SEITENAUFRUFE

Offener Brief an BUSHIDO

13.09.2013
 
Klein aber fein oder besser gesagt ... klein ist nicht zwingend auch fein ... es gibt doch dieses Vorurteil, dass immer die kleinen gerne den Ton angeben und was sich zu Beginn der Befruchtung einstellt, sollte sich eigentlich spätenstens mit dem Ende der Pubertät verwachsen haben ... Sofern da eben nicht die Mutter Natur ein riesiges P davor setzt und solche Gestalten wie den Napoleon des Ostblocks hervor bringt ...
 
 
 
Ach lassen wir das, sonst bekomme ich da wieder eine Morddrohung aus dem Kreml und jetzt wo gerade alles in einem ruhigen udn entspannten Fluss fliesst, sollten wir doch nicht unnötig den Streit vor dem Zaun brechen vor allem deshalb nicht, weil es doch News zu dem Big-Brother-Container der de Mol´s gibt. Die Jenny und der Hoff ziehen in diesen ein und somit ist also geklärt, welche "A"-Promis dieses Mal den Gang in die transparente Muppetshow antreten. Haben die denn schon genug Fusel in den Kühlschränken gelagert, wo sich doch jetzt dann dieses Dream-Team der Promille dort einfinden wird und vor allem, wer macht denn da die Hamburger für den Hoff, wenn dieser inmitten des Vollrausches wieder diese kulinarischen Anflüge auf dem Küchenboden bekommt?
 
Hätte man im Rahmen der Kandidaten nicht dieses Sende-Profil auch in das Betty-Ford-Experiment umtaufen können ... Sage ich doch, billiger kann man den Entzug doch nicht haben und wenn Sie mich fragen, dann ist das am Ende vielleicht doch eine ganz heilsame Erfahrung für die beiden Anhänger der Johnnie Walker-Blue-Label-Fraktion ...
 
 
 
Schön fände ich ja auch, wenn jetzt noch der Alex Jolig alias erster Hengst der Big-Brother´s mit einziehen würde und warum ist eigentlich nicht auch die Ex vom Rocky Stalone mit an Bord ... und wo steckt die Lindsay Lohan und der Pete Doherty? Oh ja, einen Trash-TV-Container müsste es noch geben und vielleicht würde sich ja da auch ein Plätzchen für den Bullshido finden, damit dieser endlich in das normale Leben zurück geholt wird, wo doch dieser so eine unsagbare Angst davor hat, dass sein Sohn schwul werden könnte ...
 
Das schreit doch förmlich nach einem offenen Brief an diesen Kindergarten-Rapper aus dem Slum-Dog-Millieu ...
 
 
 
Hey alter Scharlatan aus Welt von Mann mit Hose aber ohne Hirn,
 
Du nix muss haben Angst vor die falsche Gene in die Sohn von die Bushido, denn unser Alah dort Oben über die Horizont die Du nix erblicken, will nix Kind mit Genen aus Ghetto in die Welt von bunte Regenbogen haben, denn Mann in Himmel klüger als die lange Nase aus die Gesellschaft, wo deutsches Kind kriegt Trachtprügel, wenn diese sind seine Freunde von die Eltern.
 
Hat Bushido nix gelernt in Sonderschule, dass Fatma Natur jedem gibt, was der Ghetto-Mann verdient und auch wenn steht Bambi auf Obstkiste in Bushidos WBS-Wohnung und die Ische liegt in Fallschirmseide auf die Bett neben die Klo, die Ey-Du mit die nicht "was gucks Du-Pass" in die Tasche wollen nix haben die kriminelle Mann mit die grosse Klatsche an die Kopf.
 
Wenn Bushido Angst hat vor schwule Sohn, dann sollte der kleine Bushido unter die Gürtellinie machen Schnipp-Schnipp an die Gehänge mit die Glocken. Wollen wetten, dass da macht sicher Doktor alles Schnippi-Schnappi an die Bushido für Nixi-Naxi, denn Gastfreundschaft für die Prolet ist vorbei und wenn Mann aus die Land mit die AUS davor nicht kann sich benehmen, wie die Land mit die AUS davor vorgibt ... doch Alter, da war doch viele Mann in Deine Räume und haben gekramt nach die Akten von die Ghetto-Organisation ...
 
Ich wissen das Bushido nur versteht den Bahnhof mit die Kofferklauen aber auch das ist Sprichwort und nix Aufforderung zu klauen. Ist nicht besser wenn die Muselmann mit die grosse Fresse macht sich auf Reise nach die Insel mit die viele Pfefferkörner und nimmt auch ruhig der Proli die eigene Nachzucht mit ... Deutsche nix böse, wenn die Bullshido geht aus die Land und wenn nix in Kasse bei die Rapper, Nicoletta zahlen Good-bye-Deutschland-Ticket nach Syrien ...
 
So Alter, habe fertig mit die Bla-Bla für die Mann mit die grosse Eier und die kleine Hirn
 
Nicoletta - die Robin Hood von die BUNTEn Bambi´s
___________________________________________________________________
 
Jaja, ich weiss, die meisten Dinge erledigen sich faktisch von ganz alleine und wenn die Kugel da recht behalten sollte, die ich da unmittelbar vor meiner Nase sehe ... und wenn es da stimmt, dass die guten Dinge liegen so Nah ... Kugel ... Bushido ... sehen Sie, in diesen Rapper-Kreisen eliminieren sich die Kadetten auch gerne mal selber untereinander und wer weiss, vielleicht ist der Name ja schon am morgigen Tag der Schnee des gestrigen Ghettotages ...
 
 
 
Otto Sander ist gestorben und ja, ich fand diesen Schauspieler mit der markanten Stimme grandios und man kann ja unken wie man will aber der war ein Guter und wieder einmal ist eine Grösse des Films gestorben, für den es keinen Nachfolger gibt.
 
Ach hören Sie doch auf, diese Furtwängler´s des deutschen Films kann man doch nur dann ertragen, wenn man das gleiche Zeug einwirft wie der Bushido und von wegen, wir haben doch dieses Kicherkanninchen aus der Welt der Kartoffeln ... die Ferres ist doch Mega-Out und eigentlich erstaunt mich an dieser Stelle, dass die nicht auch in den de Mol-Container einzieht. Eben, wen haben wir denn noch, wo schon die Witta Pohl und der Günther Strack oder gar der Curd Jürgens nicht mehr drehen können, weil da die Radischen den Weg nicht freigeben?
 
Glauben Sie denn gar an ein weiteres Leben also die Wiedergeburt, wo der ganze Drasch dann wieder von Vorne beginnt ... auf das Töpfchen, dann in die Schule, wenn man nicht das Bushido-Gen hat, dann diese Qual mit den Jahren welche da nicht als die Herrenjahre bezeichnet werden ... die erste Liebe ... welche war denn das noch gleich ... egal ... die Führerscheinprüfung, der erste Schulabschluss mit Erfolg nach ungefähr 20 Jahren, das Studium, die vielen Party´s, der Zickenkrieg in der Clique, all die unerwünschten Gestalten, deren Namen man zum Glück immer öfter und mit dem zunehmenden Alter in dem Lokalteil der Regionalzeitung auf der letzten Seite erblickt ... die vielen kleinen und grösseren Weh-Weh´chen oberhalb und unterhalb der Gürtellinie ...
 
Nix da Buddha, mit dem Nirvana gehe ich konform aber noch einmal diese ganze Litanei ... wenn denn dann nur als Vogel hängend an der Wand des Reichstages ...