SEITENAUFRUFE

News zu Angela Merkel - Deutschland ist Pleite

05.05.2013
 
Man kommt aber auch zu nichts und wieder nichts, wenn man nicht exakt seinen Tagesplan verfolgt, um da ja nur nicht das eine oder andere Ding zu vergessen ... Ja, ich habe Sie vergessen bzw. nicht vergessen, sondern nur immer weiter nach hinten geschoben und wenn Sie nicht ein ausdrücklicher Fernatiker der Hündchenstellung sind, dann finden Sie dieses genauso doof, wie ich es tue ...
 
Wo war ich denn bei der letzten Ausführung des Lebens stehen geblieben ... ach ja, es ging um die Szenarien aus diversen Hospitälern oder den Reihen innerhlab der Politik, die scheinbar gegen die poltische Verarmung nun im Kollektiv dazu übergegangen sind, sich um eine paar Flocken mehr in der Tasche zu bereichern ... 
 
Das nennt man dann wohl den Haushaltshilfen-Paragraph des MdB oder wie nennen Sie diesen Vorgang im bayerischen königlichen Parteiprogramm, wo sich ein jeder Seehofer wohl die Gattin mit auf die Gehaltsliste gepackt haben soll. Was regen wir uns denn da noch über diese Peanuts in Sachen Hoeneß auf, wenn der Bibabutzemann des BAT da munter durch die Reihen marschiert und immer wieder seine manipulativen Fäkalien auf dem gleichen Misthaufen niederlegt.
 
Na was denn, der Seehofer hat schliesslich zwei Familien zu bedienen und da möchte ich doch erst gar nicht wissen, wieviele uneheliche Ableger da wohl noch die Frau Schmid zu füttern hat? Haben Sie doch endlich das wohlverdiente Mitleid mit den armen Opfern aus dem Bundes- und Landtag, die da unermüdlich wie ein Peer Steinbrück ihre Schaffenskraft in den Dienst des eigenen Bankkontos ... Entschuldigung, selbstverständlich sollte es in den Dienst des eigenen zu melkenden Landes stellen ... Wann liebe Frau Merkel veranlassen Sie denn endlich die ausnahmslose Transparenz der MdB und deren Einkünfte aus allen X-beliebigen Quellen?
 
Reicht es denn nicht, dass sich faktisch jeder Ex-Kanzler aus dem Amt resultierend bereichert hat und der Nation nach seinem Abgang den wirtschaftlichen Scherbenhaufen hat überlassen ... ja, ich meine nicht nur den unglaubwürdigen Anti-L´Oreal-Färber, der da seine sozialdemokratischen Wurzeln völlig über Bord geworfen hat und sich da eigentlich nur mit Betrügern und Diktatoren umgibt, seit dieser aus dem Amt in die Würdenlosigkeit gewechselt ist.
 
Hören Sie doch auf, es gibt Menschen der Handelsklasse 3B, mit denen nicht einmal ein Osama bin Laden seine schmutzigen Geschäfte abgewickelt hat und sind wir doch einmal ganz realistisch aber kommen nicht die meisten Kriminellen aus Hannover ... bzw. jene, vor denen uns schon unsere Grosseltern gewarnt haben und wo der Umgang mit diesen mit dem 4-wöchigen Hausarrest belohnt worden ist?
 
Soso, Sie halten das für ein Vorurteil und die Herren Welfenprinz, Marschmeyer, Wulff, Schröder und wie die alle heissen wohnen nur rein zufällig in dieser Gegend? Was denken Sie denn worin dieser Begriff "Hannover-Connection" begründet liegt? Was will denn eine angeblich nicht reelle Berlusconi-Paten-Nation mit all diesen politischen Vorbildern ... und vor allem, wie soll der Otto-Normal-Bürger noch eine gesunde Empathie für die Politik entwickeln, wenn auch in diesen Reihen nur gemauschelt und betrogen wird.
 
Ja, ich sage Ihnen, man müsste den Reichstag an dem befülltesten Tag des Jahres mit dem Kammerjäger bearbeiten, damit endlich alle Zecken dieser Nation für immer in das Nirvana eintauchen und verdammt noch einmal, es muss doch auch nachhaltige Konsequenzen haben, wenn da wieder eine ganze Riege aus der Politik auffliegt, weil diese keine koscheren Geschäfte oder Abrechnungen abgeliefert haben ... Raus damit aus diesem Land und vor allem weg mit diesen Kadetten von den Gehaltslisten dieses Staates. Es gibt doch keinen Wirtschaftszweig, wo der Betrug mit einer Abfindung oder gar der Pension auf Lebenszeit honoriert wird und vor allem was ist eigentlich mit diesen Zahlungen, die da ungerechtfertigter Weise aus dem Staatssack gezogen worden sind?
 
