SEITENAUFRUFE

OB eine Fälschung?

19.09.2013
 
Ranicki ist in seinem Reich angekommen, die Wulff-Affäre wird verfilmt und ein Gericht hat wieder einmal ein bahnbrechendes Urteil gegen die Raucher gesprochen ...
 
 
 
Stellen Sie sich doch bitte vor, dass Sie sich in einem Lokal oder von mir aus auch einer Diskothek befinden und vor Ihnen der Mann mit dem Glimmstengel Ihnen in das Gesicht pustet, weil Sie diesen auf das RAUCHVERBOT aufmerksam gemacht haben ... und ein jeder Raucher weiss, dass das in etwa der gleiche Effekt ist, als wenn man einer Bullemiekranken den McDonald-Gutschein entreisst ... und Sie dann in der Folge dieses fenumenalen Gewaltaktes die Bierflasche nehmen und sie diesem auf dem Kopf zertrümmern ...
 
Na was denken Sie, was denn da wohl für ein Urteil bei diesem unfassbaren Akt der Gewaltorgie als Urteil heraus gekommen ist?
Es handelt sich nach Ansicht der Richter um Notwehr und da blicke ich doch mit der allergrössten Freude auf die zukünftigen Prozessarien, denn man kann doch dieses Urteil dann auch anwenden, wenn da jemand neben einem stehend sein Auto startet und mich zufällig die Abgaswolke trifft ... oder wer weiss, vielleicht darf ich in der Zukunft auch legitimiert einen jeden verhauen, der da seinem körpereigenen Methan die frische Luft in meinem Dunstkreis verschafft ...
 
Sage ich es nicht imemr wieder, ein jeder soll auf so bekloppt machen, wie er es am Besten kann ... Meine Herren, was haben die nur für ein Rechtsempfinden in dieser Nation, wenn da schon die schwarzen Kutten einen Freifahrtschein zur körperlichen Gewalt ausstellen und jetzt lassen wir doch alle mal die Kirche im Dorf der Justizia aber so langsam gleicht die Verfolgung der Raucher schon der Hexenjagd im Mittelalter.
 
Zumal scheinbar immer noch all die Mannen vergessen, dass diese noch locker 100 Jahre unter der Tschernobyl und Fukushima - Wolke sitzen werden und da ist doch das bisschen blauer Dunst eines Einzelnen wahrlich nur der allseits beliebte und bekannte Schluck Wasser aus der Nordsee ...
 
 
 
Ja, der Papst der Literatur ist verstorben und ja, ein jeder kannte den leicht angespannten und bisweilen mehr als nur etwas cholerischen Kritiker des Buchhandelwesens und daher erwarte ich jetzt mit der allergrössten Spannung das Begräbnis, welches da ihm zu Ehren organisiert wird ...?
 
Eben, ich bin nicht gespannt darüber, welche Grösse aus dem Familien- und Freundeskreis da mit Abschied nehmen wird, sondern ich möchte wissen, welche Verleger da dem Sarg zur Grabstätte folgen, denn es ist doch ein alter Hut, dass ein jeder Kritiker da seine Lieblingsverlage hat und auch wohl mal gerne ein paar Flocken unter der Hand von diesen entgegen genommen haben soll. Wetten wir, dass da wie immer auch die Frau Mohn oder Sesam in der schwarzen Mantilla anwesend sein wird und das wir wahrscheinlich alle mit den Ohren schlackern, wenn da auch zufällig all die Verleger auf dem Plan erscheinen, deren Bücher der Marcel rezensiert oder sonst wie besprochen hat und somit zum Verkaufsschlager gemacht hat ... jaja, mein Buch füllt sich mit jedem neuen Tag ... LA FAMILIA DA PRINTA
 
Solinger Messer mit den Zwillingen darauf ... wussten Sie bis Dato, dass es auch dafür Banden der Fälschungen gibt ...
 
Ja, es wurden jetzt ein paar 1000 der Messer geschrottet, weil da die Zoll´er wohl die Plagiate gefunden haben ... Verdammt, dass überrascht mich, denn werden denn auch Slipeinlagen und OB´s gefälscht und haben Sie eventuell da anstatt des guten mintfarbenen Fadens einen afrikanische Lunte aus dem Popo hängen und wissen dieses gar nicht?
 
Na kommen Sie, man kann doch solche Geschichten spinnen bis zum Nirvana ... stellen Sie sich doch bitte vor, dass diese Vorgänge auch bei den Autobauern stattfinden und sich eventuell die ehemaligen Erbauer des Trabi in einer geheimen Werkstatt zusammen finden und den 911er von Porsche aus Pappe nachbauen und diese mit der Serviettentechnik verschönern ...?