oder anderen Rakete in Richtung Nordkorea?
 
 
 
Kommen Sie, egal wie dumm oder klug sie auch sein mögen aber es würde schon wunderbar in das Programm der Kriegmaschinerie passen, wenn da jetzt zufällig auch noch ein Bekennerschreiben der "KrIMinellen JONG´s UNd Mädchen" auf dem mörderischen Bombenplan erscheinen würde. Da fällt mir in diesem Zusammenhang ein ... was macht denn eigentlich der Grossstadt-Cowboy aus dem Bush ... ist dieser schon mit allen Ehren beigesetzt worden oder lebt der W. George Bush Jr. eigentlich noch auf seiner Farm mit allen Vorzügen des politischen Treibens ala Wulff und Guttenberg?
 
Ja, ich will es wirklich wissen, ob da der ehemalige Initiator des Irak-Krieges noch immer mit den Taliban seine Kontakte pflegt oder ob dieser von der amerikanischen BAT-Liste entfernt ist. Könnte doch sein das dieser nach dem Verschlucken einer Brezel und dem anschliessenden Sturz auf den Couchtisch dieses nicht überlebt hat?
 
 
 
Na verlassen wir die "Wünsch Dir was - Aura" und widmen uns dem Tagesgeschäft ... dem leidigen Geschäft, wenn ich jetzt wieder einmal in den grauen Himmel blicke ... nach immerhin 6 Stunden der Sonne des Vortages aber wenn Sie da jetzt denken, dass ich meine ungeteilte Aufmerksamkeit dem Wetter widme, also dem Ding das selbst ich nicht in der Lage bin der Herr zu werden ... und das wo ich doch so einen verdammt guten Draht zu dem Mann dort Oben habe ... wie es die Tagesmeldung des gestrigen Tages wieder einmal bestättigt hat ... diese Geschichte mit den Frauen und deren Positionen in diesem Land, denn ob die Herren der Schöpfung es wahrhaben wollen oder nicht aber unser Land entwickelt sich doch tatsächlich zu einem Matriachart.
 
Ja, alle wichtigen Positionen des Landes sind in den Händen der nicht XY-Chromosomen und wenn das so weiter geht, dann sehe ich meine Chancen auf den Chefsessel für den Posten als Oberrichter in diesem Land wahrlich mehr als nur geebnet. Na kommen Sie, wenn ich das Sagen hätte und mir solche Guttenberg´s & Co über den Weg laufen würde, dann würden diese nicht weiterhin vom Staat bezahlt und von wegen die Sekretärin für den Wulff und die Staatslimousine auch nach der unehrenhaften Entlassung. Ja, das Fahrrad würde bei solchen Machern der Katastrophen eine ganz neue Bedeutung bekommen und da würde nicht einmal mehr die Gazelle aus der Fahrradschmiede aus unser aller Kasse bezahlt ...
 
Es grüsst die Oberfläche die Nation oder wie empfinden Sie dieses unverbindliche Zurückrudern so manches Zeitgenossen, wenn dieser das Strohfeuer entfacht und sich dann auf die pyromanische Ruhezone beruft?
 
Na ich meine in diesen Zeiten dieser Umgang mit dem Gegenüber an allen Orten des Tages ... erst wird den Kadetten da die Förderung für die Solardächer versprochen und die dümmsten Bauern hauen sich die dicksten Zellen auf das Dach und dann wird mal eben wieder das Gesetz der Förderung geändert und schon stehen die kongenialen Stromsparer im Regen da. Du nix verstehen ... also, dann werde ich Ihnen einmal unsere Demokratie und den Staat im Allgemeinen erklären:
 
 
 
Das ist nämlich so, dass egal was immer auch in diesem Land an Innovationen auf den Weg gebracht wird, es immer welche gibt die diese wieder ím Keim ersticken. Stellen Sie sich doch bitte vor, dass Sie für ihre Kinder am heutigen Tag eine Versicherung für das Leben abschliessen oder gar eine Immobilie kaufen, um diese dann in der Folge den lieben Kleinen zu vermachen, wenn Sie in das ungeliebte Gras beissen. Da denken Sie doch das Sie ganz weit Vorne mitschwimmen ... in diesem Gegenstrom der täglich mutierenden Gesetze?
 
Aber wie bei allen Dingen des täglichen Lebens sollte Mann oder Frau niemals die Rechnung ohne den Wirt machen und wer da in diesem Land der Wirt ist, dürfte doch bei den vielen Abgaben für diesen und jenen Mist wohl einem jeden unverschlossen bleiben. Erinnern Sie sich noch an die Abwrackprämie oder gar die Besteuerung der ... da haben wir es wieder ... bei der Vielzahl der kleinen Staatsschmankerl fällt einem so auf die schnelle wieder kein heroisches Beispiel ein, was ihre Ohren unweigerlich dem Schlackern zuführen würde. Egal, nehmen wir die Einführung der Maut und die hohen Spritpreise. Na was denken Sie, wann wir endlich ungebremst über die Autobahnen fahren können, weil die Schwerlaster aus dem Strassenbild verschwunden sind?
 
