SEITENAUFRUFE

PROSTITUIERTE arbeitlos dank EMMA ...

          
04.11.2013

Womit habe ich noch gleich den gestrigen Tag an den Tasten beschlossen ... ach ja, diese wahnwitzige Idee der Alice von der Emma ... Sie wissen schon, die Abschaffung der Prostitution ...

Soso, und auch eine Frau Furtwängler und viele andere Damen aus der Welt der ehelichen Prostitution ... wohlgemerkt meiner Meinung nach ... denn wenn da die jungen Dinger sich die alten Herren schnappen, dann ist das in einer gewissen Form doch wohl auch die Prostitution auf der Gesellschaftsebene ... 



Oder glauben Sie tatsächlich, dass da die grossen Liebespfeile die Damen der bunten Blätter getroffen haben und nicht viel mehr die materiellen Pfeile aus der Damenhandtasche die Herren treffen. Wie war das noch ... wie kommt die Frau zum Nerz?

Eben, die Frau kommt zum Nerz, wie der Nerz zum Nerz kommt und da muss man sich schon wundern, wie schnell sich da auch Promis dem Wahnwitz einer Frauenrechtlerin unterwerfen. Ausser Frage steht, dass die Zwangsprostitution abgeschafft werden müsste und in etwa gleicht das dem Ruf nach der Eliminierung der Handtaschendiebe von der Kölner Domplatte aber bleiben wir doch realistisch ... auch der Einbruch, Mord etc. sind verboten und gibt es deshalb weniger Straftaten auf dem Globus ... 



Mensch Meier, mir war nicht bewusst wie naiv diese Damen und Herren doch sind und zum Glück gibt es die leichten Damen zum Ausleben des Triebes, denn wenn es die Bordelle ... zu dem es sich bei diesem Gewerbezweig auch noch um das älteste Gewerbe der Welt handelt ... nicht mehr geben würde und ein jeder nymphomaner Kadett da in die freudenhausfreie Natur entlassen werden würde ... eben, dann haben Sie und ich wieder das Problem mit den forensischen Kliniken und dem Neubau der JVA´s. Ach hören Sie doch auf, man kann die Prostitution gar nicht abschaffen, denn dann würde die Hälfte der Fussballer-Ehen niemals geschlossen und vor allem wer würde sich denn dann einen Hugh Heffner in das Wohnzimmer setzen ...

Ja, solche Meldungen bringen mich auf die Palme des Unverstandes, denn die Menschheit braucht immer andere Menschen, die sich des Triebes derer annehmen und überhaupt, ist diese ganze Aktion nicht nur der verweifelte Versuch einer aussterbenden Zeitschrift, um da als letztes Flackern nochmalig in die Medien zu kommen. Und überhaupt, wenn schon die Prostitution abgeschafft werden sollte, dann doch auch bitte diese altersungleichen Beziehungen liebe Frau Schwarzer, denn egal wie wir es drehen oder wenden aber irgendwie bewegen wir uns mehr und mehr in das Zeitalter der Steinzeit zurück und wo will denn Vater Staat und Mutter Emma noch überall mitmischen?



Wann haben Sie das letzte Mal gesagt ... ich liebe Dich?

Sehen Sie und das halte ich auch so, wohl dosiert und nur dann, wenn es sich auch so anfühlt aber es gibt auch Momente, wo man sich dieses besser verkneifen sollte und zwar exakt dann, wenn das Gegenüber nicht annähernd so gestimmt ist und dann kann aus der eigentlich positiven Meldung eine Geschichte werden, wie Sie kein Drehbuch besser hergeben könnte ... Wohlgemerkt das Drehbuch eines schlechten Films, denn ich kann mir nicht helfen aber ich möchte Ihnen eine Geschichte aus der Welt der dritten Art erzählen, die Sie ebenso mit den Ohren schlackern werden lassen, wie es meine Ohren in Gang gebracht hat, als ich mir habe diese zu Gemüte geführt ...

Nein, wir sprechen jetzt nicht von der neuen Liebe der Jenny Elvers-Elbertzhagen und auch habe ich keine Lust meine Tasten ... 



03.11.2013

"Sie wohnt auf dem Hausboot ... down by the river ... Jedermann kennt sie ... Pretty Bettina ... " - Oh nein, nicht Bettina ... Belinda ... und das passiert mir auch nur deshalb, weil ich vor wenigen Sekunden ein Klatschblatt lesen musste ...

Selbstverständlich steht da auch etwas über die ehemalige First-Class-Frau des Staates darin, denn Frau Wulff ist wieder aus dem medialen Nirvana in die Öffentlichkeit zurück gekehrt und tut jetzt nur noch GUTES ... So ein bisschen etwas hat die Gute ja auch noch wieder zurückzugeben, wo diese doch auch nicht schlecht auf Kosten der Nation gelebt haben ...

