SEITENAUFRUFE

MADONNA und der Sex ...

09.01.2014
 
Da liegt also der Fehler, warum ich da einen Termin verpasst habe ... das Datum ist der Schuldige, denn ich war doch in dem felsenfesten Irrglauben, dass wir erst am heutigen Tag den 08.01.2014 haben ...
 
Na da fangen die guten Vorsätze ja mehr als nur Prima an, wenn ich zwar meine Struktur aber nicht den Kalender in den Griff bekommen kann. Ist es nicht ein Drama mit dem ewigen und niemals aufhörenden Zeitmanagements-Problem ... wobei, Problem klingt ja schon als nicht erfüllender Lösungsansatz und so nennen wir es doch einfach den munteren Wahnsinn mit der Datumsanzeige und wenn wir jetzt auch noch alle miteinander dieses Leid miteinander teilen würden, dann gäbe es doch überhaupt gar nichts, was man da aufzuarbeiten hätte. Ach ja, egal wohin man auch sieht und schaut ... es gibt immer mehr Gesichter mit den traurigen Augen und während diese einen mal mehr oder weniger berühren macht sich die Nation da unsinnige Gedanken darüber, wer denn da jetzt in das Dschungel-Camp einziehen wird?
 
Eben, lassen Sie uns doch lieber die kostbare Zeit mit dem Outing eines Fussballer´s verbringen und uns in der stillen Kammer die Frage stellen, wann sich denn wohl in der Folge dann auch der Jogi Löw und all die anderen LAHMen Spieler zu dem Dribbeln auf das hintere Tor bekennen?
 
Halloooo, nur weil da auch gerne mal die rasierten Hohlköpfe in der Fankurve stehen oder gar andere homophobe Subjekte, muss man doch nicht seine Neigung leugnen und so tun, als ob man da mit der allerbesten bezahlten Freundin das Vater, Mutter und Kind-Spiel erprobt ... das ist doch bescheuert und vor allem wo ist denn da der Teamgeist und das Rückrat der Vereine. So frei dem Motto, wer da was gegen den Spieler im rosa Röckchen hat, der möge bitte unvermittelt das Stadion verlassen?
 
 
 
Ach das ist doch Quatsch, dass da dann nur noch die Wattebäusche anstatt der Feuerwerkskörper und der Klopapier-Rollen fliegen und verdammt, wir leben im Jahr 2014 und nicht im 15. Jahrhundert oder gar in unserem letzten, wo da noch der Giftzwerg aus Wien alles eliminiert hat, dass da nicht die vordere Luke bedienen wollte. Nein, ich verstehe diesen Hype der Diskriminierung nicht und vor allem ist es doch so, dass es inzwischen genug bekennende Homosexuelle gibt und leben diese alle unter der Brücke oder frönen der Hartzer-Rolle via Amt?
 
 
 
Ja, ich bin sehr stolz darauf das ich eben nicht dieses langweilige Heteroleben leben muss und es damit so machen würde, wie es der grösste Teil der Menschheit macht. Und egal wie Sie oder ich es drehe aber die wahre und erfüllte Liebe findet man doch nur unter seinen Geschlechtsgenossen und wenn ich da alleine an die kleinen Unwegsamkeiten aus Alltag denke ... da gibt es kein meckern wegen der Zahnpasta, denn eine Frau hat das Schliessen der Tube schon mit der Muttermilch aufgesogen und auch dieser Mummpitz mit dem gepiesel im stehen ... das kann man doch getrost unter den Tisch fallen lassen und soll ich Ihnen einmal sagen was da grosse Geheimnis der Homosexuellen ist?
 
 
 
Wir sind einfach besser ... Herr Putin und ganz offensichtlich auch ein Stück weit klüger, als eine Sylvie oder ein Rafaelo ... Mannometer, welche Dramen sich da bei den Hetero´s immer abspielen ... er wäscht nicht ab, Sie kann nicht waschen und die Kids wollen nicht waschen. Und dann diese Litanei mit dem wie man die Kinder erzieht und wer da die Hosen an- oder ausgezogen hat. Da fällt mir noch immer der legendäre Satz eines Ex-Mannes von Madonna ein ... ja, ich glaube es war Sean Penn der da vor vielen Jahren sagte, dass es in seiner Ehe keine Rolle spielen würde, wer da die Hosen in der Beziehung anhaben würde, sondern es bei Madonna nur wichtig wäre, dass man diese nur oft genug herunter lassen würde ...
 
Da ist doch der rote Faden innerhalb der Beziehung mehr als klar definiert ...