SEITENAUFRUFE

KIM JONG UN - TODESSTRAFE FÜR DIKTATOREN

14.12.2013
 
Doch, so ist es und daran wird sich auch nichts ändern, wenn sich die Welt nicht bereit ist zu ändern, denn es ist ja nicht mehr zum aushalten, dass die Ignoranz innerhalb der Gesellschaft immer weiter abnimmt oder warum haben wir alle miteinander noch kein Ticket für Korea gebucht, um da dem Terminator der Willkür die Lebenslichter auszublasen?
 


                                                    Foto: Kim Jong Un
 
Kim Jong Un ... laut WIKIPEDIA ... zwergenhaftes Agressum aus dem asiatischen Luftraum, der da seit dem Tod des Vaters, welcher übrigens über den gleichen Gendefekt wie sein Sohn Kim Jong verfügt hat, einen Führungsstil genn jeglichem Amnesty International - Bewusstsein führt und der schon seit Kindesbeinen unter der Zersetzung seines Gross- und Kleinhirnes leidet ... Quelle: WICKYNICOLETTA
 


                                         FOTO: DANIELA KATZENBERGER
 
Holymoly, grosser und geliebter Knilch dort Oben mit dem langen weissen Kleid ... wann entsorgst Du endlich und für alle Zeiten solche Köpfe aus der Evolutionsgeschichte? Mensch Meier oder von mir aus auch Gott, wir alle auf dieser relativ kleinen Welt haben die Nase gestrichen voll von all denen die sich da mit jedem Tag auf das Neue "erhöhen", um das Volk zu "erniedrigen".
 
Ach Quatsch mit Sosse, die Gesellschaft gleich welchen Erbgutes würde sich nicht den lieben langen Tag die Köpfe einhauen, wenn da die 10 Gebote nicht in das imaginäre Leben gerufen worden wären und der noch grössere Denk-Müll ist doch wohl der, dass ein jeder einen braucht, der ihm da sagt wo es lang geht. Eben, das Treiben der Gesetzlosen würde es ja gar nicht geben, wenn eben schon in der Eizelle der Garaus besiegelt wäre und überhaupt, warum sind solche Diktatoren nicht grundsätzlich unfähig zur Zeugung einer Nachbrut und unterliegen von Haus aus einem Adoptionsverbot?
 
 
 
Ja, Fragen über Fragen und wieder scheint sich der alte Mann in den Wolken einen munteren Tag mit dem Christkind zu machen ... Oh ja, das Backen der Plätzchen in den Sphären steht wieder ganz Oben auf der Agenda und ja, ich glaube noch immer daran, dass da das vernebelte Morgen- und Abendrot in Wahrheit das Licht aus dem Ofen vom Christkind ist. Da fällt mir ein liebe Verdi´s und andere Arbeitsrechtler, ist eigentlich auch für die Einhaltung der Ruhezeiten bei Rudolph & Co gesorgt und vor allem, was ist denn mit den Überstunden an den Feiertagen, wenn sich der Mann von Kamin zu Kamin hangelt und dieses sowohl am Tag und in der Nacht?
 
Soso, Hohoho ... daran hat natürlich wieder kein Borstenvieh gedacht und auch wohlmöglich nicht daran, ob da vielleicht auch mal der Tierschutz ein Auge auf die weihnachtlichen Aktivitäten werfen könnte, damit endlich diese Teile aus den Gebissen der Huftiere verschwinden, denn denken Sie das ist der reine Spass, wenn einem da ein Eisen in das Maul gepackt wird und dann an diesem Lederriemen angebracht werden, damit man die Mundwinkel auch schön weit einreissen kann?
 


 
 
Na was denn, Sie und ich wissen doch ... zumindest sofern Sie nicht zu den Kandidaten der "Endlich schön-Sendung" gehören ... wie es Aua Aua macht, wenn einem da der Mund in etwa so weit aufgerissen wird, wie es der Guttenberg und der Putin auch ohne Zaumzeug machen. Ja, ich habe etwas gegen die Quälerei eines Tieres und ja, ich würde zu einem Mörder, wenn ich der Zeuge einer Greueltat an einem Vierbeiner werden würde und nein, ich habe keine Angst dafür auch von einem Kim Jong Un an die Wand gestellt zu werden, nur weil ich ihm einen gepflegt auf die Glocke gehauen habe, weil dieser einen unserer kleinen Fellkinder in den Wok befördern wollte.
 
Wie, Sie wissen nicht das da auch gerne Mal die Mannen in Korea alles was kreucht und fleucht in den Topf werfen und das bei denen ein Affenhirn als Delikatesse gehandelt wird. Wohlgemerkt das Gehirn eines lebendigen Affen und noch immer bekomme ich diese Bilder nicht aus dem Kopf, die ich vor inzwischen 35 Jahren in einem Video gesehen habe, wo dieser "Schmaus" da gefilmt worden ist.
 


 
 
Ein kleiner Affe wird in die Mitte eines Tisches gesetzt oder mehr unter den Tisch und sein Kopf ragt dann aus einem Loch in der Mitte. Dann sitzen da eine Menge an kleinäugigen Gestalten darum und schlagen mit einer Art Notfallhammer auf den Kopf des Affen ein ... und zwar bis dieser ein wenig die Augen verdreht und sein Schreien weniger wird und kurz bevor da diese Kreatur auf dem unnatürlichen Weg die Chance auf das Ende seines Leidens hat, wird mit einer Säge die Schädeldecke aufgesägt ... wohlgemerkt, das Tier lebt ... und dann das Gehirn daraus gelöffelt ... Haben Sie da noch irgend welche Fragen dazu, welches das wahre Monster der Evolution neben Kim Jong Un und Vladmir Putin ist?