 
 
Kommen Sie, da kann doch die LKW-Wirtschaft nur in den besteuerten Bachlauf abdrifften und wenn ich mir erst überlege, wie schön da die tägliche Fahrt auf den Bahnen dieses Landes wäre, wenn da niemals mehr ein 7,5 t Fahrzeug meine Bahn kreuzen würde ... Holymoly, was für ein Gedanke und ich muss gestehen, dass mir darüber sogar der Gedanke an den Dauerwinter flöten geht. Im Ernst, stellen Sie sich doch bitte vor, es würde keine tonnenschweren Rollcontainer mehr auf unseren Strassen geben ...
 
Niemals mehr ein Elefantenrennen der Dauerblockade auf der linken Spur und auch die vielen Abgase und Dämpfe würden der Geschichte angehören ... ist das nicht eine sagenhafte Vorstellung. OK, dass dann der Kühlschrank nur noch über die Eier und Kartoffeln des benachbarten Bauern verfügt, könnte man im Rahmen des kollektiven Magerwahnes ja noch verschmerzen aber ob ich dann in der Zukunft auch bereit bin mein neues Klippan-Sofa direkt aus Schweden auf dem Autodach abzuholen ...
 
 

15.04.2013
 
Die Soooonnnneeee, der Mond und die Sterne leuchten dazu ... Na wozu denn wohl, natürlich nicht zu dem neuen Gespusi zwischen Oliver Procher und Lilly-Fee Becker oder gar diesem "Bäumchen wechsel dich - Spiel" der van der Vaart´s, sondern schlicht und ergreifend zu dem sommerlichen Spektakel was nun endlich den Einzug hält ...
 
Im Klartext heisst das doch, dass wir jetzt wieder alle unsere Sonnenbrillen auspacken dürfen und die Flip-Flop´s aus der Kartoffelkiste kramen dürfen. Sagen Sie mir doch bitte einmal, wer denn da wohl diese Dinger für die Füsse erfunden hat, wo man eigentlich bei dem Kauf eines solchen Fusskleides unvermittelt das Abo für die Wundpflaster erhalten sollte.
 
Überhaupt gibt es derartig viele Entgleisungen innerhalb der Modewelt, dass man sich inzwischen fragen sollte, ob wir nicht alle wieder gut beraten wären, wenn da die Nähmaschine in Sachen Mode das Mittel der ersten kreativen Wahl ist ... Und während wir uns mit diesen Sommer-Flops herum ärgern, hüpft da der Herr Pristorius ganz ungeniert durch die Disotheken in Südafrika?
 
Sagen Sie mal liebe justiziare Mitarbeiter des korrupten Landes: Geht es Ihnen eigentlich dabei gut, wenn Sie sehen das da ein nachweislicher Mörder seinen Vergüngungen nachgeht, während das Opfer auf dem Friedhof zur Ruhe unter Zwang liegt?
 
 
 
Natürlich weiss ich, dass die in Südafrika in Sachen Gerechtigkeit in etwa so entwickelt sind, wie die Profilneurose eines Herrn von und zu Guttenberg aber die ganze Welt bekommt doch Kenntnis von dem Treiben des Mannes auf den Federn. Schämen sollte sich solch eine Justiz, dass sie die Mörder laufen oder von mir aus auch hüpfen lässt und damit das Opfer als auch deren Angehörige damit verunglimpft.
 
Halloooo, Männer und Frauen aus Afrika, dass ist nicht Fair und schon gar nicht mit dem Verstand eines gerechten Menschen nachvollziehbar. Der saubere Schütze aus dem Badezimmer gehört mindestens hinter Schloss und Riegel und wenn nicht sogar ebenfalls in das verschlossene Bad mit den bewaffneten Angehörigen vor der Tür ...
 
 
 
Jajaja, ich weiss, der Buddha hält da nichts von der Rache oder dem Wunsch nach der Eliminierung im Schnelldurchlauf aber er möge mir meine konsequente Haltung verzeihen aber ich kann nun einmal nur das Schwarze und das Weisse und die Grauzonen kommen in meinem Leben einfach nicht vor. Nein, dass hat nichts mit der Unfähigkeit zur Versöhnung zu tun, sondern es gibt einfach Menschen auf diesem Globus, die man durchaus als nicht resozialisierbar bezeichnen darf und was macht Gevater Wolf & Co in seinem Rudel mit solchen abtrünigen Verbrechern des Regelwerks?
 
Eben, da regelt das die Natur von ganz alleine und da lädt zuvor nicht Meister Wolf das Rotkäpchen zum Stuhlkreis in den Wald ein, sondern das Alpha-Männchen antwortet auf solche Entgleisungen mit dem Biss in die Kehle ...