Jaja, wir sind alle miteinander die Narren der Nation und während wir alle miteinander um Hilfe nach der Gerechtigkeit und dem wahren Leben innerhalb einer Demokratie rufen, schaufelt sich auch in dieser Sekunde wieder ein Mitglied des Bundestages unser aller Flocken in die Tasche. Und wehe dem Sie oder ich schulden da dem Finanzamt einen Euro, dann haben Sie das Pfandsiegel schneller auf dem Haus, als es jemals ein MdB hätte. Gute Nacht Freunde, es wird Zeit für Euch zu gehen, dank des neuen Raucherverbots gibt es keine letzte Zigarette und schon gar nicht zum Abgang das letzte Glas im stehen ... würde da doch der Liedermacher May verkünden ...
 
Yes please, üben wir uns im Reim zum sonnigen Wochenende und lassen Sie sich durch mich in dieses geruhsam entführen ...
 
 
 
Die Angela die Kanzlerin mit immer gutem Sinn, erkennt einfach nicht die Guttenberg´s und Wulff mit dem übergrossen Profilneurosen-Pinn,
 
 
 
das Volk der Narren darf in der Krise wie hypnotisiert ausharren, denn verstorben sind die Helden der Vergangenheit die gemeinschaftlich geprägten Wahren,
 
 
 
ein Hoeneß hier ein Seehofer dort, man möchte fliehen aus diesem Land ... einfach nur hinfort, zu lassen die Mannen aus dem Tag des Reiches zurück, um zu suchen das wahre unkorrupte Glück,
 
 
nach Italien soll es wahrlich nicht gehen, denn dort bekommt man an der Spitze auch nur die Berlusconi´s samt Gefolge zu sehen,
 
 
 
Russland Oh weh O mir, da lebt doch nur der Oligarch und so manch anderes unredliches Getier,
 
 
 
Frankreich das Land des armen Scheich und der wenigen Franc und Centime, machen doch wahrlich nur von sich reden, wenn da wieder wird ein Präsident mit einem Groupie intim,
 
 
 
England das Reich der Krone und der vielen royalen Mannen auf der Liste der Gehälter und Löhne, armes Königreich, hast verraten Deine eigenen Söhne,
 
 
 
Spanien wahrlich nur noch das imaginäre Land des Olé, des Königs Schwiegersohn tut nun die stifterische Knippe weh, denn auch dort weiss ein jeder, dass das blaue Blut alles andere als seriös und korrekt, wo man doch immer wieder im Timer des ehemaligen WWF-König die eine oder andere Elefantenjagd entdeckt,
 
 
 
Holland ja, dass Land der neuen Könige und vielen Tulpen, scheint auf den ersten Blick sehr liberal, doch auf den zweiten trägt es an den Füssen doch so manche konservative Stulpe,
 
 
 
Schweiz mit all dem Anti-Europa-Käse und den schwarzen Konten und dem namenlosen Fach, dort kann man doch nicht leben, wenn man die Millionen nicht schon vor dem Kauf der Steuer-CD hat unter dem Dach,
 
 
 
Dunkeldeutschland oder den Osten im allgemeinen und sowieso, macht doch nur von sich reden, wenn es geht um den Geldknippen-Floh, seit abgerissen wurde der Schutz vor dem Volk aus der Welt der Bandenkriminalität und Handtaschendiebe, empfinde ich für das Kohl´sche Abrisswerk nur noch unerwünschte Triebe,
 
 
 
Türkei, ja was ist schon dabei, Papa und Mama fahren seit Jahrzehnten gerne in das Land der Tücher auf dem Kopf, will doch nicht wirklich werfen sich in den freiheitlichen und demokratischen Topf,
 
 
 
Oh ja, man weiss es gibt da noch so manches andere Land im Kreise der EU und all den angrenzenden Ländern, doch will man da sein Leben fristen und seine Ansprüche ändern?
 
