SEITENAUFRUFE

News zu Deutsche Bank: Unternehmen hat schwarze Konten ...

05.04.2013
 
Na jetzt wird es aber wahrlich eng unterhalb der Sonne Nordkoreas und wenn da nicht ziemlich zügig einer oder auch ruhig zwei Mannen diesen Grössenwahn auf zwei Beinen stoppen, dann sollten Sie aber schleunigst ihr Reiseticket in die koreanischen Gefilde stornieren ...
 
 
 
Wobei, haben Sie jemals zuvor in ihrem Leben von Freunden oder Bekannten gehört, dass diese in den Robinson-Club nach Nordkorea reisen?
 
So wie ich die Sache sehe, wenn man die Bilder aus diesem Staat über den Schirm flimmern sieht, lebt man dort wohl mehr als nur puristisch und von den nicht vorhandenen kleinen Freuden des Lebens möchte ich erst gar nicht reden. Wissen eigentlich die Menschen innerhalb der Kim Jong Un - Grenze, dass es auch noch ein buntes Leben mit reichlich Freiheit da Draussen in der Welt gibt oder fallen da alle Veröffentlichungen unter die Zensur ...
 
Auch so ein brennendes Thema, die Sache mit der Zensur und dem Blödsinn dahinter. Ach kommen Sie, man ist doch hier im Land in etwa genau so frei, wie der letzte Insasse von Alcatraz und wenn Sie denken das Sie in einer echten Demokratie leben, dann verstehe ich nicht das Ihnen noch nicht aufgefallen ist, dass in diesem Land nicht das Volk die Diäten für die Mitarbeiter des Staates festlegen, sondern diese das ganz alleine entscheiden, was da an einem jeden 1. in die Tasche fliegt. Sage ich doch, es müsste viel mehr Volksabstimmungen und noch mehr Bürgerbegehren geben, denn die Zeichen in der Zukunft stehen doch wohl so sicher wie das AMEN in der Kirche auf Revoltution. Da denkt man das nur die Berlusconi´s dieser Welt das Schgwarzgeld aus dem Land befördern und dann lese ich so etwas. Milliarden an Euros haben auch Deutsche in die Steuerparadise transferiert und lachen über all jene Doofen, die da noch immer an den gesunden Staat glauben ...
 
 
 
Und was machen wir jetzt mit diesem bescheidenen Frühling und vor allem was sollen denn jetzt die ganzen Einzelhändler mit den Sommerkollektionen machen, wenn da dieser mal eben sang- und klanglos unter den Tisch fällt und wir wahrscheinlich noch im Juli mit den Moon-Boots an den Füssen am Rheinufer entlang laufen werden. Lustig ist aber etwas anderes Meister Petrus und ich sage Dir, wenn Du da zufällig mal Asyl benötigst und in der Ermangelung von Freunden an meine Tür klopfen soltest ... Holymoly, dass wird das ganz grosse Maybrit Illner Kino ...
 
Heidi Klum hat nun öffentlich beklagt, dass die Papa- und Mamarazzis nicht geholfen haben, als der Sohn Henry zu ertrinken gedroht hat, sondern die Mannen mit Linse und Focus haben wohl nur auf den Auslöser gedrückt, um da das exclusivste Foto zu ergattern. Na wundert Sie das in der heutigen Zeit, wo doch die Menschen nur noch mit Drama-Storys hinter dem Ofen hervor gelockt werden und wo die kleinen Tode in fast jedem PC-Spiel jeden Tag gelebt werden. Woher soll denn ein geistig und emotionsloses Individum noch Empathie nehmen und wenn schon da eine Art des Mitgefühls gegeben ist, dann doch wohl nur dann, wenn da wieder ein Teilnehmer bei DSDS oder GNTM heraus fliegt. Nein, wir leben in Zeiten der Ellenbogen und des Egoismus und welche Auswüchse dieses hat, zeigt uns doch sehr anschaulich ein Kim Jong und all die anderen Schwachköpfe auf diesem Globus, die da irgend wie in Positionen gekommen sind, welche diese überhaupt nicht besetzen dürften, bei der kleinen Zahl an grauen Zellen in der Oberkammer des Stübchens.
 
 
 
Jetzt ist es also amtlich, dass auch wohl der verstorbene Gunther Sachs da die Gelder ausserhalb der Steuerzone deponiert haben soll ... und diesen Steuerhinterziehungs-Spass hat sich dieser mit vielen anderen Oligarchen geteilt ... und wo liegt jetzt das Problem fragen Sie sich?
 
Diese internen und vertraulichen Daten sind den Medien zugespielt worden und diese sehen da nur wenig Bedarf, diese der Staatsanwaltschaften diverser Länder zuzuspielen. Ach hören Sie doch auf, als wenn da ein Putin oder ein Bürgermeister aus Hong Kong nicht weiss, wer da die schwarzen Finanzschafe beheimatet und wo sich diese öffentlich verstecken ... Das können Sie dem Nikolaus oder dem Osterhasen erzählen, der ja nach diesem Osterfest wohl beschlossen haben soll, sich mit den Zugvögeln in Richtung Süden zu bewegen. Ist es eigentlich nicht so in allen Gesetzen der Welt, dass wenn man da Kenntnis von einer Straftat hat und nicht zufällig eine schwarze Kutte trägt oder sonst einem Schweigegelübte unterliegt, dass man diese dann der Polizei oder zumindest der Staatsanwaltschaft mitteilen muss?
 
 
 
Mensch verdammt und zugenäht, sind denn nur noch in dieser Welt die Verbrecher und Betrüger unterwegs und vor allem ist es doch wohl ein noch grösseres Unding, dass da auch die Deutsche Bank über Scheinfirmen und Briefkästen in den Stueroasen verfügen soll. Nein, die Mannen in den Nadelstreifenanzügen mit dem Rettungsschirm der Angela auf dem ehemaligen maroden BANKENkonto haben nichts dazu gelernt und vor allem zeigen solche unglaublichen Meldungen uns allen doch wieder einmal, dass man machen kann was man will ohne auch nur den Hauch einer Konsequenz zu erhalten.
 
Nein, so geht das nicht weiter und so langsam blase ich auch in das Horn der Lafontaine-Gespielin ... jajaja, ich weiss es endlich ... Frau Wagenknecht-Honneker oder so ähnlich heisst diese und egal was diese auch bisweilen für absurde Vorstellung vertritt aber das nun endlich die unseriösen Flocken eingesammelt werden sollen, da pflichte ich dieser bei ... aber auch nur Ausnahmsweise, denn ansonsten identifiziere ich mir nicht mit den Linken - Rechten oder den Grünen, Roten, Schwarzen und was sich da noch so alles tummelt ...