SEITENAUFRUFE

Dirty Talk ...

17.07.2013
 
Schettino die alte Pugge steht endlich wieder vor dem Richter in little Italy und es ist schon mehr als nur erstaunlich, dass sich da auch dieser Prozess derartig in die Länge zieht, wie ein tatsächlich vollstreckbares Urteil gegen Berlusoni ...
 
 
 
Jajaja, die Costa und das Leid der Menschen, die in der Nacht der Nächte ihr Leben lassen mussten und dieses auch nur deshalb, weil sich da der Capitano mit einer Russin oder Polin hinter dem Lenkrad vergnügt hat und als dann das Titanic-Feeling seinen Einzug an Bord gehalten hat, hat sich dieser HELD DER SEEFAHRT dann auch noch vor den Passagieren verdünnisiert. Eben, wozu denn da einen elendig langen Prozess vor dem Justizia-Zaun brechen, wenn man den Schettino doch schlicht und ergreifend mit einer Jolle ohne Segeltuch und Paddel auf dem Atlantic aussetzen könnte ...
 
 
 
Sage ich doch, lasst mich die Dinge regeln und die JVA´s klagen über den drastischen Leerstand innerhalb ihrer Einrichtung. Überhaupt könnte man doch so vieles im Leben wahrlich schneller abhandeln, wenn es die Bürokratie und die damit verbundenen Gesetze nicht geben würde und wäre ich die Dame mit den verbundenen Augen und der Waagschale in der Hand, dann wären die Fälle von Herrn Pistorius, Hoeneß und nicht zu vergessen die 3 Vergewaltiger aus Indien ... schon die längste Zeit geschlossen, denn bekanntlich hat ja das letzte Hemd keine Taschen und demzufolge auch keinen Platz für die vielen Gerichts-Aktenberge ...
 
Kate spannt aber nun wahrlich die Nation auf die Folter und ich bleibe bei meiner These, dass die munter und vergnügt und wieder mit dem flachen Bauch dank des Personal-Trainers hinter der Gardine des Buckingham-Palace sitzt und sich darüber amüsiert, dass da die ganze Welt auf das wartet, was da faktisch schon in ein paar Wochen den ersten Schultag hat. Wie ist das eigentlich mit der Fruchtblase & Co von solchen royalen Damen ... werden die gesondert vergraben in den königlichen Grabstätten oder werden diese gar in Formalin eingelegt und dann dem Nachkommen zum 18. Geburtstag überreicht?
 
 
 
Na was denn, in der heutigen Zeit kennen die Papa- und Mamarazzos doch keine Gnade und es würde doch auch nicht wundern, wenn die Mannen der bunten Blätter da nicht auch die Mülltonnen des St. Mary-Hospital nach Relikten der zukünftigen Königs-Gattin absuchen ... da gibt es doch keinen Respekt oder gar auch nur den Hauch einer Privatsphäre, wenn man da erst den Sprung aus den Federn mit dem König geschafft hat. Holymoly, Hundewelpen, Hundewelpen, Hundelwelpen ... mein Kopfkino spielt mir sobeben einen fruchtblasenden Streich und nein, ich bekomme diese Bilder der royalen Zeugung nicht aus dem Kopf, denn wann immer ich in meine imaginäre Glaskugel schaue, erblicke ich den Rittmeister der Diana auf dieser zur damaligen Zeit ...
 
Sie wissen schon, als Diana immer wieder neben den Sattel aufgesprungen ist und als da dann wohl der kleine Harry aus dem Ei entsprungen ist ... Ja, ich weiss ... über Verstorbene soll man nicht schlecht sprechen aber wenn doch der Ableger mit allen männlichen Inselbewohnern mehr Ähnlichkeit hat, als der "eigene" Herr Papa alias Camillas Tampon ...