 
 
Egal wie man es auch dreht und wendet, in dieser Gemeinschaft weiss doch ein jeder inzwischen, dass auch dort schon der Tag mit dem frühen Morgen endet,
 
Die Politik und all das Gefolge aus dem bunten Blatt, hat gesorgt dafür das die Mannen aus den eigenen Reihen, haben das korrupte Treiben so etwas von satt,
 
werde also verweilen und harren der Dinge die da in der Zukunft kommen, mit Argusaugen beäugen was da tun unter der Kutte die Frommen,
 
dem Blick auf die leere Staatskasse frönen, um zu sehen, wann auch wir alle uns mit den maroden Griechenländern & Co´s versöhnen,
 
in diesem Sinne machen Sie es doch wie ich und all die anderen Schlauen, verlassen Sie sich auf sich selber und verabschieden Sie sich von dem blinden vertrauen,
 
denn schon die Mütter des Grossen liessen über die Generation verbreiten, hilf Dir selber, hilft Dir Gott ... und zwar in den guten, wie in den schlechten Zeiten ...
 
 


04.05.2013
 
Jetzt habe ich die Lösung bzw. das Hintergrundwissen, um den neusten PR-Gag der Procher Familie ... denn ist der Oliver Procher nicht exakt jetzt mit einem neuen Programm auf der Tournee und ist es da nicht besonders auffällig, dass ausgerechnet jetzt die Trennung dieses Dream-Teams der Helixvermehrung bekannt gegeben worden ist?
 
 
 
Ach kommen Sie, die Sandy taucht nach Miami mit den Kids ab, bevor auch nur die erste Mitteilung über das Ehe-Aus via dpa an das Tageslicht gesendet wird und sie somit nicht in die redaktionelle Mangel genommen werden kann. Nein, ich glaube nicht an Zufälle innerhalb der Welt des schönen Schein und wenigen Sein.
 
Nix da, für mich ist und bleibt der Procher samt Anhang der Z-Promi und auch wenn die Fernsehmacher das ganz anders sehen sollten aber dieser Milchbubi verfügt weder über die Qualitäten eines Gottschalk´s oder gar eines Günther Jauch, geschweige denn über den tiefgründigen Humor eines Harpe Kerkeling oder einer Gaby Köster. Jaaaaa, diese geht in der nahenden Zukunft wieder auf Sendung und wenn Sie mich fragen, dann ist das die beste Threapie nach einem Schlaganfall, denn da ist wahrscheinlich nichts schlimmer, wie das mediale Fallenlassen der noch immer heissen Kartoffel ...
 
Humor ist eben immer die reine Glückssache und während da bei Loriot verschieden Kadetten sich den Bauch festhalten, nur weil dieser oder seine Begleitung da mit einer Nudel auf der Nase bei dem Hauptgang sitzen, lacht der Andere vielleicht mehr über die durchaus schmerzahften und meiner Meinung nach menschenverachtenden UPPS-Pannenshows.
 
 
 
Hallooo, dass sind keine schaupielerischen Leistungen, wenn da die Omi in den Teich fällt oder das Kind aus 6 Metern der Hühe von der Schaukel rutscht und mit dem Kopf an erster Stelle im Sand landet. Wissen Sie denn nicht oder besser gesagt ... können Sie sich denn nicht mehr an diesen Schmerz erinnern, wenn man da die Schüppe im Sandkasten auf den Kopf bekommen hat oder wenn einem da zum imaginären Puppenstuben-Kaffee der sprichwörtliche "Sandkuchen" verabreicht wurde?
 
Natürlich kennt unsere Generation dieses noch und vor allem wissen wir doch alle miteinander auch, wie zur damaligen Zeit der Sand schmeckte und da waren da noch keine Bleichmittel oder andere Chemiekalien darin, mit dem man diesen vor der Befüllung des Sandkastens gereinigt hat. Was es damals zu reinigen gab, erledigte der Wasserschlauch oder der eigene Speichel, wenn man da schon zum Kaffee geladen wurde. Sie merken schon das ich wieder in der guten alten Zeit schwelge, wo man noch ohne diese leidigen verkehrsberuhigten Zonen auf der Strasse spielen konnte ohne das man da das Abendbrot im St. Agnes Hospital zu sich nehmen musste.
 
 
 
Oh ja, ein wundervolles Stichwort, diese Hospitäler ... ein unabdingbarer Bestandteil innerhalb eines jeden Lebens ... da fallen mir sogleich etliche Szenarien der Vergangenheit ein und selbstverständlich will ich Sie da auch nicht zur unerwünschten Unwissenheit verdonnern ... Womit fange ich denn am Besten an ... na nehmen wir die Geburt ... oder sollten wir das überspringen, denn man kann sich doch an diese nicht erinnern ...
 
Ach hören Sie doch auf mit diesem Quatsch in Sachen Wiedergeburt oder gar diesen Erinnerungen an den ersten Tag in ihrem Kindergarten. Das weiss kein Mensch und vor allem wenn das einer wissen sollte, dann trägt dieser doch mit allergrösster Wahrscheinlichkeit den Namen Jesus ...