Heidi Klum hat exakt das Gegenteil von dem gemacht, was da unsere Cher am Leben erhält und Sie können ja über die Sängerin der Staaten sagen was Sie wollen aber wenigstens steht diese zu der Tatsache, dass das Altern alles andere als ein durchgezogener Koitus ist. Ja was denn, es ist doch nicht schön, wenn da die Haut an den Armen länger ist, als diese selber und Sie können mir doch nicht erzählen, dass Sie die Ära der ehemaligen Krähenfüsse ... also wenn diese sich zu dem Adler-Beinchen entwickelt haben ... voller Sehnsucht erwarten?



Jaja, die Sache mit dem Alter und der damit verbundenen Würde ... sofern diese vorhanden ist, denn bei manchem Zeitgenossen scheint es so zu sein, dass diese mit dem Altern auch sich selber aufgeben. Oder wie erklären Sie sich die Leidenschaft für den Romika-Schuh oder überhaupt all diese Gesundheitsschuhe, in denen man automatisch schon um Jahrzehnte altert, nur weil man diese Fuss-Utensilios an den Haxen trägt?

Gibt es eigentlich wirklich nur noch mehr verrückte, als den normalen Menschen oder ist Ihnen das egal, wenn da ein jeder tickt, als gäbe es nur ihn und keinen anderen Gott daneben ... Sie kennen doch bestimmt auch diese Art der verbitterten Alten, die da an allem und jedem etwas auszusetzen haben und deren Aura der des Luzifers gleicht. Nicht selten haben diese auch ausgesprochen ungepflegte Zähne und ich vermute stark, dass dieses die Folge des zu vielen negativen Quatschens ist. Ach kommen Sie, es gibt wirklich viel zu viele dieser notorischen Schwarzseher und wenn es nach mir geht, dann könnte man diesen ruhig das Licht zum heiligen Sankt Martin auspusten, denn wir brauchen keine Querrolanten und Miesmacher ...



Wieso ich darauf komme ... bei jeder Sache die einer macht, steckt dahinter ein bestimmter Aufwand und noch mehr Energie, um die Menschheit zu berieseln oder zu bespassen und da fällt dann schon sehr auf, wenn da einer stets damit auffällt, dass dieser zwar jegliches Programm nutzt aber selber nur dadurch auffällt, all die Bemühungen in den Schmutz zu ziehen.

Natürlich weiss ich, dass nicht ein jeder mit dem goldenen Löffel auf die Welt gekommen ist und ich bin mir sicher, dass es keinen einzigen Menschen auf der Welt gibt, der nicht irgendwo ein Päckchen mit sich trägt und wenn es nicht das historische Packwerk ist, dann mindestens eines für die DPD´ler. Soll heissen, jeder bekommt von Buddha, Gott oder sonst wem exakt das Paket geschnürt, dass er selber aushalten kann und wo der grosse Meister gesichert weiss, dass dieser an einer Lösung basteln wird. Und all jene deren Lebensinhalt nur darin besteht, sich die dunklen Seiten des Lebens auf den Schirm zu rufen, haben diese Gabe auch nur deshalb, weil es eben auch immer Menschen in der Isolation geben muss. Was für eine These, die Faulen in das Kröpfchen und die Guten in das Töpfchen ... 



Nur ist es für die Umwelt bisweilen schwer zu ertragen, wenn da eine muntere Truppe zusammen sitzt und sich des Lebens freut und eine miesepetrige Pomeranze dann versucht die Lebensfreude der Anderen zu untergraben. Doch, doch, Sie kennen diese verbitterten alten Frauen, deren Horizont nicht über den von Narzis reicht und die sich ihr Leben lang nur um sich selber drehen und deren einzige Bestimmung auf diesem Planeten diese ist, den anderen Mitbewohnern auf diesem Planten die frohlockende Tour zu vermaseln. Kommen Sie, es sitzen in munterer Runde einige zusammen und darunter mogelt sich die nervige Alleskönnerin, die sowohl ... Moment - Alleskönner - da war doch noch diese Geschichte mit dem Schwachkopf aus der Guttenberg-Innung, also jener der da mit viel Tammtamm nichts leistet und deshalb auch im hohen Alter noch immer von dem lebt, was da ... 



Oh nein, lassen wir das, der Roberto Blanco hat es sowieso schon schwerer, als der Rest der Nationen, denn es gibt doch wahrlich keinen anderen vergleichbaren Puppenspieler aus Mexico, der da mehr traurig als froh ist und soll ich Ihnen mal etwas sagen: Mir ist es total egal, ob und mit wem der verheiratet ist und ob dieser da mehr Schulden als Haare hat und überhaupt ... eigentlich bin ich auch nur angesäuert, weil da die EMMA alias Alice Schwarzer aus dem femininen Wunderland des schlechten Geschmacks jetzt tatsächlich dafür plädiert, dass die Prostitution abgeschafft wird ...

Sagen Sie mal liebe Frau Schwarzer oder Weisser ... und wer soll da bitte schön all die Herren bedienen, wenn da die bezahlte Nanny für den kleinen Lümmel sich nicht mehr um diesen kümmert? Diese Idee ist doch genau so behämmert, wie der Ruf nach dem einstellen der Atmung in Fukushima, um da der Bestrahlungsintensität aus dem Weg zu gehen ...